Swimbait Tackle Hecht

Swimbait Tackle für Hechte

Heimische Hechte werden bis zu 140 cm lang und haben einiges an Power zu bieten. Große Fische erfordern häufig großes und robustes Tackle, da sie häufig auch mit großen Ködern gefangen werden. Worauf es dabei ankommt und worauf du beim Swimbait Tackle achten musst, erfährst du im folgenden Beitrag:

Swimbaits

Zum Hechtangeln werden vor allem große Swimbaits ab 15 cm mit mehreren 100 Gramm Gewicht verwendet. Hier fangen große Köder auch wirklich große Fische. Wenn du mit Swimbaits Hechte fischt, solltest du bei Wurf und Drill mit großen Belastungen für dein Tackle rechnen. Swimbaits können sowohl geworfen als auch geschleppt werden. Aufgrund der Größe der Köder ist das Trolling jedoch verbreiteter. Da die Zähne der Hechte viel Schaden an den meist teuren Swimbaits anrichten können, sollte hier auf ein beständiges Material und ggf. austauschbare Teile, wie Schwanzflossen geachtet werden. Risse können zudem mit Gummiklebern repariert werden. Forellenimitate sind bei Hechten hoch im Kurs aber ansonsten sollten sich diese Realbaits vor allem an den natürlichen Beutfischen orientieren. Denn dazu sind diese Swimbaits ja da, um möglichst realistisch auszusehen.

Line Trough Swimbaits sind vormontierte Realbaits, bei denen das Vorfach mit den Haken im Inneren des Realbaits verläuft. Beim Drill rutscht der Realbait auf der Hauptschnur Richtung Rute. Der Fisch hängt nur am Drilling, wird sicherer gehakt, kann den Fisch nicht als Widerlager nutzen und der Swimbait wird geschont.

Swimbait Ruten

Für große Swimbaits werden straffe Baitcastruten mit hohem Wurfgewicht und Triggergriff verwendet. Sie sollten 2,4 – 2,8 Meter lang sein und eine Spitzenaktion mit 150 – 300 gr. Wurfgewicht haben.


Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Empfehlungen im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Trolling Rolle

Zum Schleppen schwerer Swimbaits sollten robuste Multirollen zum Trollen verwendet. Eine Stationärrolle ist hier fehl am Platz, denn zu hoch sind Belastung für Rolle und die Finger des Anglers. Eine starke Baitcaster Rolle sorgt hier für Köderkontrolle und Kraft im Drill.

Schnur

Swimbaits für Hechte sollten mit geflochtenen Schnüren ab 0,25 mm Durchmesser und 20 kg Tragkraft an einer schweren Swimbait Rute gefischt werden. Ein hechtsicheres Vorfach mit ausreichend Tragkraft ist Pflicht. Stahlvorfächer verknicken bei schweren Köder leicht. Titanium- oder starke Fluorocarbon Vorfächer mit 40 – 50 Kg Tragkraft sind die bessere Wahl.

Fazit: Swimbait Tackle ist stabil

Dein Tackle für Swimbaits sollte vor allem eines sein: Stabil. Schnur, Rolle, Rute und Swimbait sollten des Belastungen des Trollings und auch des wiederholten Werfens großer Köder standhalten können. Die Fische sollten naturgetreu aussehen und haltbar sein.

Mehr Infos zum Thema Kunstköder für Hecht und weitere Köderarten findest du in unserem Beitrag Hechtkunstköder Grundlagen.



Jetzt teilen!
Menü