Krummer See bei Krummensee - Bild von FM Henry

Krummer See bei Krummensee - Bild von FM Henry

Krummer See bei Krummensee - Bild von FM Henry

Krummer See bei Krummensee - Bild von FM Henry

Krummer See bei Krummensee - Bild von Jens_FHP

Bild hinzufügen +
Größe
30.95 ha
Durchschnittstiefe
5.00 m
Tiefe max
8.00 m
Untergrund
  • sandig

Wenn Du am Krummensee angeln möchtest, dann bist Du hier genau richtig. Hier findest du alle wichtigen Informationen zu Fischbestand, Angelkarten und vielen mehr.

Infos zum Angeln am Krummen See

Beim Krummer See handelt es sich um einen mittelgroßen See im Landkreis Dahme-Spreewald im Bundesland Brandenburg, nahe der gleichnamigen Gemeinde Krummensee. Der Krumme See hat eine durchschnittliche Tiefe von etwa fünf Metern bei normalen Wasserstand. Die Uferzonen fallen recht flach ab und weisen so zum Teil üppigen und dichten Schilfbewuchs auf. Gerade am Wochenende kann es beim Angeln am Krummen See bei Krummensee recht knapp mit den Angelplätzen am Ufer werden. Das liegt sicher auch an der Nähe zu Berlin und so nutzen viele Petrijünger aus der Hauptstadt den See als Ziel für einen Angelausflug. Nichtsdestotrotz sind eigentlich immer genügend freie Plätze vorhanden, lediglich die freie Auswahl ist dann mitunter etwas eingeschränkt.

Der See verfügt über einen guten Fischbestand, der vorbildlich und gut gehegt wird. Es bleibt zu hoffen, dass die Hegemaßnahmen dem steigenden Angeldruck angepasst werden. Noch ist der Krumme See bei Krummensee eine hervorragende Adresse für dicke Karpfen und kapitale Schleien, die hier gut überlistet werden können. Weiterhin werden nahe der Schilfkante auch immer wieder große Hechte gefangen, die meisten und größten natürlich im Frühjahr und Herbst. Weiterhin ist der Barschbestand sehr gut. Zusätzlich tummeln sich hier auch zahlreiche Rotfedern, Rotaugen, Güster und Brassen, die ein ständiges Ärgernis der örtlichen Karpfenangler sind.

Angelkarten für den Krummen See

Bewirtschaftet wird dieses Gewässer vom Kreisanglerverband Dahme Spreewald unter der Gewässernummer P 07-114, wo es auch Angelkarten in Form von Tages- und Wochenkarten gibt. Vollzahler des Jahresbeitrages einer Vereinsmitgliedschaft des DAV Berlin, LAV Brandenburg brauchen für das Angeln am Krummen See bei Krummensee keine gesonderte Fischereierlaubnis. Wie überall sind auch an diesem Gewässer zwei Ruten pro Angler und das Nachtangeln erlaubt. Die Nachtangelerlaubnis gibt es beim Kauf ab einer Wochen- oder Monatskarte.


Video von Luftbildaufnahmen

Tipps zum Angeln am Krummer See

Um unerwünschten Brassenbeifang am Krummen See bei Krummensee zu vermeiden gibt es verschiedene Wege. Einer davon ist Köder zu verwenden, die auch der dicksten Brasse einfach zu groß sind. Das trifft in der Regel beispielsweise auf die Tigernuss zu. Im Blog erfährst Du jetzt, wo die weiteren Vorteile dieser Karpfenköder liegen und wie Du die Tigernuss mit Aroma- und Lockstoffen unwiderstehlich machst.

Beim Raubfischangeln mit Köderfisch können Hechte, Zander, Barsche und Welse ans Band gehen.

Karte & Anbieter

Märkischer Anglerhof

Motzener Straße 1A, 15741

Angelfachgeschäft Zwanzig

Berliner Straße 1, 15806

Angelshop Scheibe und Lamprecht Zossen

Stubenrauchstraße 26b, 15806

Matchangler Shop Fiebig

Puschkinstraße 89, 15711

Cocas Angelcenter

Storkower Straße 22, 15711

Alter Krug Kallinchen

Hauptstraße 15, 15806

Naturcamping Kiessee

Motzener Str. 68, 15741

Camping Tonsee

Freudenthal 25, 15741

Campingdomizil Körbiskrug

Senziger Straße 34-38, 15711

Campingplatz D66

Urlauberstr. PF 63, 15754

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (73 Beiträge)

Moin! :-)

Oh, mein Hausgewässer...hat viel zu bieten. Neben einem guten Weißfischbestand kann man dort Schleien, Karauschen, Karpfen (Wasserschweine), Wels, Zander, Hecht und Barsch beangeln. Hier wurde schon viel geschrieben was ich nur bestätigen kann. Die Abbruchkante ist stark und bis in den Herbst hinein mit Kraut bewachsen. Ein Ansitz von der Waldseite aus ist dort sehr beliebt, Anfahrt über Zeesen Richtung Klärwerk. In den letzten Jahren wurde dort viel im Forst gemacht, man sollte sich vorher erkundigen ob der Wald befahrbar ist.

