Angeln in Niedersachsen

Angeln in Niedersachsen

Das Angeln in Niedersachsen bietet viele Möglichkeiten, denn hier kann die Nordseeküste in Angriff genommen werden. Aber Du kannst auch in kleinen Bächen auf Forellen angeln oder in den Seen Friedfische wie Karpfen und Schleien überlisten. In den Niedersächsischen Flüssen, wie Elbe, Weser und Aller stehen dem Angler reiche Fischbestände mit Aal, Barsch, Hecht und Zander zur Verfügung.

In diesem Beitrag haben wir alle wichtigen Informationen zum Angeln in Niedersachsen zusammengetragen. Hier erfährst Du, was man zum Angeln benötigt, welche Fischarten in welchen Gewässern zu erwarten sind und bekommst Tipps zum Angeln auf Karpfen und Forellen.

Besonderheiten beim Angeln in Niedersachsen

  • vom Mittelgebirge (Harz) bis zur Nordseeküste
  • große Anzahl natürlicher Seen
  • Oberharzer Wasserregal (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • vielseitige Flusslandschaft mit Mittelgebirgsbächen und großen Flüssen
  • Fischarten von A wie Aal bis Z wie Zander plus Meeresfische

Was brauchst du zum Angeln in Niedersachsen

Zunächst gibt es Unterschiede an Küsten- und Binnengewässern zu beachten. Denn für Küstengewässer wird in Niedersachsen kein Fischereischein benötigt. Hier reicht es einen Personalausweis mitzuführen. An allen anderen Gewässern ist jedoch ein Fischereischein notwendig.

Unter den Küstengewässern gibt es sogenannte freie Gewässer, an denen keine Fischereierlaubnis benötigt wird. Zählt das Gewässer nicht zu den freien Gewässern, wird eine Angelkarte benötigt. Diese kann beim Niedersächsischen Anglerverband oder beim Verpächter/ Eigentümer erworben werden. Genaue Informationen zur Angelerlaubnis findest Du in unserer Gewässer-Übersicht.


Angeln an der Nordseeküste Niedersachsen

Die Nordsee ist sicherlich die erste Adresse, wenn man an das Angeln in Niedersachsen denkt. Hier warten Platten, Dorsche und Wolfsbarsche auf ihren Meister. Außerdem können versierte Spinn- und Fliegenfischer den Meerforellen nachstellen. Hier sind ein paar interessante Küstenabschnitte für dich gelistet.


Nordsee bei Bensersiel

Die Nordsee bei Bensersiel ist Teil des ostfriesischen Wattenmeeres. Das Wattenmeer in Ostfriesland hat eine hohe Biodiversität.

Nordsee bei Dornumersiel

Die Nordsee bei Dornumersiel ist ein großflächiges Angelgewässer an der ostfriesischen Nordseeküste.

Nordsee bei Hooksiel

Bei der Nordsee bei Hooksiel handelt es sich um ein Meeresgebiet in Niedersachsen, welches Teil des ostfriesischen Wattenmeeres ist.

Nordsee bei Neuharlingersiel

Das Angeln an der Nordsee bei Neuharlingersiel ist nur was für Hartgesottene, doch wer es mag eine steife Meeresbrise im Gesicht zu spüren und den Gezeiten zu trotzen, der kann hier eine herrliche

Nordsee bei Norderney

Grundsätzlich sind alle Strände auf Norderney, der zweitgrößten ostfriesischen Insel, gut zum Brandungsangeln geeignet. Die besten Fangzeiten sind bei beginnender Ebbe. Beliebte Strände sind der Nordstrand und die „weiße Dünung“.

Angeln an Forellenteichen in Niedersachsen

Forellenangeln ist in Niedersachsen äußerst beliebt und wer keinen Zugang zu einem Bach hat, der findet zahlreiche interessante Forellenteiche. Die Anlagen reichen von kleinen Angelteichen bis hin zu größeren Forellenseen. So findet garantiert jeder Angler einen passenden Forellenteich in Niedersachsen.


Ahlumer See

Der Ahlumer See ist eine Angel- und Freizeitanlage im kleinen Örtchen Ahlum bei Braunschweig.

Angelanlage Günter Weigel

Bei der Angelanlage Günter Weigel handelt es sich um eine typische Forellenteichanlage im Landkreis Lüneburg im Bundesland Niedersachsen.

Angelhof Weseloh

Der Angelhof Weseloh befindet sich bei Bruchhausen-Vilsen im niedersächsischen Landkreis Diepholz. Zum Angeln Weseloh in ist die Anlage eine gute Option.

Angelparadies Amelinghausen

Beim Angelparadies Amelinghausen handelt es sich um eine kommerzielle Teichanlage in Niedersachsen. Sie liegt in der Nähe von Amelinghausen. Hier wird viel geangelt, vorwiegend auf Salmoniden.

Angelparadies Burgdorf

Das Angelparadies Burgdorf im Landkreis Hannover bietet einen Forellenteich beim Stadtteil Heeßel.

Angelparadies Fredenbeck

Beim Angelparadies Fredenbeck handelt es sich um zwei kleine Forellenteiche, direkt neben der Golfanlage Deinster Mühle im Landkreis Stade in Niedersach

Angelparadies Herrhausen

Das Angelparadies Herrhausen befindet sich bei Seesen im Landkreis Goslar.

Angelparadies Köstersee

Beim Angelparadies Köstersee dürfte es sich um eine ehemalige Kiesgrube handeln. Der See wird vom Grundwasser gespeist.

Angelparadies Ladillensee

Beim Angelparadies Ladillensee in Hude handelt es sich um einen interessanten, südlich vor den Toren der Stadt Hude gelegenen Forellensee im Landkreis Oldenburg im Bundesland

Angelpark Birkengrund

Der Angelpark Birkengrund befindet sich bei Haberloh in der Gemeinde Ottersberg, im Landkreis Verden in Niedersachsen.

Forellenangeln in Niedersachsen

Niedersachsen bietet zahlreiche natürliche Gewässer mit guten Chancen eine kapitale Forelle zu fangen. Vor allem die Mittelgebirgsbäche des Harz bieten gute Salmonidenbestände aber auch größere Flüsse halten den Forellen gute Lebensbedingungen bereit.


Dumme bei Bergen an der Dumme

In ihrer Ursprünglichkeit kaum zu überbieten, schlängelt sich hier die Dumme in ihrer ganzen Schönheit durch die Landschaft in der Samtgemeinde Lüchow, im Landkreis Lüchow-Dannenberg im schönen Nie

Leine bei Goettingen

Das Angeln an der Leine bei Göttingen ist eine spannende Herausforderung für Forellenangler, denn hier gibt es einen abwechslungsreichen Flusslauf mit gutem Salmonidenbestand und seltenen Fischarte

Leine bei Schulenburg

Im Landkreis Hildesheim westlich von der Gemeinde Nordstemmen auf einer Wiesen- und Feldlandschaft verläuft die Flussstrecke Leine.

Die Stauseen im Oberharzer Wasserregal sind für ihre guten Forellen bekannt. In Niedersachsen liegen die meisten Stauseen im Harz und so sind auch weniger bekannte Talsperren gut zum Forellenangeln geeignet.

Karpfenangeln in Niedersachsen

Karpfen sind in Niedersachsen schon seit über 100 Jahren heimisch und können somit in vielen Gewässern gefangen werden. Eine sichere Bank sind vor allem die Teiche, denn hier finden die Cypriniden meist nährstoffreiches Wasser. Um den kapitalen Karpfen ans Band zu bekommen, solltest Du allerdings größere Gewässer aufsuchen. Hier bieten sich große Seen oder Flüsse wie Elbe, Weser und Ems an.

Angelseen in Niedersachsen

Niedersachsen ist gesegnet mit einer großen Vielzahl natürlicher Seen, die zum Angeln freigegeben sind. Hinzu kommen noch Angelseen die künstlich entstanden sind, wie zum Beispiel Torfkuhlen, Baggerseen und Rückhaltebecken. Hier findest Du eine kleine Auswahl verschiedener Angelseen in Niedersachsen.


Abelmann Teiche

Die fünf Abelmann Teiche liegen zwischen Lune-Mündung und Rechtenfleth im niedersächsischen Landkreis Cuxhaven.

Ahrbecker Teich bei Burgdorf

Der Ahrbecker Teich befindet sich am Stadtrand des Ortes Burgdorf, zwischen Hannover und Celle.

Ahrberger Kiesseen bei Sarstedt

Die Ahrberger Kiesseen befinden sich zwischen Sarstedt und Ahrbergen in Niedersachsen und werden vom Sportfischer-Verein Hildesheim bewirtschaftet.

Allersee

Der Allersee befindet sich in einem Naherholungsgebiet bei Wolfsburg und ist als hervorragendes Raubfischgewässer bekannt.

Alte Tonkuhlen bei Amt Neuhaus

Die Alte Tonkuhlen bei Amt Neuhaus befinden sich in einem kleinen Waldgebiet, südöstlich von Amt Neuhaus im Landkreis Lüneburg in Niedersachsen.

Alte Wache

Die Alte Wache in Schmarbeck oder auch Teich "Alte Wache" genannt liegt zwischen Schmarbeck und dem Fliegerhorst Faßberg.

Altenwahlinger See

Das Gewässer befindet sich zwischen Kirchwahlingen und Altwahlingen nordöstlich von Rethem in Niedersachsen.

Alter Wasserläuferteich

Der alte Wasserläuferteich ist Teil der Oberharzer Teiche und wird vom AV Osterode bewirtschaftet, der auch Gastkarten ausgibt.

Altes Spülbecken Knock

Das alte Spülbecken Knock liegt auf dem Gemeindegebiet von Emden, etwa zehn Kilometer westlich des Stadtzentrums. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Mündung der Ems in die Nordsee.

Altwarmbüchener See

Das Angeln am Altwarmbüchener See, dem zweitgrößten See der Stadt Hannover, ist eine herausfordernde Angelegenheit.

Angeln an der Elbe in Niedersachsen

Das Angeln an der Elbe ist ein ganz besondere Herausforderung, doch wer diesen Fluss meistert, wird mit richtig schönen Fischen belohnt. Besonders interessant ist natürlich der Tidebereich der Elbe. Hier solltest Du unbedingt den Einfluss der Gezeiten beachten aber wenn das Timing stimmt ist hier mit richtig dicken Zandern zu rechnen. Einige Teile der Elbe gehören sogar zu den freien Gewässern.

Weitere niedersächsische Flüsse zum Angeln

Neben der Elbe hat Niedersachsen noch namhafte Flüsse wie Weser und Ems zu bieten, die einen Großteil aller Flüsse aufnehmen und in die Nordsee entwässern. Vom Mittelgebirgsfluss bis zum Marschgewässer ist in Niedersachsen alles vertreten. Hier findest Du eine kleine Auswahl an Flüssen zum durchstöbern.


Aller bei Celle

Die Aller ist ein fischreicher Nebenfluss der Weser. Sie entspringt im Landkreis Börde und fließt durch Sachsen-Anhalt und Niedersachsen.

Aller bei Dannenbüttel

Die Aller bei Dannenbüttel ist ein schöner Gewässerabschnitt der Aller im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen, westlich von Dannenbüttel gelegen unweit von Wolfsburg entfernt.

Aller bei Eilte

Als wasserreichster Nebenfluss der Weser entspringt die Aller im Landkreis Börde. Wer in der Aller angeln möchte, der findet eine interessante Strecke zwischen Ahlden und Eilte.

Aller bei Ettenbüttel

Bei der Aller bei Ettenbüttel handelt es sich um einen sehr monoton verlaufenden, rund sieben Kilometer langen Abschnitt der Aller im Landkreis Gifhorn im schönen Niedersachsen.

Aller bei Frankenfeld

Die Aller ist der wasserreichste Zufluss der Weser. Bei Frankenfeld befindet sich eine Angelstrecke zwischen Eilte und Kirchwahlingen.

Aller bei Grafhorst

Die Allerstrecke bei Grafhorst gehört zum ursprünglichen Lauf der Aller, bevor diese das erste mal den Mittellandkanal unterquert und schließlich im Stadtgebiet von Wolfsburg weiterverläuft.

Aller bei Groß Häuslingen

Hierbei handelt es sich um eine Angelstrecke der Aller bei Groß Häuslingen, die von Wohlendorf bis Hülsen durch das Naturschutzgebiet Allerschleifen verläuft.

Aller bei Hademstorf

Die Aller ist ein südöstlicher Nebenfluss der Weser, mit verlauf in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen.

Aller bei Hannover

Als wasserreichster Nebenfluss der Weser fließt die Aller durch Sachsen-Anhalt und Niedersachsen.

Aller bei Hodenhagen

Hierbei handelt es sich um einen rechten Nebenfluss der Weser, in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Weitere Angelgewässer in Niedersachsen

Alle Angelgewässer in Niedersachsen zu Beschreiben würde den Rahmen hier einfach sprengen. Das Bundesland hat einfach so viele unterschiedliche Gewässer, das vor allem kleine Bäche, Altarme und Gräben schnell in der Masse untergehen. Trotzdem lohnt es sich auch diese Angelgewässer etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Jetzt teilen!

AUCH INTERESSANT

BEITRÄGE AUS DEM FHP TACKLE BLOG



Unsere Produktempfehlungen

In den Produktempfehlungen befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü