Karpfenstuhl

Wissenswertes über Angelstühle



Beim Ansitzangeln ist ein guter Angelstuhl einfach Pflicht, denn nur so kannst Du bequem und entspannt am Wasser sitzen, um auf den nächsten Biss zu warten. Angelstühle sind leichte, stabile, transportable und funktionale Sitzgelegenheiten, die Anglern das Verweilen am Wasser erleichtern. Es gibt sie in zahlreichen Ausführungen und von ganz einfach bis High End. Warum die meisten Campingstühle dafür nicht geeignet sind und es besser ist auf spezielle Angelstühle zu setzen, erfährst Du in folgendem Beitrag.

Nutzen eines Angelstuhles

Angeln steht nicht nur für Naturverbundenheit sondern ebenso für Entspannung und Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag. Nicht nur aus gesundheitlichen Gründen empfiehlt sich daher ein Angelstuhl als angenehmer Begleiter, besonders für längere Touren. Hierbei gibt es allerdings einiges zu beachten, da Angebot und Wünsche des Anglers vielfältig sind. Wer nun einen Angelstuhl kaufen möchte, hat daher die Qual der Wahl.

Welcher Stuhl eignet sich?

Als Angelstuhl eignet sich prinzipiell jeder mobile Stuhl, der Outdoor geeignet ist. Daher gibt es von Dutzenden Herstellern unzählige Modelle in verschiedenen Ausführungen, die dem interessierten Angler hier näher gebracht werden sollen. Folgende Typen von Angelstühlen gibt es:

  • einfache Klapphocker (Dreibein, Vierbein)
  • einfache Klappstühle (Campingstühle)
  • große gepolsterte Stühle (Karpfenstühle)
  • Karpfenstühle mit Extras (z.B. mit einer Kühlbox)

 

Wissenswertes über Angelstühle
Angelstühle sind bequeme Helfer beim Angeln.

Angelstuhl für Anfänger oder Profis

Welcher Angelstuhl passt zu welchem Angler und braucht jeder Angler einen Angelstuhl? Wer gerne mit der Spinnrute das Gewässer auf und abläuft, oder die Seeufer mit dem Boot befischt, benötigt die portable Sitzgelegenheit eher für Pausen. Für den versierten Ansitzangler ist ein Stuhl hingegen beinahe so unerlässlich wie die Rute selbst. So könne Angler mehrere Stunden auf Karpfen, Waller, Hecht und Zander ansitzen. Angelstühle beugen bei langen Wartezeiten Rückenschmerzen vor und sind gemütlich. Gerade Wels- oder Karpfenangler begeben sich oft auf mehrtägige Ansitze. Hierfür bieten sich Liegen oder sogenannte Bedchairs an, da diese sowohl als Sitzmöglichkeit als auch als komfortabler Schlafplatz genutzt werden können.

Eigenschaften von Angelstühlen

Was macht einen speziellen Angelstuhl also so besonders, dass ein höherer Preis gerechtfertigt ist? Zuallererst spielt hier der Sitzkomfort eine Rolle: Besonders beim Ansitzangeln sitzt man schließlich deutlich länger als bei den meisten anderen Gelegenheiten. Darum gehören gute Angelstühle zu den bequemsten portablen Sitzgelegenheiten überhaupt. Hier sollte man sich bei befreundeten Anglern informieren wie es mit dem Sitzkomfort über längere Zeitperioden aussieht. Ein weiterer Faktor, der einen hohen Preis rechtfertigt sind zusätzliche Features wie Taschen, eine Liegefunktion oder ein extrem geringes Packmaß.

Folgende Eigenschaften sollte ein Angelstuhl je nach Situation haben:

  • Standsicher an jedem Ufer: Wer von der Kaimauer des Hafens angelt, der findet meist ebenen und festen Untergrund vor. Hier kann ein klassischer Campingstuhl ausreichen. Aber bei Unebenheiten ergeben sich bereits die ersten Probleme und dafür haben Angelstühle höhenverstellbare Füße. Ist der Angelplatz zudem noch feucht oder schlammig, dann sind Angelstühle mit Schlammfüßen hilfreich, um den Stuhl vor dem Einsinken zu bewahren.
  • Warm und Bequem: Gerade bei stundenlangem Ansitzen schont eine gute Sitzpolsterung und ergonomische Lehne Rücken und Gesäß. Außerdem bieten Polster eine gute Isolierung und halten auch kalten Tagen warm. Getränkehalter in der Armlehne, Stuhltaschen für Köderboxen oder ein Fußteil erhöhen zusätzlich den Komfort der Angelstühle.
  • Leicht und stabil: Wer seinen Spot einfach erreichen oder mit dem Auto anfahren kann, muss weniger auf Gewicht oder Transportfähigkeit achten als Andere. Selbst große, leichte Angelstühle werden nach längerem Tragen auf die Dauer schwer. Aluminiumgestelle sind hier nicht nur leichter als Stahl, sondern rosten nicht und sind dadurch auch langlebiger. Auch stabile Gestelle mit guter Verschraubung und belastbaren Nähten der Sitzfläche verlängern die Einsatzdauer der Angelstühle.

 


Video von Flip Flop Lp



Campingstuhl gleich Angelstuhl?

Eines gleich Vorweg: Wer einen guten Angelstuhl kaufen will, an dem er lange Freude hat, sollte von allzu günstigen Modellen Abstand nehmen. Die typischen einfachen Klappstühle, die am Anfang des Sommers immer wieder im Baumarkt oder beim Discounter erhältlich sind, eignen sich kaum als Angelstuhl. Sie sind auf Dauer zu unbequem und halten selten länger als eine Saison. Hochwertige Stühle für den Campingbedarf eignen sich dagegen schon deutlich besser als Klappstühle. Sie sind bequem, halten lange und haben abhängig vom Modell ein geringes Packmaß und Gewicht. Tatsächlich haben viele Angelhändler auch Campingstühle im Angebot. Hier trifft der Händler praktische eine Vorauswahl, welche Stühle sich besonders gut für einen Einsatz beim Angeln eignen. Trotzdem ist auch der praktischste Campingstuhl nie so gut geeignet wie ein Stuhl speziell für Angler.