Den See selbst nennen derzeit vier Vereine ihr Hausgewässer, Besatzmaßnahmen (auch mit Aal) werden vorgenommen.
Die Tiefenangaben mit bis zu 7-8m kann ich nur bestätigen, wobei der Nordteil sehr flach ist. Dort habe ich im Spätsommer und Herbst Graser gesehen, und nicht grade kleine. Generell sollen die Karpfen Dank C&R dort wohl gut abgewachsen, man muss nur Zeit mitbringen für einen Ansitz über ein paar Tage.

Für Spinnangler bietet der See auch einiges an Möglichkeiten, man sollte aber flexibel sein bei der Köderwahl. Mal was anderes versuchen hatte mir schon Erfolg gebracht. Mein PB-Barsch habe ich dort mit 36cm im Spätsommer/Herbstanfang, und kurz davor meinen PB-Hecht mit 70cm. Hechte gingen bisher immer auf Gummi und Blech in verschiedenen Ausführungen, ein Ansitz mit Köfi sollte sich aber auch lohnen. Zetti ist leider noch mein Unicorn, aber wie man sieht geht auch da was.

Im Sommer kann man mal ein Tour mit dem Belly Boat machen, der Strand in Krummensee bietet sich dafür an, dann sollte man aber früh raus um einen Parkplatz zu bekommen! Die Waldseite hat keine offiziellen Badestellen, die wilden sind vorgesehen für die Reiterhöfe und die Alpakafarm Mittenwalde. Dort trifft man oft Ansitzangler. Für die Räuberjäger bietet der See an manchen Stellen ins Wasser gestürzte Bäume in denen sich gern Hecht und Barsch einfinden.


Das Angeln am Strand in Krummensee ist seit kurzem nun auch durch Schilder verboten bzw. auf die Zeit außerhalb der Saison begrenzt. Ein Angler hat es im Sommer übertrieben, es wurden jetzt Schilder aufgestellt. Ich persönlich meide die Seite generell da sie wenige Spots bietet die im Sommer frei sind. Im Winter drückt der Wind das warme Wasser zudem auf die Waldseite. Ich will mir aber auch nicht nachsagen lassen das ich Tackle am Badestrand verloren habe und sich jemand verletzt habe.
Im Winter friert der See teilweise gern mal zu. Ab Ende Oktober, wenn es an der 0°C-Marke kratzt kann man sich im Schatten schon mal vereiste Rutenringe einhandeln. Der Wald kühlt sich gut ab.

Sonst lädt der See auf der Waldseite auch mal zu einem schönen Spaziergang ein. Freundliche Anwohner die dort ihre Runden mit Hunde drehen grüßen immer, man wird auch eher weniger angesprochen ob schon was ging.
Aber bitte aufpassen, manchmal fahren dort gern mal welche mit ihren Motocrossbikes lang!
Hallo und Petri heil,

ich war jetzt ein paar Male am Krummensee und kann eigentlich nur positives berichten. Meine Erfahrung zu dem See ist, dass man auf der Waldseite gut auf Grund angeln kann und wenn man Abends (oder auch außerhalb der Badezeit im Sommer) an den Badestellen seine Ruten auswirft, kommt auch so einiges zum Vorschein.

Gern möchte ich mit euch mein letzten großen Fang aus dem Krummensee teilen.

Lieben Gruß

Chris
(Bild)
88er Zander mit knapp 8 Kilo gewicht, gebissen auf :hahaha:Wurm
Da macht man sich entspannt und mit Vorfreude aufs Wochenende auf den Weg zum See...
und dann ist der komplette Wald wegen Forstarbeiten gesperrt und man kommt von dort aus nicht an den See ran!
Weiß jemand wie lange sich das hinziehen soll?

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Da macht man sich entspannt und mit Vorfreude aufs Wochenende auf den Weg zum See...
und dann ist der komplette Wald wegen Forstarbeiten gesperrt und man kommt von dort aus nicht an den See ran!
Weiß jemand wie lange sich das hinziehen soll?
Aus anglerischer Sicht kannst Du auch aus Zeesen kommend den Weg "Am Wäldchen" zum Wasser nehmen um die Rute zu schwingen. :klatsch

Die zweite Frage kann ich Dir leider nicht beantworten.

Gruß Henry

Fischarten (13)