Frontbremsrolle

Was sind Frontbremsrollen?

Frontbremsrollen sind Stationärrollen mit Spule, Bügel, Kurbel, Gehäuse und innen liegender Mechanik. Im Gegensatz zur Heckbremsrolle sitzt die Bremse bei Frontbremsrollen auf dem Spulenkopf, wo sie auch justiert wird. Was du sonst über Frontbremsrollen wissen solltest, das erfährst du im folgenden Beitrag.

Angelrollen Frontbremsen

Frontbremsrollen sind die gängigsten und beliebtesten Formen von Stationärrollen und werden vorwiegend beim Spinnfischen aber auch beim Ansitzen verwendet. Die Frontbremse selbst besitzt große Bremsscheiben, sodass du diesen Rollentyp auch sensibel justieren kannst. Frontbremsen sind einfach im Aufbau, arbeiten dafür aber solide und zuverlässig. Die Bremswirkung erfolgt durch die justierbare Bremsschraube, welche die  Bremsscheiben aufeinander presst. Je nach Bremsscheiben Material arbeitet die Bremse mal mehr und mal weniger ruckfrei – am besten eignen sich hierbei Bremsscheiben aus Carbon. Da die Bremsen im Inneren des Spulenkopfes liegen, ist das gesamte Bremssystem gut gegen Schmutz und Salzwasser geschützt. Die Bremsen sind somit langlebig.

Unsere Frontbremsrollen Empfehlungen im Überblick


Spinnruten mit Frontbremse

Frontbremsrollen sind die einzig richtige Wahl, wenn es ums Spinnfischen geht. Die Frontbremse lässt sich besonders sensibel einstellen. Beim Spinnfischen ist die feine Justierung der Bremse wichtig, damit der Haken beim Anhieb bereits im vorderen Maulbereich zu sitzen kommt. Der Fisch soll den Köder nicht schlucken. Die Feine Einstellung der Bremse verringert so die Menge der Aussteiger und der Schneidertage. Vor dem Angeln solltest du die Bremseinstellung so wählen, dass du den Haken setzen kannst und dass die Tragkraft der Schnur mit etwas Puffer nicht überschritten wird. Auch das Fischmaul sollte in die Rechnung mit einbezogen werden. So kann die Frontbremse bei einem weichen Maul von Forellen und Barschen weiter geöffnet sein, um die Gefahr des Ausschlitzens zu verringern.

Fazit

Frontbremsen sind robust, einfach gebaut aber auch verlässlich und beständig. Frontbremsen eignen sich vor allem zum Spinn- aber auch zum Ansitzangeln. Zum Spinnfischen solltest du eine leichte und qualitativ gute bis hochwertige Frontbremsrolle wählen. Shimano bietet hier beispielsweise höchste Qualität, hat aber auch einige Rollen im mittleren Preissegment im Angebot. Interessierst du dich eher für Friedfischrollen und Heckbremsrollen? Dann lies dir einmal den folgenden Beitrag durch.



In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü