Haselbacher See

Haselbacher See - Bild von Spaik

Haselbacher See

Haselbacher See - Bild von Spaik

Haselbacher See

Haselbacher See - Bild von Spaik

Haselbacher See

Haselbacher See - Bild von Spaik

Haselbacher See

Haselbacher See - Bild von Thomas1953

Haselbacher See

Haselbacher See - Bild von Thomas1953

Haselbacher See, Barsch

Haselbacher See - Fangbild von Thomas1953

Bild hinzufügen +
Größe
335.00 ha
Tiefe max
33.00 m
Untergrund
  • sandig

Das Angeln am Haselbacher See ist eine spannende Herausforderung für Karpfenangler, denn hier sollte man ausreichend Zeit zum Angeln einplanen. Der Haselbacher See liegt im Bundesland Sachsen.

Informationen zum Angeln am Haselbacher See

Bei dem Haselbacher See handelt es sich um ein Eigentumsgewässer, welches der Angelverein Schnaudertal mit Unterstützung der Bundeskanzlerin Angela Merkel im Jahr 2012 käuflich erwarb. Durch den See verläuft die Landesgrenze von Sachsen zu Thüringen. Auf der sächsischen Seite ist der Anglerverband Leipzig zuständig und dessen Anteil am Gewässer beträgt etwa 235 Hektar.

Der Bereich des Steilufers ist aus bergrechtlichen Gründen gesperrt. Für die Inseln besteht Betretungsverbot. Das Ufer bietet stellenweise ausgedehnte Flachbereiche, die sich trotz Schilfgürtel gut bewaten lassen. Der sächsische Bereich ist mit einem Schließsystem versehen. Angler mit Schlüssel für die Schranke dürfen die Parkplätze kostenfrei nutzen. Sonst ist ein nicht unerheblicher Fußweg einzuplanen. Das Bootsangeln ist gestattet.

Spots zum Angeln am Haselbacher See

Karpfenangler sollten zum Angeln am Haselbacher See mindestens einen Trolley einpacken, um die Ausrüstung bis ans Wasser zu bekommen. Ein Boot ist ebenfalls empfehlenswert, denn so kann die Angelausrüstung bequem zum Spot transportiert werden und auch die Platzsuche gestaltet sich auf diese Weise deutlich leichter.

Schließlich stehen hier knapp sechs Kilometer Uferlinie zur Verfügung und diese fußläufig zu erkunden, kann bereits einen ganzen Tag in Anspruch nehmen, zumal auch recht viele Angler zugegen sind und dementsprechend viele Angelplätze am Wochenende belegt sind. Am Nordufer befindet sich eine Slipstelle, sodass auch größere Boote bequem zu Wasser gelassen werden können.


Video von Vogtlandpanorame Drohnenfotografie

Fischbestand im Haselbacher See

Wer am Haselbacher See angeln möchte kann sich auf einen großen Baggersee mit guten Fischbestand einstellen. Dicke Karpfen locken vor allem Ansitzangler ans Wasser, doch vom Boot aus können auch Maränen mit der Hegene überlistet werden. Steile Bruchkanten und tiefe Löcher bieten gute Chancen auf Zander. Barsche und Hechte lassen sich ebenfalls gut überlisten, doch Aufgrund der Gewässergröße ist beim Spinnfischen eine Echolot von Vorteil.

Bewirtschaftung und Angelerlaubnis

Bewirtschaftet wird dieses Gewässer vom Anglerverband Leipzig unter der Gewässernummer L06-101 und betreut vom Angelverein Schnaudertal und vom Angelverein Wyhratal. Gastkarten sind erhältlich. Zum Karpfenangeln am Haselbacher See bieten sich verschiedene Boilies mit einer Kombination aus Aroma– und Lockstoffen an. Eine gute Übersicht zu den verschiedenen Karpfenködern findest Du im FHP Tackle Blog.

Karte & Anbieter

Zoo und Co Borna

Am Wilhelmschacht 20B, 04552

Tränkner Angler und Jagdbedarf

Benndorfer Weg 4, 04654

Carp Point

Am Berg 15c, 04651

Angelshop Espenhain

Mühlstraße 15, 04539

Campingpark Pahna

Zeltplatz, 04617

Rittergut Schwanditz

Im Rittergut 1, 04626

Campingplatz am Mondsee

Sonnenweg 1, 06679

Lagovida

Hafenstraße 1, 04463

Waldhaus Colditz

Lausicker Strasse 60, 04680

Angel Domäne Markkleeberg

Hauptstraße 101, 04416

Zoo und Co Borna

Am Wilhelmschacht 20B, 04552

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (30 Beiträge)

Schönes Gewässer Schöner Außflug

Hy

Da möchte ich auch mal einen bericht von mein doch erfolgreichen Angeltagen am Haßelbacher See eintagen.

Bin am Freitag den 29.06.2012 gegen 19.00 uhr angekommen alles aufgebaut und Ruten raus so wir warten und warten nix passiert mh Ruten wieder rein Boot raus und die Spinnrute schwingen und wieder nix passiert ok kein ding Angler sind geduldig:hahaha::hahaha::hahaha:.
Also wieder Boot rein und Grundruten rein ins Nass und Würmer Baden Bissanzieger an und ab ins Zelt........ bei denn ersten Sonnenstrahlen Grundruten wieder rein da wir die Würmer echt nur gebadet haben:eek::eek::eek:, Boot wieder raus und denn halben Samstag die Spinnrute geschwungen und nen 60 Hecht(der wieder schwimmt) an nem Sildernen Spinner Gr.5 und nur Silbernes Map drann, leider kein Foto da ich vergessen hatte denn Aparat mit auf's Boot zunehmen:klatsch ok ab Mittag wahr es auch unerträglich Heiß das man nur noch im schatten sein dasein fristen konnte was auch für die Fische gald.... mh eine Köfi konnte wir gegen 15:00 stippen den mein Kumpel gleich an die Posen/Köfi/Montage hing und siehen da 19:00 Uhr bewegte sie sich auf einmal:hops:hops:hopswir wartet bis sie unterging und ca einen Meter weiter wieder auftauchte und gleich wieder unterging sofort kahm der anhieb und er hing ok ich Kescher meine Kumpel die Rute und rein mit Meißter Esox und nicht schlecht 68 ist er gewessen der erste Hecht denn mein Kumpel gefangen hat, der hat sich gefreut wie verrückt.
Dannach passiert leider Fischtechnisch nix mehr an dem Abend,Wettertechnisch dafür umso mehr erst wurde es dunkel und dann Blitze so Hell das man dachte es hat jemand das Licht angeschalltet:eek: und der Wind als die ersten kleineren Äste brachen (mein empfinden ca 70-90kmh wind) wurde mir im Zelt anders mein Kumpel hat geschlaffen aber der Wind ließ nach und ich habe auch geschlafen alles gut.
Sonntag morgen ein wunderschöner Sonnen aufgang und raus mit dem Boot die Spinnruter schwingen Hecht gab es net aber drei kleinenere Barsche(die wieder schwimmen), Sonntag mittag alles wider zusammen packen und heim zur Familie.
Das kann es aber nicht gewessen sein dachte ich mir und habe Dienstag mittag feierabend gemacht und ab an See bis Mittwoch früh und da hatte ich noch mal nen 50 Hecht(der wieder schwimmt) und nen 45 Spiegelkapfen,währ gern noch länger geblieben denn da währ noch was gegangen aber Frau krank und da geht kind vor.

Übrigens ich bin zwahr kein Karpfen angler aber da schwimmen echte Brocken drinn habe ich selber gesehen da das Wasser ja so Kristalglahr ist und die ca 1meter unter der wasser oberfläche schwammen das einzigste was mir schon Männertag bei denn 2 karpfen und bei denn 3 karpfen aufgefallen ist das sie wie eine art verhornte teilweisse aber auch leicht rot bißchen blut an denn kiemendeckel das sah aus als währ es teilweiße alt und neu habe dummerweiße kein Foto von gemacht aber was es ist weiß ich auch nicht genau muß mal bei Fisch krankheiten suchen, hatte aber keinen einfluß auf die Karpfen zumindestens sichtpaar die wahren voll agiel und die Organe hatten auch keine auffälligkeiten.
Geschmeckt haben sie:):):)

Also alle die denn gedanken haben da mal hin zu machen viel Spaß und Petri Heil

Mfg Farmer
Petri

möchte auch was zu diesem wunderschönen gewässer sagen,
ich bin sozusagen mit dem see groß geworden habe zwanzig jahr in Hagenest und dann 8Jahre in Ramsdorf gelebt und bin immer noch regelmäßig da, da meine Eltern 500m luftline vom see entfehrnt wohnen

Ja vor ca 5-6jahren wahr da mal die seuche drinn aber ich kann wie schon gesagt wurde es auch beschtätigen das es wieder ist wie früher einfach nur fängig den ich war jetzt von 16.05.2012 abend bis 19.05.2012 mittag da und habe Zwei Karpfen 45cm 1,5kg, 48cm 2kg und zwei Aale beide 60cm gefangen.

Da ich selber noch kein kutter habe stehe ich immer am Ufer und schau zu wie die dicken gezogen werden aber das Boot kommt bald zum Echo kann ich nicht viel sagen ist mit sicherheit sehr hilfreich. Ich habe das glück die boden beschafenheit des see's zu kennen! Da ich vor der flutung wo noch die Absetzer drinn standen und während der Flutung mit der Simson meine ertsten fahrerfahrungen in den großen loch machte.
Ein Boot ist nicht unbedingt erforderlich es ist auch teilweise möglich an der Wasserkante mit Wadhosen zu Spinnen Trotz starken Schilfgürtel zumindestens ende frühjahr anfang sommer, da es stellenweise sehr flach ins wasser geht ist aber nicht zu unterschätzen Tiefste stelle ist ca 38m und leider sind auch schon Drei menschen ertrunken, darund zwei Angler.

Während der Flutung wahr im See ein imenser Schleien bestand der aber sehr stark zurück gegangen ist, um so mehr und kapitale rauber gibt es jetzt Hecht, Barch, Aal wobei ich der meinung bin der bestand entwickelt sich erst aber gut, und woll auch Waller habe aber persönlich noch nie einen gefangen und ich kenne auch niemand der einen hatte bis jetzt aber habe selbe schon gesehen wie is schtampf holz benutz wird, und natürlich riesen uboote(Karpfen).

Zu den zufahrten zum see es ist wirklich ohne Schlüssel sehr schwierig aber das Schranken system ist zurecht den während der flutung wurde der See von sehr viel naja net so intilligenden Menschen als Bade, Mülldeponie, Autowaschanlage und was weis ich noch benutzt worden und nur Müll und Dreck hinterlassen.

Aber es ist ein sehr schönes gewässer gewurden und er ist ja auch erst ca 10 jahre alt wartet mal 20-30 jahre das ding entwickelt sich in die richtige richtung.
Wenn jemand fragen zum Wasser, Anfahrt, gute stellen (meine Lieblingsstelle natürlich net) oder unterkunft hat kann mich gern fragen stehe gern zu verfügung und vieleicht sieht man sich ja mal.

Mfg Farmer
(Bild) (Bild) (Bild) Servus
War heute mal am Haselbacher See.
Schließsystem beachten, geht aber auch ohne dann halt an anderen Stellen, sowie Parkordnung beachten. Steht aber alles auch im Gewässerverzeichnis.
Mit dem Boot (E-Motor) und Echolot ging es raus erstmal checken was so die Lage bringt.
Angler sind überall vertreten...
Achtung... Betretungsverbot für die Inseln!
Wir haben reinzu dann mal ein wenig geschleppt und ich könnte einen Barsch überlisten. Dadurch das es sehr warm war und ich leider abends wieder los bin ist nicht mehr geworden auf Ansitz. Der Spruch: „ist der erste Fisch ein Barsch, ist der ganze Angeltag im Arsch.“ hat da spaßig zugetroffen.
Ein schönes Ziel aber ein Boot ist Pflicht da es sehr allmählich tief wird, zum Köder ablegen bzw. schleppen.
Besuche ich auf jeden Fall wieder.
Petri
Hallo Jungs.
Normalerweise stelle ich nicht gerne solche Fragen, aber war schonmal jemand am Haselbacher See, zum Karpfenangeln, unterwegs und könnte mir vllt paar erfahrungen und Tipps oder Info´s geben?
Beim durchforsten des Forums, habe ich festgestellt, dass der See im Jahr 2012 mit dem Koi Herpes Virus befallen war und dadurch der Bestand gesunken sein soll.
Ich hoffe, mir kann jemand einige Tipps geben.

Wo gibt es denn die Karten immer noch im angelsportzentrum in Makranstädt?

Ich komme von weit her und bin auf Urlaub in der Gegend und möchte dort mal mein Glück versuchen
Ich bitte um vernünftige Antworten gerne auch durch PN.


LG Patrick
P.s. viel Erfolg am Wasser.
Faszinierend, dann habe ich etwas hinein interpretiert, was natürlich nicht vorhanden ist. Gemeint ist auf der Homepage des AVs vermutlich, dass dieser für seinen Teil keine Gastkarten ausgibt. Gewässervorstellung wurde dementsprechend angepasst.
Danke für die Tips.

Gruß Henry

Fischarten (13)