Swimbait, Hecht

Swimbait – Eigenschaften, Angeltipps, Zielfische



Swimbaits sind mehrteilige und lebensnahe Imitate realer Beutetiere mit realistischem  Aussehen und lebensechten Körperbewegungen beim Einholen. An großen und stark befischten Seen sind große Swimbaits auf Hecht, Waller und andere große Raubfische oft die einzige Möglichkeit auf einen Kapitalen. Was es sonst über Swimbaits zu wissen gibt erfährst Du im nachfolgenden Beitrag.

Swimbait Eigenschaften

Swimbaits sind meist hochpreisige Kunstköder. Da hier die Körperform real existierender Beute nachempfunden ist, werden sie auch als “Realbaits” bezeichnet. Die meist Realbaits in Form von Forellen, Karpfen, Plattfischen, Wasservögeln, Amphibien und Säugetieren, wie Ratten, werden geschleppt oder eingekurbelt.

  • Form und Material: Den Formen und Materialien sind kaum Grenzen gesetzt und reichen von klassischen Swimbait Wobbler, einem mehrteiligen Hardbait mit Tauchschaufel, bis hin zu großen Gummiködern mit eingegossenem Bleikopf. Aber auch Mischformen sind möglich. Moderne Realbaits haben einen harten Kopfbereich mit Tauchschaufel und Hakenöse, und einen flexiblen Hinterleib aus Gummi. Diese Swimbaits vereinen die guten Tauch- und Laufeigenschaften eines Hardbaits mit der natürlichen Bewegung eines Gummifisches.
  • Swimbaits: Größen: Swimbaits gehören zu den größten Kunstködern und bringen auch große Fische. Hier sind Längen ab 15 Zentimetern die Regel. Ihr Einsatzgebiet liegt im Süßwasser somit hauptsächlich im Bereich des Hechtangelns und Welsangelns. Es gibt jedoch auch einige kleinere Swimbaits.
  • Laufverhalten von Swimbaits: Die mehrteilige Bauweise der Realbaits sorgt für die natürliche Schwimmbewegung. Dafür werden Swimbaits mit einem gleichmäßigen Tempo eingeholt.
  • Swimbait Farben: Farblich orientieren sich die meisten dieser Köder an ihren natürlichen Vorbildern. Von einfachen silbernen Farbtönen bis zu realistischem Barsch-, Forellen- und Hechtdekor gibt es zahlreiche Variationen. Immer mehr Hersteller produzieren auch Swimbaits in ausgefallenen schrillen Farbtönen. Diese sollen gerade in trüben Gewässern und an dunkleren Tagen zusätzliche Lockwirkung auf die Raubfische ausüben.

 

Swimbait Tackle Hecht
Swimbaits sind oft sehr detailgetreue Abbildungen.

Richtig mit Swimbait angeln

Da die Realbaits keine Eigenaktion haben unterscheidet sich das Swimbait angeln in der Führungsweise von vielen anderen Kunstködern. Wie du genau du mit Swimbaits angeln kannst und welche Tricks es dabei gibt, das zeigen wir dir im folgenden Abschnitt.

Realbaits wurden zum US Amerikanischen Schwarzbarsch angeln entwickelt, um gezielt kapitale Fische zu überlisten, die mit herkömmlichen Kunstködern bereits schlechte Erfahrungen gesammelt hatten. Beim Swimbait Angeln sollen darum auch keine Reaktionsbisse provoziert werden, wie mit Crankbaits. Vielmehr sollen erfahrene Raubfische auf die realistische Imitation eines größeren Beutefisches hereinfallen. Viele Angler bezeichnen Swimbaits als die besten Swimbait Wobbler. In stark beangelten Gewässern trifft dies auch teilweise zu. Gerade ältere Hechte, die bereits Erfahrung mit Kunstködern gesammelt haben, lassen sich so noch täuschen. Realbaits können entweder geworfen oder mit dem Boot geschleppt werden.

Swimbaits sind Köder ohne Eigenaktion und sollten während des Schwimmens durch kurze und sanfte Aktionen interessanter gemacht werden.

Checkliste zum Swimbait angeln

  • Stopps: Während der Einholphasen solltest du ab und an einen kurzen Einholstop machen. Dadurch steigt der Swimbait auf oder sinkt ab. Du kannst damit nicht nur die Lauftiefe ändern, sondern auch träge Räuber zum Biss motivieren.
  • Zupfer: Kleine Zupfer mit der Rutenspitze lassen den Köder ausbrechen. Zwar muss der Swimbait nur geschleppt oder eingeholt werden, ein wenig Abwechslung schadet dennoch nicht. Schließlich sind es meist die Abweichungen vom Laufverhalten, die ihn noch attraktiver machen.
  • Schleppfischen: Geschleppte Swimbaits solltest du in der richtigen Tiefe der Raubfische anbieten. Hierzu hilft ein Blick aufs Echolot oder Down- und Sideimaging. Zum Schleppen kannst du hierfür Downrigger und Sideplaner verwenden.
  • Langsam: Swimbaits ohne Tauchschaufel sollten aufgrund der Lauftiefe und dem Wasserwiderstand langsam geschleppt werden. Eine Schleppgeschwindigkeit von 2 – 3 km/h sorgt dafür, dass der Swimbait auf der gewünschten Tiefe bleibt. Modelle mit Tauchschaufel können jedoch auch schneller geschleppt werden.

 


Video von Uli Beyers Köderkunst

Wo mit Swimbait angeln auf Hecht?

Swimbaits sind naturgetreue Imitate von Fischen, die vor allem auf Hecht erfolgreich sind. Wo du diese Realbaits fischen kannst und was du beim Swimbait angeln beachten solltest, erfährst du in folgendem Bericht:

  • In klaren Gewässern: In klarem Wasser können erfahrene Hechte herkömmliche Kunstköder schnell durchschauen. Realistische Swimbaits aber lassen auch argwöhnische Räuber keinen Verdacht schöpfen. Beim Swimbait angeln geht es auch gerade um die langsame Köderführung.
  • Im Freiwasser: Gerade in Stauseen und Talsperren wo Hechte und andere Freiwasserräuber den Coregonen Schwärmen folgen, und die Swimbaits den silbrigen Schwarmfischen ähneln, sind Realbaits eine Bank. Hier können die Plastikköder gut beim Schleppen präsentiert und teils mit Sideplanern und Downrigger Bleien auf Tiefen und Bereiche neben dem Boot gebracht werden, in denen das Echolot Beutefische und Hechte anzeigt.
  • Im Flachwasser: Realistische Nachbildungen von Hechten fangen im Frühjahr besonders gut. Kurz nach der Schonzeit sind die Räuber noch im Flachwasser anzutreffen und äußerst territorial. Ein vermeintlicher Konkurrent löst beim Swimbait angeln dann heftigere Attacken aus als jeder Beutefisch.
  • Bei hohem Angeldruck: In stark beangelten Gewässern sind kapitale Raubfische oft erfahren und lassen sich nicht mehr von jedem Wobbler provozieren. Ein Swimbait bringt beim Angeln auf Hecht oft die richtige Mischung aus Größe und natürlicher Erscheinung.
  • In der Tiefe: Swimbaits sollten dort eingesetzt werden, wo sich die Fische aufhalten. In großen Seen erreichen Sie die richtige Tiefe durch seine Tauchschaufel, interne Bleigewichte oder Downrigger. Modelle mit Tauchschaufel sinken wie herkömmliche Wobbler, Bleigewichten bieten jedoch ein weniger stetiges Tauchverhalten. Hier gibt es Swimbaits, die ähnlich einem Gummifisch mit Jigkopf relativ schnell sinken, andere besitzen Suspender Eigenschaften und stoppen auf einer bestimmten Tiefe.

 

Swimbaits sind Köder für große Fische wie Hechte und können in fast allen See- Talsperren und Flussbereichen eingesetzt werden. Auch im Bodden können sie gut auf Hecht in Stellung gebracht werden.

 

Swimbaits Hecht wo
Forellendekore sind Klassiker bei Swimbaits.

Swimbait Tackle für Hechte

Heimische Hechte werden bis zu 140 cm lang und haben einiges an Power zu bieten. Große Fische erfordern häufig großes und robustes Tackle, da sie häufig auch mit großen Ködern gefangen werden. Worauf es dabei ankommt und worauf du beim Swimbait Tackle achten musst, erfährst du im folgenden Abschnitt.

Dein Tackle für Swimbaits sollte vor allem eines sein: Stabil. Schnur, Rolle, Rute und Swimbait sollten des Belastungen des Trollings und auch des wiederholten Werfens großer Köder standhalten können. Die Fische sollten naturgetreu aussehen und haltbar sein.

Swimbaits für Hechte

Zum Hechtangeln werden vor allem große Swimbaits ab 15 cm mit mehreren 100 Gramm Gewicht verwendet. Hier fangen große Köder auch wirklich große Fische. Wenn du mit Swimbaits Hechte fischt, solltest du bei Wurf und Drill mit großen Belastungen für dein Tackle rechnen. Swimbaits können sowohl geworfen als auch geschleppt werden. Aufgrund der Größe der Köder ist das Trolling jedoch verbreiteter. Da die Zähne der Hechte viel Schaden an den meist teuren Swimbaits anrichten können, sollte hier auf ein beständiges Material und ggf. austauschbare Teile, wie Schwanzflossen geachtet werden. Risse können zudem mit Gummiklebern repariert werden. Forellenimitate sind bei Hechten hoch im Kurs aber ansonsten sollten sich diese Realbaits vor allem an den natürlichen Beutfischen orientieren. Denn dazu sind diese Swimbaits ja da, um möglichst realistisch auszusehen.

Line Trough Swimbaits sind vormontierte Realbaits, bei denen das Vorfach mit den Haken im Inneren des Realbaits verläuft. Beim Drill rutscht der Realbait auf der Hauptschnur Richtung Rute. Der Fisch hängt nur am Drilling, wird sicherer gehakt, kann den Fisch nicht als Widerlager nutzen und der Swimbait wird geschont.

Swimbait Ruten

Für große Swimbaits werden straffe Baitcastruten mit hohem Wurfgewicht und Triggergriff verwendet. Sie sollten 2,4 – 2,8 Meter lang sein und eine Spitzenaktion mit 150 – 300 gr. Wurfgewicht haben.

Trolling Rolle

Zum Schleppen schwerer Swimbaits sollten robuste Multirollen zum Trollen verwendet. Eine Stationärrolle ist hier fehl am Platz, denn zu hoch sind Belastung für Rolle und die Finger des Anglers. Eine starke Baitcaster Rolle sorgt hier für Köderkontrolle und Kraft im Drill.

Schnur

Swimbaits für Hechte sollten mit geflochtenen Schnüren ab 0,25 mm Durchmesser und 20 kg Tragkraft an einer schweren Swimbait Rute gefischt werden. Ein hechtsicheres Vorfach mit ausreichend Tragkraft ist Pflicht. Stahlvorfächer verknicken bei schweren Köder leicht. Titanium– oder starke Fluorocarbon Vorfächer mit 40 – 50 Kg Tragkraft sind die bessere Wahl.

 

Swimbait
Swimbaits gibt es auch als sehr bauchige Exemplare – hier ein Crappie Imitat.

Welchen Swimbait kaufen?

Swimbaits sind hochpreisige und naturgetreue Gummi- und Hartplastikköder und wer einen Swimbait kaufen möchte, der muss teils tief in die Tasche greifen. Neben verschiedenen Möglichkeiten Preise zu vergleichen, solltest du vor allem auf Qualität und Ersatzteile setzen. Darum Augen auf beim Swimbait Kauf: Hier solltest Du auf scharfe Haken und eine gute Verarbeitung achten.

Swimbaits haben ihren Preis, jedoch solltest du nicht davor zurückschrecken und dir stattdessen vor Augen halten, dass du du es auch auf die ganz großen und scheuen Hechte abgesehen hast. Wenn du zudem noch ein Modell mit austauschbaren Komponenten kaufst, dürftest du zudem lange Freude am Wasser haben.

Swimbaits aus Hartplastik

Bei Swimbaits aus Hartplastik sollten die Segmente hochwertig, stabil und leichtgängig verarbeitet sei. Nur so kann der Realbait im Wasser seine natürliche Aktion zeigen. Hier bieten vereinzelte Hersteller auch das ein oder andere Ersatzteil an, um den Köder nach nach Beschädigung durch einen Hechtbiss zu reparieren. Da derart große Realbaits teilweise bis zu 50 oder gar 100 Euro kosten ist dies durchaus ein lohnenswerter Faktor.

Swimbaits aus Weichplastik oder Gummi

HochwertigeSwimbaits aus Weichplastik oder Gummihaben häufig austauschbare Schwanzteile, Flossen und selbst ganze hintere Partien. Die verschieden geformten Teile unterscheiden sich dabei in ihrer Aktion, ähnlich wie die verschiedenen Schwanzformen der Gummifische. Zudem ist Weichplastik anfällig für Hechtzähne, so dass Angler nur einen Teil des Swimbaits neu kaufen müssen.

Realbait Preise

Günstige Realbaits aus dem unteren Preissegment zeigen meist nur wenig natürliche Bewegung im Wasser. Diese würden wir dir nicht empfehlen. Ein guter Swimbait aus Weichplastik oder mit Weichplastik Anteil kostet hingegen locker 15 – 40 Euro. Hochwertige Hartplastik Realbaits sind dabei stets etwas teurer und so erklärt sich mancher Preisunterschied. Manch ein Angler überlegt es sich bei diesen Preisen natürlich zweimal ob er neue Swimbaits kaufen sollte, jedoch findest du auch so immer wieder günstige Angebote von auslaufenden Kollektionen und kannst so ein Schnäppchen machen. So musst du dann auch nicht mehr lange auf den Meterhecht warten.

 

Swimbait Jerkbait
Exotische Swimbaits sind vor allem in warmen Meeren fängig.

Fazit: Swimbait für scheue Räuber

Wenn du deine Freude an realistischen Ködern hast und auf große Raubfische gehst, dann ist der Realbait die richtige Wahl für dich, um auch in Gewässern mit hohem Angeldruck noch große Räuber für dich zu interessieren. Was in diesen Gewässern funktioniert, kann natürlich in anderen Gewässern nicht schlecht sein. Finde hierfür einen Realbait, der der natürlichen Nahrung nahe kommt. Ein paar Naturbeobachtungen sind hier bestimmt hilfreich. Hast du Fragen zum weiterer Ausrüstung zum Thema Swimbaits, dann empfehlen wir dir die folgenden Beitrag zum Thema Hechtruten und Angelschnüren für Hechte.

Mehr Infos zum Thema Kunstköder für Hecht und weitere Köderarten findest du in unserem Beitrag Hechtköder. Willst du mehr im Detail wissen, was einen weiteren tollen Kunstköder für Hecht – den Jerkbaits – im Detail ausmacht? Dann lies unseren Beitrag zu Jerkbaits.

Neues aus dem FHP Magazin

Video: Basiswissen für Angler: Das Ruten-Wurfgewicht, Quelle: FHP/Fishpipe