Angeln in Mecklenburg-Vorpommern

Angeln in Mecklenburg-Vorpommern

Das Angeln in Mecklenburg-Vorpommern ist einfach paradiesisch. Das Bundesland verfügt über die längste Küstenlinie in Deutschland. Dazu gehören bedeutende Inseln wie das Fischland-Darß-Zingst, Rügen und Usedom. Im Inland bietet Mecklenburg-Vorpommern (meist M-V abgekürzt) Flüsse und Kanäle mit mehr als 25.000 km Länge. Dazu kommen noch über 2000 Seen, wobei die Mecklenburgische-Seenplatte sicher zu den Highlights gehört.

Diese einzigartige Wasser- und Seenlandschaft ist ein wahres Paradies für Angler. Denn hier findet sich immer eine schöne Angelstelle mit guten Aussichten auf einen kapitalen Fisch.

An der Küste stehen Dorsch, Platte und Meerforelle auf dem Programm, während die Flüsse und Seen von Aal bis Zander alles zu bieten haben, was das Anglerherz begehrt. Damit deine Angeltour in M-V den gewünschten Fisch bringt, haben wir alle wichtigen Infos für dich aufbereitet. In diesem Beitrag erfährst Du wo man in M-V Angeln kann, welche Fischarten Du erwarten kannst und vieles mehr.

Braucht man in Mecklenburg-Vorpommern einen Angelschein?

Grundsätzlich braucht man zum Angeln einen Angelschein, auch in Mecklenburg-Vorpommern. Doch es gibt die Möglichkeit einen Touristen-Fischereischein zu erwerben, der nur begrenzt gültig ist. Hierfür wird keine Prüfung benötigt, somit kann der Schein einfach bei Tourismusbüros und Angelläden gekauft werden. Der Antrag muss aber teils im Vorfeld gestellt werden.

Das solltest Du beim Angeln in Mecklenburg-Vorpommern beachten!

Neben dem Angelschein oder dem Touristenfischereischein wird noch die Angelerlaubnis für das Gewässer benötigt. Diese wird vom Eigentümer oder Pächter ausgestellt. In M-V sind dies Fischereibetriebe und Angelvereine. Informationen zu den Angelkarten und Ausgabestellen findest du in unserer Gewässer-Info.

Die besten Gewässer zum Angeln in MV

Pauschal die besten Gewässer zum Angeln zu benennen ist bei Mecklenburg-Vorpommern schlichtweg unmöglich. Die Auswahl ist einfach zu groß und jedes Gewässer hat seine besonderen Reize. Die Nordküste von Rügen gilt als Top-Revier für Meerforellen. Der Plauer See ist berüchtigt für kapitale Barsche und Meterhechte. Der Linstower See ist wiederum bekannt für Karpfen jenseits der 20 Pfund Marke. Deshalb gilt es, beim Angeln in M-V zunächst den Zielfisch zu wählen. Dann die Jahreszeit und danach kann man eines der vielen Top Gewässer aussuchen.

Fischarten und Beißzeiten in MV

In Mecklenburg- Vorpommern sind eigentlich alle Fischarten von Aal bis Zander vertreten. Zudem kommen noch die Fische der Ostsee dazu also Dorsch, Hering, Hornhecht, Plattfische und Meerforelle. Jede Fischart hat dabei ihre eigene Hochsaison. Im Winter sind beispielsweise Barsche, Hechte, Lachs und Meerforellen leichter zu fangen als im Sommer. in den Sommermonaten laufen jedoch Aale, Karpfen und Schleien besser. Für eine bessere Übersicht gibt es die Beißzeiten in MV in Tabellenform vom Touristikverbandes.

Neben den Beißzeiten müssen Angler natürlich die geltenden Schonzeiten und Mindestmaße in Mecklenburg-Vorpommern einhalten.

Angeln an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern

An der Küste können Angler sich voll und ganz austoben. Denn Dorsch und Co lassen sich hier mit allen Mitteln ans Band bekommen. Brandungsangler finden an der längsten Küste Deutschlands sicherlich einen ruhigen Angelplatz. Fliegenfischer können mit der Wathose im wogenden Wasser die Rute Schwingen, um ein paar Meerforellen zu überlisten. Kutterangler können mit großen Pilkern die Hochsee nach Dorschen durchpflügen. Kurz gesagt hier bleibt kein Angler ohne Fisch. Hier findest Du einige interessante Küstengewässer.


Barther Bodden

Der Barther Bodden gehört zu der Darßer Boddenkette und befindet sich nördwestlich von Stralsund zwischen Barth und der Halbinsel Zingst in Nordvorpommern.

Greifswalder Bodden

Die Rügener Bodden bietet allein schon von ihrer Größe her unendlich viele Möglichkeiten und am Greifswalder Bodden zu angeln ist dabei besonders interessant.

Hafen Stahlbrode

Der Hafen Stahlbrode ist für viele Angler der Startpunkt für den Angelausflug auf den Strelasund. Doch der Hafenbereich ist auch ein interessanter Spot für Uferangler.

Ostsee bei Dierhagen

An der Ostsee bei Dierhagen ist Angeln auf Meerforelle sehr beliebt, denn hier gehen regelmäßig schöne Fische ans Band.

Ostsee bei Graal Müritz

Die Ostsee bei Graal Müritz, im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern, bietet uns Anglern sehr viele Möglichkeiten zum fischen.

Ostsee bei Ostseebad Prerow

Das Angeln an der Ostsee bei Prerow ist eine spannende Herausforderung, denn hier können Dorsche, Plattfische, Hornhechte und Meerforellen überlistet werden.

Ostsee bei Ostseebad Wustrow

Das Angeln an der Ostsee beim Ostseebad Wustrow ist vor allem für Brandungsangler interessant, denn hier gehts mit Watwurm auf Dorsch und Plattfische.

Ostsee bei Ostseebad Zingst

Die Ostsee bei Zingst ist ein interessantes Angelrevier für uns Angler. Ob Brandungsangeln, Nachtangeln auf Dorsch oder Scholle, oder das an Spannung kaum zu übertreffende Meerforellenfischen, hier ist alles möglich.

Ostsee bei Rerik

Bei der Ostsee bei Rerik handelt es sich um einen Ostseeabschnitt in Mecklenburg-Vorpommern. Angeln in Rerik ist sowohl in der offenen Ostsee, als auch im Salzhaff möglich.

Ostsee bei Rostock Warnemünde

Das Angeln an der Ostsee bei Rostock Warnemünde ist äußerst vielversprechend, denn hier befindet sich die Mündung der Warnow und somit sind allerhand Fischarten vorhanden.

Angeln an der Mecklenburgischen Seenplatte

Das Mecklenburger Seenland ist quasi das Aushängeschild des Bundeslandes. Dabei handelt es sich um eine Jungmoränenlandschaft mit zahlreichen großen Seen, die oft über Flüsse oder Kanäle miteinander verbunden sind. Dadurch entsteht eine riesige Wasserlandschaft für ausgedehnte Bootstouren. Hier können Aale, Barsche, Hechte, Karpfen, Schleien, Welse und Zander gefangen werden.

Weitere Seen in M-V

Neben den natürlichen Seen der Seenplatte gibt es in Mecklenburg-Vorpommern auch zahlreiche weitere Seen. Dazu zählen vor allem Torflöcher und Tonkuhlen aber auch Kiesseen.


2 Saaler Tongruben

Beim Angeln an den Saaler Tongruben ist immer mit einer Überraschung zu rechnen, denn diese Kleingewässer

2 Torfstiche an der Peene

Die zwei Torfstiche an der Peene befinden sich bei Loitz im Landkreis Demmin, in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gewässer liegen im Peenetal, einem torfreichen Auengebiet mit zahlreichen Torfgruben.

3 Torfgewässer bei Lüssow

Die 3 Torfgewässer befinden sich rechtsseitig der Peene bei Lüssow, nordwestlich von Anklam in Mecklenburg-Vorpommern.

Alte Torfkuhle bei Penzlin

Die Alte Torfkuhle bei Penzlin ist etwa zwei Hektar groß und befindet sich in einem Waldstück südlich von Penzlin in der Region Waren an der Müritz.

Altendorfer Teich

Der Altendorfer Teich befindet sich am südlichen Ortsrand von Boizenburg. Boizenburg liegt im Landkreis Ludwigslust-Parchim und ist die westlichste Stadt Mecklenburgs.

Alter Dorfsee bei Krakow am See

Der Alte Dorfsee befindet sich südlich von Krakow am See, im Landkreis Rostock, in Mecklenburg-Vorpommern.

Altes Moor Ziegeleigraben bei Malchin

Das Alte Moor auch Ziegeleigraben genannt ist etwa 2,6 Hektar groß. Es darf nur der nördliche Teil des Gewässers befischt werden.

Altwigshagener See

Der Altwigshagener See befindet sich im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Er ist circa 15 Hektar groß und maximal fünf Meter tief.

Andershofer Teich bei Stralsund

Der Andershofer Teich befindet sich im stralsunder im Stadtteil Andershof, in Mecklenburg-Vorpommern.

Auslathsee

Der circa 2,3 Hektar große Auslathsee befindet sich bei Ladenthin im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Der Nordöstliche Teil des Gewässers ist von Land aus so gut wie nicht begeh- und beangelbar.

Angeln an Flüssen in M-V


Alte Elde bei Damm

In schönen Mäandern fließt die Alte Elde durch die Felder des Eldetales. Das Ufer ist gut zugänglich und meist von Schilf und wenigen vereinzelt stehenden kleinen Gehölzen gesäumt. Die Sohle des natürlichen Fließgewässers ist außerst strukturreich.

Alte Elde bei Neustadt Glewe

Die Elde ist der längste Fluss in Mecklenburg-Vorpommern. Sie wurde für die Schifffahrt begradigt und staugeregelt.

Alte Elde bei Siggelkow

Die Alte Elde bei Siggelkow befindet sich östlich von Parchim im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern.

Alte Elde bei Zepkow

Das Angeln an der Elde bei Zepkow ist vor allem für Spinnfischer interessant, denn hier lassen sich ausgedehnte Wanderungen am Ufer unternehmen und sicherlich ein paar Hechte auf die Schuppen legen

Blinde Trebel

Die Blinde Trebel ist ein rechter Nebenfluss der Trebel in Mecklenburg-Vorpommern. Sie verläuft vom Richtenberger See bis zur Mündung in die Trebel bei Triebsees.

Boize und Alte Boize bei Greven

Der circa 30 Kilometer lange Fluß "Boize" enstpringt als rechter Nebenfluss der Sude im Osten Schleswig-Holsteins.

Breitling in Rostock

Der Breitling in Rostock ist eine lagunenartige Erweiterung der Unterwarnow an der Mündung zur Ostsee.

Brüeler Bach bei Sülten

Der Brüeler Bach ist die Hauptader eines weitläufigen Systems kleinerer Zuflüsse der Warnow. Seine Quelle liegt im Neuklostersee, wo sein größter Zufluss, der Teppnitzbach, entspringt.

Brüeler Bach bei Weitendorf

Der Brüeler Bach ist die Hauptader eines weitläufigen Systems kleinerer Zuflüsse der Warnow. Seine Quelle liegt im Neuklostersee, wo sein größter Zufluss, der Teppnitzbach, entspringt.

Datze bei Friedland

Das Angeln an der Datze bei Friedland ist besonders für Spinnfischer eine interessante Herausforderung, denn hier können weite Strecken mit der Spinnrute abgelaufen werden, um Hechte und Barsche zu

Kanäle zum Angeln in Mecklenburg-Vorpommern

Kanäle sind künstlich angelegte Fließgewässer, die im Vergleich zu natürlichen Flüssen wenig Strukturen aufweisen. In Mecklenburg-Vorpommern verbinden sie allerdings sehr interessante Gewässer, sodass immer ein paar Überraschungen zu erwarten sind.


Banzkower Kanal

Beim Banzkower Kanal handelt es sich um einen Streckenabschnitt der Stör-Wasserstraße, einen insgesamt 44,7 Kilometer langen Kanal bei Banzkow im Westen Mecklenburg-Vorpommerns.

Bolter Kanal

Der Bolter Kanal ist circa zwei Kilometer lang und verbindet die Müritz mit dem Caarpsee. Er ist Teil des Müritz-Nationalparks.

Brenzer Kanal bei Brenz

Das Angeln am Brenzer Kanal ist eine spannende Herausforderung für Hechtangler, denn hier können lange Spinntouren unternommen werden, um Meister Esox auf die Schuppen zu rücken.

Brudersdorfer Kanal

Der Brudersdorfer Kanal befindet sich bei Brudersdorf nordwestlich von Demmin im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Das Gewässer liegt nördlich von Brudersdorf im Trebeltal.

Bützow Güstrow Kanal

Der etwa vierzehn Kilometer lange Bützow Güstrow Kanal verbindet die Stadt Güstrow durch einen Wasserweg mit der Stadt Güstrow an der Warnow.

Darguner Kanal bei Verchen

Beim Darguner Kanal handelt es sich um eine künstlich angelegte Fließstrecke, welche die Peene mit dem Röcknitzbach verbindet. Der Kanal darf zwischen den Darguner Wiesen und der Einmündung in die

Elde Müritz Kanal bei Dömitz

Das Angeln am Elde Müritz Kanal bei Dömitz bietet vielfältige Möglichkeiten, so können Spinnfischer auf Barsche, Hechte und Zander hoffen, während Ansitzangler Karpfen, Schleien, Aale und sogar Qua

Elde Müritz Kanal bei Neustadt Glewe

Das Angeln am Müritz Elde Kanal bei Neustadt Glewe ist besonders für Friedfischangler eine interessante Herausforderung, denn hier sind zahlreiche Angelstellen die einen gemütlichen Ansitz versprec

Elde Rögnitz Überleiter

Der Elde-Rögnitz-Überleiter befindet sich bei Eldena, südlich von Ludwigslust, im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern.

Gräben bei Karlshagen

Bei den Mölschower Gräben handelt es sich um zwei Gewässer mit einer Gesamtfläche von 1,80 Hektar bei Karlshagen an der Peene im Landkreis Vorpommern-Greifswald.

Weitere Gewässer zum Angeln in M-V

Die Vielfalt der Gewässer in M-V ist riesig, deshalb findet man auch immer ein ruhiges Plätzchen für einen ungestörten Ansitz. Vor allem kleine und unbekannte Gewässer können hier überraschend große Fische hervorbringen.

Jetzt teilen!

AUCH INTERESSANT

BEITRÄGE AUS DEM FHP TACKLE BLOG



Unsere Produktempfehlungen

In den Produktempfehlungen befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü