Ansitzangeln

Für alles gerüstet: Zubehör zum Ansitzangeln

Auch wenn das Fliegen- und Spinnfischen immer beliebter wird, ist der gute alte Ansitz immer noch mit Abstand die häufigste Art des Angelns. DEN einen Ansitz gibt es dabei natürlich nicht und so vielfältig wie die Zielfische sind auch die verschiedenen Techniken des Ansitzens. Trotzdem gibt es Equipment, dass sich in unterschiedlicher Ausführung generell zum Ansitzfischen bewährt hat. Um welches Zubehör zum Ansitzangeln es sich dabei handelt, erfährst Du im folgenden Beitrag.

Unsere Empfehlungen im Überblick

Generelles Angelzubehör zum Ansitzangeln

Ansitzangeln an sich ist keine eigene Angeltechnik, viel mehr sitzt man auf verschiedene Fischarten an und bedient sich dabei jeweils einer bestimmten Technik. Auf den ersten Blick haben das leichte Ansitzangeln mit der Matchrute, das Deadbaiting auf Hecht und das schwere Grundangeln auf Karpfen nicht viel gemeinsam. Trotzdem gibt es natürlich Angelzubehör zum Ansitzangeln, das so nur hier zum Einsatz kommt oder bei anderen Angeltechniken zumindest eine eher untergeordnete Rolle spielt. Im Anschluss findest Du eine kleine Auswahl:

  • Sitzgelegenheiten: Eine gute SITZgelegenheit ist beim AnSITZangeln natürlich überaus wichtig. Egal ob Angelhocker, Angelstuhl oder moderne
  • Karpfenliege: Ein guter Angelsitz muss über lange Zeit bequem sein.
  • Sonnen- und Wetterschutz: Angelhut, Angelschirm oder Angelzelt, hier bestimmen die Elemente, was benötigt wird.
  • Rutenhalter: Für das leichte Ansitzangeln reichen einfache Erdspieße. Unter Karpfenanglern haben sich moderne Rodpods zum Statussymbol entwickelt.
  • Angelkoffer: Da das Ansitzangeln weniger mobil ist, kann hier deutlich mehr Tackle mit an den Spot gebracht werden. Mit einem gut gefüllten Angelkoffer oder einer großen Angeltasche mit verschiedenen Tackleboxen ist man für jede Eventualität gerüstet.
  • Angeleimer: Je nach Zielfisch kommen hier einfache Eimer, Futtereimer oder spezielle Köderfischeimer zum Einsatz.
  • Bissanzeiger: Hier reicht das Feld vom Knicklicht über das einfache Aalglöckchen bis hin zum modernen elektronischen Bissanzeiger.
  • Kleinteile: Die Füllung des Angelkoffers. Hierunter fällt alles vom Haken über Wirbel bis hin zu Pose und Schnurstopper. Als Ansitzangler kann man nie genug kleinteiliges Tackle besitzen.

Fazit: Same Same but different!

Auch wenn das Ansitzangeln selbst extrem divers ist, gibt es verschiedenes Zubehör, das besonders hier zum Einsatz kommt. In unserem FHP Tackle Blog findest Du Beiträge zu den einzelnen Ausrüstungsgegenständen. Dort erfährst Du worauf es beim Kauf zu achten gilt und in unseren Projektvorschlägen findest du eine erste Auswahl an toller Ausrüstung zum Ansitzangeln.

In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü