Einsatz von Drillingen

Einsatz von Drillingshaken

Drillinge sind den meisten Anglern als die Haken an ihren Kunstködern bekannt. Aber auch beim Ansitzangeln auf Raubfische kommen oft Drillingshaken zum Einsatz. Wie Drillinge bei diesen Angeltechniken eingesetzt werden, erfährst Du im folgenden Beitrag.

Drillingshaken beim Spinnfischen

Drillinge werden immer zum Raubfischfang eingesetzt. Die Einsatzgebiete sind dabei vor allem das Angeln mit Kunstködern, wie Blinker, Spinner, Jerks, Wobbler und andere Spinnköder. Mit seinen drei Haken fasst der Drilling häufig zuverlässiger im Fischmaul als ein einfacher Einzelhaken. Gerade beim Oberflächenangeln und Twitchen auf Barsche bringt das Angeln mit Drillingen weniger Fehlbisse.

Aber auch beim Angeln mit großen Gummifischen werden Drillinge am kurzen Stahlvorfach verwendet, um vorsichtige Bisse zu verwerten. Dieser so montierte Drilling wird auch als Angstdrilling oder Stinger bezeichnet.

Aber nicht immer ist der Drilling die erste Wahl bei Spinnködern. Geht es auf Forelle und sind zudem viele untermasige Fische egal welcher Fischart zu erwarten, ist der Einzelhaken meist besser, da schonender.


Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Empfehlungen im Überblick

In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Drillinge beim Ansitzangeln

Wer gern mit toten Köderfischen, Fischfetzen, Tintenfischen oder anderen Raubfischködern angeln möchte, kommt um den Einsatz von Drillingshaken meist ebenfalls nicht herum. Die Drillinge werden dann je nach Zielfisch an Stahlvorfächern oder dicken geflochtenen oder monofilen Leadern befestigt. Bisweilen kommen auch Titan, Kevlar oder Fluorocarbon zum Einsatz.

Die Drillingsgröße ist natürlich der Ködergröße angepasst, wobei riesige Drillinge selten die bessere Wahl sind. Sind schwere Fische zu erwarten, sollten die Drillinge ausreichend dickdrähtig sein.

Fazit

Drillinge sind wichtige Zubehörteile beim Raubfischangeln und haben oft ihre Berechtigung. Sie allerdings standardgemäß zu benutzen, ist nicht immer die beste Wahl und somit sollte immer eine Abwägung zwischen Drilling und Einzelhaken stattfinden. Eine weitere Hakenvariante zum Raubfischangeln ist der Zwillingshaken. Mehr dazu in unserem Beitrag zu Zwillingshaken.



Jetzt teilen!
Menü