Hornhecht

Hornhecht
Hornhecht - Fänger: Benjamin Meier

Merkmale:
langgestreckter, schlanker Körper mit schnabelartig verlängertem Maul, Unterkiefer länger als Oberkiefer, Rückenflosse dorsal gegenüber Afterflosse, Farbe grau bis silbrig, Rippenbögen grün

Größe:
50-70 cm, selten bis 100 cm

Geschlechterunterscheidung:
äußerlich nicht möglich

Flossenformel:
D II/15-16, A II/18-21, D I/11-13, V 6-7

Schuppenzahl Seitenlinie:
keine Angabe

Verwechslungsgefahr mit:
keine

Besonderes:
Höchstalter bis zu 18 Jahren

Verbreitung:
Nordostatlantik von Island u. Skandinavien bis Marokko, Nord- u. Ostsee, Mittelmeer, Schwarzes Meer

Fortpflanzungsbiologie:
Geschlechtsreife nach 2 Jahren, Sammlung in großen Schwärmen u. Zug in die seichten Küstenregionen, W sondern 1.000-35.000 Eier ab, die mit klebrigen Fäden an Tang oder Steinen haften, Larvalschlupf nach 5 Monaten (Planktonfresser)

Laichzeit:
März bis Mai (Nord- u. Ostsee), sonst Mai bis September

Familie:
Belonidae, Hornhechte

Hornhecht Übersetzung:
lateinisch: Belone belone
dänisch: Hornfisk 
englisch: Garfish / Garpike 
finnisch: Nokkakala 
französisch: Orphie
italienisch: Aguglia 
niederländisch: Geep 
norwegisch: Stromming / Horngjel 
polnisch: Agulha / Belona 
schwedisch: Horngädda 
spanisch: Aguja 
ungarisch: Csörös csuka
 

natürliche Nahrung: 
Kleinfische