Angelhaken mit Maden

Angelhaken Größen für Naturköder

So verschieden groß die Fische sind, so verschieden sind auch die Angelhaken und die Auswahl der Größe und Stärke eines Angelhakens ist somit immer auch eine Vorauswahl des möglichen Zielfisches. Welche Angelhaken Größen für welche Fische und Köder in Frage kommen, das erfährst du im folgenden Beitrag.


Angelhaken Größen für Naturköder

Angelhaken als Einzelhaken werden mit den Größe 1 – 24 durchnummeriert, wobei 1 die größten und 24 die kleinsten Haken sind. Die Größe 1 bei Haken ist historisch bedingt willkürlich gesetzt und für Süßwasser Fische festgesetzt. Größere Haken und solche für die Kunstköder Angelei unterliegen einer anderen Zählung. Die Größe 1 – 2 ist für große Fische, wie Hecht, Zander, Aal und Barsch zum Grundangeln mit Natur und größeren Köderfischen geeignet. Größe 4 – 6 ist hingegen optimal für Große Weißfische wie Karpfen, Schleien und Barsche geeignet. Sie wird häufig beim Feedern und Posenangeln mit kleinen Köderfischen und großen Naturködern verwendet. Die Größe 8 ist optimal für Brassen, Döbel, Karpfen und Schleien für große Naturköder und die Größe 10 –12 zum Feedern und Matchangeln mit Mais und Wurm auf diverse Weißfische, Schleien, Karpfen und Forellen.

Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Empfehlungen im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Wer auf Forelle angeln will, sollte am Angelteich und an der Fliegenrute die Größe 14 verwenden und kann hier ebenfalls Mais, Maden oder Kunstfliegen anbieten. Die Größen 16 – 26 wiederum eignen sich gut zum Stippen und Matchangeln von Köderfischen mit Maden oder Zuckmückenlarven. Bei diesen Angelhaken Größen handelt es sich lediglich um eine Richtlinie zum Angeln mit Naturködern. Abweichungen sind natürlich möglich, so dass die Angelhaken Größentabelle von Hersteller zu Hersteller variieren kann.

Beim Kunstköderangeln sind meist bereits Drillinge in der passenden Größe am Köder befestigt. Angler, die diese durch Einzel- oder Doppelhaken austauschen wollen, können sich an der Größe der mitgelieferten Drillinge orientieren. Das gleiche gilt auch für Jig Köpfe.

Fazit:

Angelhaken für Naturköder sind in die Größen 1 – 14 eingeteilt, wobei die Größten Haken die Nummer 1 sind und in abnehmender Reihenfolge für immer kleinere Fische und Köder zu verwenden sind. Wenn du dich über Schnüre für deine Haken informieren möchtest, dann findest du alle nötigen Informationen in unserem Beitrag Grundlegendes zur Vorfachwahl.



Jetzt teilen!
Menü