Wie mit Pellets angeln

Wie mit Pellets angeln?

Pellets werden beim Angeln zum Anfüttern und auch als Hakenköder verwendet. Welche Pellets sich für welchen Zweck am besten eignen, das hängt von der Zusammensetzung und der Herstellungsweise ab. Auf welche Pellets du die wie verlassen kannst, das zeigen wir dir hier:

Wie schnell lösen sich Pellets auf?

Pellets mit einem hohen Anteil an pflanzlichen Komponenten oder an Fischmehl lösen sich schneller auf. Je größer und öliger die Pellets hingegen sind, desto länger behalten sie im Wasser ihre Form. Am längsten halten sich darum wohl die großen Halibut Pellets, die oft als Boilie ähnlicher Köder Verwendung finden.

Um den Köder noch ein wenig interessanter zu gestalten ist es auch möglich Pellets mit anderen Ködern zu Kombinieren. Besonders die Kombination mit Boilies, Tigernuss oder Mais ist sehr beliebt. Ein besonderer Reiz entsteht aus der Kombination Fischpellet und Pop Up Boilie. Hier wird der verführerische Duft des Pellets mit dem interessanten Effekt des auftreibenden Pop Up Boilies kombiniert.


Angeln mit Pellets am Haar

Beim Angeln mit Pellets wird der Hakenköder, wie beim Boilie Angeln auch, für gewöhnlich am Haar angeboten. Für das klassische Angeln mit Karpfenpellets benötigen Angler also in etwa das gleiche Tackle wie für Boilies. Das heißt Blei, Örhaken, Vorfachmaterial oder direkt fertig gebundene Rigs.

Wie beim Boilie, so wird der Köder auch hier mit einer Boilienadel angebohrt, um die Pellets am Haar zu befestigen. Der Pellet kann mit verschiedenen Techniken am Haar fixiert werden. Das der Köder durch das Loch in der Mitte schneller aufweicht verwenden viele Angler spezielle Pelletstopper. Um auf Nummer sicher zu gehen kann hier auch ein Gummistopper verwendet werden.

Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Empfehlungen im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Micro Pellet Angeln

Wer mit Micro Pellets Angeln möchte, was besonders beim Feedern häufig vorkommt, verwendet am besten spezielle Gummis oder Gummibänder. Diese werden über das Pellet gezogen und so auf dem Hakenbogen befestigt.

Angeln mit Softhookbaits

Softhookbaits sind Pellets die bereits gesondert als Hakenköder hergestellt werden.

Posenangeln mit Pellets

Auch beim Posenangeln mit Pellets auf große Weißfische kommen Pellets ganz oder in Teilen direkt auf den Haken.

Natürlich ist die hier beschriebene Montage auch auf andere Fischarten erfolgreich. Besonders große Brassen können den aufgeweichten Pellets oft nicht widerstehen. Das gleiche gilt an vielen Gewässern für Schleien. Mit einer stärkeren Montage und mehreren Pellets lassen sich auch Waller und Stör überlisten. Und auch kapitale Barben gehören zu den Fischen mit einer Vorliebe für diese Köder.

Fazit

Pellets sind hervorragende Hakenköder, die sich auf verschiedene Arten am Haken befestigen lassen: Wahlweise am Haar, mit Pellet Bändern, direkt auf dem Haken oder aber als Softhookbait. Welche Pellets es sich zu kaufen lohnt ist jetzt die Frage und einige Tipps dazu hierzu findest du im folgenden Beitrag.



Jetzt teilen!
Menü