Titanvorfächer: Vor- und Nachteile


Wer als Spinnangler oder auch Ansitzangler die Regale der Angelläden durchstöbert hat, ist irgendwann sicherlich auf Vorfächer oder Vorfachmaterial aus Titan und Titanlegierungen gestoßen – sogenannte Titanvorfächer. Titan – alleine der Name lässt schon aufhorchen, werden doch Assoziationen an Fußball oder an die griechische Götterwelt geweckt. Mehr zu Titanvorfächer, einem tollen Vorfachmaterial, erfährst Du in diesem Beitrag.

Titanvorfächer verfügen über sehr viele positive Eigenschaften, haben allerdings einen kleinen Nachteil und zwar den Preis. Leider ist das Titanvorfachmaterial aktuell nicht nur eines der besten, sondern auch das teuerste Vorfachmaterial. Dieser Nachteil amortisiert sich allerdings mit der Zeit, den Vorfachtausch gehört bei der Nutzung der Titanvorfächer so ziemlich der Vergangenheit an.

Titanvorfächer vs. Stahlvorfächer

Titan bietet gegenüber normalen Stahlvorfächern den großen Vorteil, dass es nicht  verknicken kann und deshalb deutlich länger hält, als normale 1×7 oder 7×7 Stahldrahtvorfächer. Zudem überschlagen sich Vorfächer aus Titan beziehungsweise Titanlegierung (NiTi) nicht so leicht beim Wurf oder bei lebhafter Köderführung. Somit können Titanvorfächer getrost als das beste hechtsichere Vorfachmaterial bezeichnet werden, welches es aktuell auf dem Markt gibt.

Im Vergleich zu Stahlvorfächern sind Titanvorfächer relativ dünn, biegsam, sehr stark und können kaum knicken. Dies ist ein erheblicher Vorteil gegenüber Stahl. Eine weitere tolle Eigenschaft des Materials ist dessen Flexibilität. Ergo kann es die Kopfschläge der großen Hechte leicht abfedern.

Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Empfehlungen im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Titanvorfach

Titanvorfächer Farben

Angeboten werden Titanvorfächer meist in Farben wie schwarz, sandfarben oder braun, aber auch im grün gefärbte Modelle sind erhältlich. Angler sind also für alle Wasser-oder Untergrundfärbungen gerüstet. Somit ist Titan auch unter Wasser relativ unscheinbar und sorgt somit dafür, dass manch erfahrene, kapitale Raubfisch trotzdem zum Anbiss verleitet wird. Titan ist auch eine bessere Alternative zu den Spinnstangen beim Jerkbaitangeln oder nicht wirklich hechtsicheren Materialien, wie Fluorocarbon oder Hardmono.

Vorteile und Nachteile von Titanvorfächern im Vergleich zu Stahlvorfächern

 

Fazit

Vorfächer aus Titan sind eine wirkliche Innovation im Bereich hechtsicherer Vorfächer. Die vielen Vorteile rechtfertigen den Preis deutlich. Trotzdem haben natürlich auch normale Stahlvorfächer ihre Berechtigung und Trümpfe. Mehr zu Stahlvorfächern erfährst Du in unserem Beitrag Material, Aufbau und Montage von Stahlvorfächern.



Jetzt teilen!
Menü