 

Angelstühle
Campingstühle eignen sich eher zum gelegentlichen Angeln.

Spezielle Karpfenstühle

Karpfenstühle sind breite, robuste und bequeme Outdoor Sitzgelegenheiten, die Dir ein langes und gemütliches Angeln ermöglichen. Karpfenstühle sind dabei so bequem, dass auch Jäger, Camper und Schrebergarten Besitzer diese verwenden. Auf welchen Stühlen du dich beim Karpfenangeln entspannt zurücklehnen und die Natur genießen kannst, erfährst du im folgenden Abschnitt.

Gute Karpfenstühle haben gepolsterte Sitzflächen, um dir selbst bei kaltem Wetter einen angenehmen Ansitz zu bieten. Vier einzeln verstellbare Beine erlauben dir dabei, den Stuhl auf die Unebenheiten des Geländes einzustellen. Karpfenstühle mit Schlammfüßen bieten dir hier eine breite Auflagefläche, um selbst am Sandstrand und an schlammigen Ufern Halt zu finden. Karpfenstühle sollten zudem gut zu Reinigen sein, weil sie bestimmt bald dreckig werden. Ein solch guter Angelstuhl ist für jeden Karpfenangler ein Gewinn, um die Wartezeit gemütlich aussitzen zu können.

Der Karpfenstuhl mit Armlehne ist für viele Angler ein absolutes “must have” und für andere nur unnötiger Luxus. Beim Angeln können Armlehnen durchaus hinderlich sein, da sie den Bewegungsradius einschränken. Wenn du beim Sitzen also gerne Montagen vorbereitest und das Zubehör um dich herum verteilen willst, dann kannst du ruhig auf Armlehnen verzichten. So kannst du das Angelzubehör auf einer Seite des Karpfenstuhles lagern und die Ruten auf der anderen Seite. Dadurch hast du als Karpfenangler alles was du brauchst griffbereit und bist für alle Situationen gewappnet. Wenn du dir so einen Karpfenstuhl kaufen möchtest, hast du gewiss etwas fürs Leben. Aber dann solltest du auch eine Transporttasche dazu besorgen, um den Angelstuhl gut verpacken und transportieren zu können.

Ein guter Karpfenstuhl sollte stabil sein, über verstellbare Beine und Schlammfüße verfügen. Die Sitzfläche sollte gepolstert sein, um selbst bei kühlen Temperaturen gemütlich sitzen zu können. Denn beim Karpfenangeln ist Ruhe und Geduld gefragt, deshalb brauchst Du zum Karpfenangeln unbedingt einen guten Angelstuhl. Aber auch die sogenannten Bedchairs, Liegen zum Karpfenangeln, sind beim Ansitz absolut empfehlenswert. Diese kannst du zum Sitzen und Liegen gleichfalls verwenden. Zum Transport eines Angelstuhls eignet sich ein Trolly.

 

Karpfenstühle
Besonders bequeme Angelstühle verfügen zum Beispiel über eine Armlehne.

Angelstuhl kaufen

Für manche Angler ist er der wichtigste Ausrüstungsgegenstand überhaupt: Der Angelstuhl. Wer einen Angelstuhl kaufen möchte und sich in diese Richtung informiert, dem werden schnell die riesige Preisspanne in diesem Feld auffallen. Hier ist vom rudimentären Klappstuhl bis hin zum königlichen Angelthron alles dabei. Für Anfänger ist es da oft schwer zu erkennen, wo hohe Preise übertrieben und wo sie gerechtfertigt sind. Im Vergleich zu einem Campingstuhl ist der höhere Preis eines Angelstuhls durchaus gerechtfertigt. Zusätzliche Features sprechen ebenfalls für den Angelstuhl. Stabilität und eine lange Lebensdauer sollten bei einem höherpreisigen Angelstuhl dagegen selbstverständlich sein.

 

richtigen Angelstuhl kaufen
Angelstühle gibt es auch mit integrierten Rutenhaltern.

Fazit: Mit Angelstuhl bequem Ansitzen

Angelstühle sind leicht, bequem und einfach mit ans Wasser zu nehmen und reichen von komfortablen Karpfenstühlen bis zu einfachen dreibeinigen Hockern. Klapphocker sind dabei etwas für den Pirschangler, Klappstühle etwas für den Gelegenheitsangler und Karpfenstühle und Bedchairs für den langen Ansitz am Wasser. Letzte eignen sich aber auch als Sonnenliege für zu Hause. Für den sporadischen Ansitz reicht der alte Campingstuhl allemal aus, doch wer öfter Ansitzen geht, weiß die Vorzüge eines guten Angelstuhls zu schätzen. Denn Dank der verstellbaren Beinlängen und der Schlammfüße stehen gute Angelstühle an jedem Ufer zuverlässig und sicher. Und auch an kalten Tagen kannst Du bequem im Angelstuhl auf den nächsten Biss warten, denn die Polster halten Sitz und Rücken angenehm warm.

Welcher Bissanzeiger am besten zum Ansitzangeln geeignet ist, erfährst du im Beitrag über Bissanzeiger.

Neues aus dem FHP Magazin

Video: Basiswissen für Angler: Das Ruten-Wurfgewicht, Quelle: FHP/Fishpipe