Drop Shot Haken

Drop Shot Haken

Drop Shot Angeln ist stylish und elegant und ein Fokus liegt beim DS Angeln auf dem Haken und hier kannst Du gleich Modelle aus unterschiedlichen Angeldisziplinen verwenden. Welche Haken beim Drop Shot Angeln zum Einsatz kommen? Mehr erfährst Du hier.

Unsere Empfehlungen im Überblick

Drum prüfe, was Du ewig bindest. Der Drop-Shot-Haken sollte vor allem leicht sein, damit er gut in der Strömung steht und vom Fisch eingesogen werden kann. Der Hakenbogen sollte zudem weit sein, um gut im Maul zu fassen zu können. Und natürlich sollte dein Drop Shot Haken ein Öhr haben, damit Du Ihn in dein Vorfach einbinden kannst. 

Offsethaken

Wie bei allen Finesse-Rigs werden auch beim Drop-Shot-Angeln unter anderem Offsethaken verwendet, allerdings spielen diese ihre Stärke nicht bei allen Ködern aus. Der Offset-Haken hat eine längliche, fast ovale Form mit einem rechtwinklig geknickten Hakenöhr. Der Offset-Haken wird häufig mit Gummifischen verwendet, die offset angeködert werden. Dabei verläuft der Haken zunächst nur durch die Spitze des Köderfisches läuft dann auf der Unterseite des Gummis entlang durchsticht Ihn erneut im fast 90 ° Winkel. Der scharfe Haken wird dann meist leicht in die Oberseite des Gummis eingesteckt, so dass Du beim Angeln kein Kaut fängst und keine Hänger mehr hast. Bei einem Biss wird die Spitze durch den Hakenbogen aus dem Gummi gedrückt und ist “scharf”.

Der Offset-Haken wird jedoch auch häufig ganz normal zum Anködern von Gummifischen und toten Köderfischen oder Fischfetzen verwendet. Dabei besticht er durch seine Länge bei gleichzeitig flacher Form und den Abstand des Köders zum Vorfachmaterial. Köfis werden dabei meist so angeboten, dass nur die Nase  Kopfpartie durchstochen wird.  

Karpfenhaken / Wide Gap Haken

Zum Drop Shotten eigenen sich auch Haken aus dem Karpfenbereich, sowie andere Friedfischkaken. Ein Haken der sich besonders eignet sind die sogenannten ‘Wide Gape Haken’, wobei das Wort mit “weiter Spalt” übersetzt werden kann. Haken mit einem weiten Hakenbogen sind nicht für alle Fische leicht zu aufzunehmen und können von daher auch zur Selektion der Schnullis eingesetzt werden. Einmal im Maul ist der Haken aber auch bereits näher am Gewebe, wo er leichter greifen kann. Der Schenkel ist bei diesen Haken zudem meist kurz, was die aggressiven Räuber aber meist nicht stört. Ein weiter Hakenbogen hat zusätzlich den Vorteil, dass die Spitze auch bei größeren Ködern bzw. Teilen noch frei bleibt und sich der Köder noch gut bewegen kann.

Butthaken / Worm Hooks

Nützlich zum Drop Shot Angeln können auch langschenklige Butthaken sein oder solche, die zum Binden von Streamern (beim Fliegenfischen) verwendet werden. Diese werden aber meist nur beim Angeln mit schmalen und länglichen Ködern verwendet, wie Würmern oder Creature Baits. Wurmhaken haben meist spezielle Wiederhaken, die dem Köder beim DS Angeln mit weichen Naturködern oder solchen, die gerne vom Haken gezogen werden, zusätzlichen Halt geben.

Große Raubfischhaken / Zwillingshaken

Zum Drop Shot Angeln verwendet der ein oder andere Angler auch Zwillingshaken und große Einzelhaken aus der Raubfischabteilung. Einerseits ist dies teilweise notwendig, da die Hakengröße und Verwindungssteifigkeit der Kampfkraft des Zielfisches angepasst sein sollte. Andererseits eignen sich Drillinge für große Zielfische wie Welse, sodass ein Haken immer in der richtigen Position ist.

Auch hier lassen sich die Köder wie gehabt gut nose-hooked präsentieren. Wer mit schwereren Ködern Angelt, der kann diese gegen Verrutschen schützen und hierzu einen Tropfen Sekundenkleber verwenden. Aber auch kleine Spiralen, die am Haken befestigt sind und in den Köder gedreht werden, sichern den Köder vorm Verrutschen. Zuletzt kann der Köder bei großen Haken auch mit einem Hook-Tube, einem kleinen Stück Plastikschlauch, oder einem ähnlichen Gegenstand vor dem Herrunterrutschen bewahrt werden. Das ist vor allem aus dem Wallerangeln bekannt. Hierfür wird das Gummi einfach zwischen Widerhaken und Köder gesetzt. 

Circle Hooks

Die kreisförmigen Circle Hooks zeichnen sich durch einen weiten Hakenbogen und meist kurzen Hakenschenkel aus. Die Spitze ist zudem in Richtung Hakenbogen-Mitte abgebogen. Der Circle Hook wird häufig beim Meeresangeln verwendet und hat einen Selbsthak-Effekt. durch die eingeknickte Spitze dreht sich der Haken bei Fischkontakt in das Fischmaul ein. Die Gesamte Kraft liegt hier auf der Spitze. Beim Drop Shot Angeln wir meist eh kein Anhieb gesetzt und Zeit gelassen, damit der Fisch den Köder aufnehmen kann. Dann reicht es fast Spannung aufzunehmen und das spielt dem Circle Hook natürlich in die Hände bzw. Spitzen.

Fazit

Zum Drop Shot Angeln eigenen sich verschiedenste Hakenvarianten und eigentlich ist dem Einfallsreichtum hier keine Grenze gesetzt. Etwas auszuprobieren schadet also nicht. Wer seinen Zielfisch und seinen Köder kennt, der ist beim DS Angeln mit einem der genannten Hakenformen gut beraten. Eine Allzweck Waffe sind dabei die Offset- und eine elegante Ergänzung die Wide Gape Haken. 

In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü