Verschiedene Rutenhalter

Was sind Rutenhalter?

Rutenhalter sind Ablageflächen für Angelruten, die für einzelne Angelmethoden, Zielfische und Gewässer optimiert sind. Rutenhalter gewähren einen sicheren einstellbaren Abstand zum Boden und sichern die Rute gegen Verrutschen. Egal ob ein Bankstick fürs Uferangeln oder ein Rutenhalter fürs Boot – jede Angelart erfordert seine eigenen Rutenhalter und Auflagen. Im folgenden Artikel erfährst Du welche Rutenhalter du wo verwenden kannst und worauf du bei Deinem Kauf achten solltest.

Erdspeere oder Banksticks

Erdspieße sind schlanke, dünne Rutenständer und bestehen aus leichtem aber auch instabilerem Aluminium. Erdspieße werden häufig mit fest verbauten Rutenauflagen geliefert, was ihre Anwendungsmöglichkeiten etwas einschränkt aber dafür sind sie bereits für wenige Euro erhältlich. Sie unterscheiden sich dadurch von den etwas dickeren Banksticks. Banksticks sind Rutenhalter mit Bohrgewinde, die sich auch in harten Böden gut fixieren lassen. Außerdem ist ihr Kopf meist mit einem Schraubgewinde ausgestattet, in das unterschiedliche Rutenauflagen eingeschraubt werden können. So kannst Du ein und denselben Rutenständer mit einem Bissanzeiger bestücken oder aber eine Feederauflage, Butt-Grips oder Dreifach-Rutenhalter anschrauben.

Unsere Empfehlungen im Überblick


Bootsrutenhalter

Zum Bootsangeln kannst du Rutenhalter an der Reling fixieren. Bootsrutenhalter sind zum Einstecken, Anschrauben oder Anklemmen gedacht. Zur Not kannst Du auch einen Rutenhalter mit einer Schraubzwinge fixieren. Dies ist jedoch meist unhandlich und nicht stabil genug. Zur Auswahl und Fixierung deines Rutenhalters ist das Material des Boots entscheidend. Für Schlauchboote, Belly Boote und Kayaks sind besondere Bootsrutenhalter erhältlich. Du solltest So wird das Bootsmaterial nicht geschädigt und die Rute ordentlich gesichert. Sie werden entweder mit Klebstoff oder mit einer breiten Klemme fixiert. Empfehlenswert sind hier vor allem die Befestigungssysteme von Railblaza. Aber auch weitere Hersteller sind möglich, von denen viele unterschiedliche Dockingsysteme zwischen dem Klebepad mit Aufnahme und dem einsteckbaren Rutenhalter haben. In jedem Fall empfehlen wir dir, dich auf eine Docking Art zu begrenzen, um Rutenhalter, Klampen, Echolot Geberstange, Echolot- und Becherhalter umstecken und austauschen zu können.

Der passende Rutenhalter für jedes Einsatzgebiet

Die folgende Tabelle sollte dir einen guten Überblick über die verfügbaren Rutenhalter auf dem Markt geben. Jeder Rutenhalter Typ hat unterschiedliche Eigenschaften und einer davon taubt bestimmt auch für dein Einsatzgebiet:

Rutenhalter TypEigenschaftenEinsatzgebiet
Erdspießdünner Rutenhalter mit fester RutenablageAnsitzangeln vom Ufer
Banksticksdicker Rutenhalter mit Spitze und Gewinde zur Aufnahme von Bissanzeiger oder RutenablageAnsitzangeln vom Ufer mit Bissanzeigern oder Mehrfach Rutenauflagen auf starke Fische. Banksticks lassen sich auch in harten Boden eindrehen.
Boots RutenhalterKlebe-, Klemm- oder Schraubhalterung zur Aufnahme einer RuteAnsitzangeln vom Boot und Schleppangeln
Wels Rutenhalterlanger und stabiler Rutenhalter mit oder ohne Winkelprofil zum Eintreiben in den Boden und senkrechten Aufstellen einer Welsrute.Wallerfischen an Flüssen und Seen
Rutenhalter Dreibein ( Tripod zum Brandungsangeln)Dreibein mit sicherem Stand zum Aufstellen von Ruten beim Meeresangeln ohne Fixierung im Boden. Beschwerung meist über Sandsack oder Gewichte im Scheitelpunkt des TripodsAngeln an Häfen, bebauten Ufern, Beton- und Steinflächen
Rutenhalter mit GewindeRutenhalter mit Bissanzeiger und unterschiedlichen Rutenauflagen kombinierbarBreites Einsatzgebiet
Rod Podkippsicherer Rutenhalter mit 4 Standbeinen und Gewinden zur Aufnahme von Bissanzeigern, Rutenauflagen oder Mehrfach RutenhalternKarpfenangeln vom Ufer
Rutenhalter WandVorrichtung für WandmontagePlatzsparende Rutenhalterung für Zuhause
Rutenhalter AutodachVorrichtung zur Befestigung auf oder im Autosicher Rutentransport und Lagerung

Fazit: Der beste Rutenhalter

Rutenhalter sind unerlässliches Zubehör beim Ansitz Angeln. Sie dienen als Abstandshalter zum Boden und fixieren die Rute seitlich gegen Verrutschen durch Wind oder einen heftigen Biss. Der beste Rutenhalter den du darum wählen kannst ist ein solcher, der gut auf die Bodenverhältnisse angepasst ist. Meist reicht ein günstiger Erdspieß mit Rutenauflage oder Schraubgewinde zur Montage unterschiedlicher Rutenauflagen oder Bissanzeiger. Bei Hartem Boden solltest du einen Bankstick kaufen und bei wechselnden Bodenverhältnissen und zum Karpfenangeln einen RodPod. Was ein Rodpos ist, was du damit anstellen kannst und welcher für dich in Frage kommt, erfährst du in diesem Beitrag.

In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü