Der beste Karpfenköder?


Bei keinem anderen Fisch ist die Möglichkeit der potentiellen Köder so groß und umfangreich wie beim Karpfen. Es gibt kaum Köder, die der Karpfen nicht akzeptiert. Allerdings gibt es Unterschiede im Bezug auf die gezielte und selektive Angelei. Wann welcher Karpfenköder der beste ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

Die Revolution des Karpfenangelns

Ganz leicht ist die Frage, welcher Karpfenköder der Beste ist, nicht zu beantworten. Denn das liegt meist auch am Angler selbst und hat mit Vertrauen und Erfolgen zu tun, genauso wie mit den beangelten Gewässern. Seit ein paar Jahrenzehnten sticht allerdings ein Köder besonders hervor – der Boilie. Dieser selektive Karpfenköder hat das Karpfenangeln revolutioniert und wohl auch dafür gesorgt, dass die Fische immer größer wurden. Und das ist er auch vor allem – ein Köder für größere Fische.

Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Empfehlungen im Überblick

In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Groß oder klein?

Folglich muss man also unterscheiden, ob man mehr Quantität fangen will oder auf Qualität setzt. Ist das Ziel, möglichst viele Karpfen in kurzer Zeit zu fangen oder will man den einen oder anderen dicken kapitalen Karpfen überlisten? Klassische Ködern wie Mais, Wurm, Made, Brot und Teig fangen häufig mehr und kleinere Fische und auch andere Fischarten, sind somit weniger selektiv. Dieser zum Teil ungewollte „Beifang“ kleinerer Fische oder unerwünschter Friedfischarten lässt viele Karpfenangler deshalb zum Boilie greifen.

Ein Nachteil von Boilies ist definitiv ihr Preis. Zwar lassen sich die Kugeln auch selber rollen, aber das ist ebenfalls aufwendig. Günstiges Karpfenangeln lässt sich also eher mit Karpfenködern aus dem Supermarkt realisieren.

Fazit

Je nachdem wie viel Geld man ausgeben kann oder will, sind einem bei der Wahl des Karpfenköders kaum Grenzen gesetzt. Der erfolgreichste, aber auch teuerste Köder dürfte der Boilie sein. Mais und diversen andere Partikelköder fangen aber rein mengenmäßig mehr Fische.

Bester Karpfenköder



Jetzt teilen!
Menü