Bild hinzufügen +

Die Fürstenwalder Spree ist eine Kanalstrecke der Spree-Oder-Wasserstraße im Landkreis Oder-Spree im Bundesland Brandenburg, direkt am Ortsbereich Fürstenwalde/Stadt. Der hier zu befischende Abschnitt verläuft von der Brücke in Fürstenwalde, die leider in den Streckenangaben nicht näher definiert ist und somit nicht mit absoluter Gewissheit benannt werden kann, bis zum Wehr Große Tränke, wo die Müggelspree von der Fürstenwalder Spree abzweigt.

Angelplätze gibt es entlang der gut begehbaren Ufer zuhauf, einen Auszuwählen ist bei der Betrachtung der monotonen Uferstruktur schon deutlich schwieriger. Allen, die zum ersten mal an der Fürstenwalder Spree angeln möchten, sei deshalb zu den verlässlichen Hotspots geraten: Die Bereiche um die Stauwehre, Verengungen unter Brücken und verschiedene andere gewässerbaulich deutlich abgesetzte Bereiche.

Angeln an der Fürstenwalder Spree

Der Fischbestand besteht aus den typischen Arten, die man auch in der wilden Spree antrifft, wobei der Fokus hier in Richtung derer Arten verschoben ist, die weniger schnelle Strömung bevorzugen. So bekommt man es beim Friedfisch angeln hier noch öfter mit Schleien, Giebeln oder gar Karpfen zu tun. Am häufigsten sind auch dabei jedoch große Brassen. Döbel und Rapfen fühlen sich hier ebenfalls wohl. Weitere Weißfischarten umfassen Rotfeder, Rotauge und Laube. In Sachen Raubfisch hat die Fürstenwalder Spree einiges zu bieten. Barsch und Zander sind die dominanten Arten, Hechtfänge oder gar Welse sind jedoch ebenfalls möglich. Die Drop Shot Montage ist an kanalartigen Abschnitten wie der Fürstenwalder Spree eine der besten Kunstköder Montagen für Barsch und Zander. Die richtigen Einzelteile für deine nächste Drop Shot Montage findest Du im FHP Tackle Blog.

Zuständigkeiten und Angelkarten

Bewirtschaftet wird die Fürstenwalder Spree vom Landesanglerverband Brandenburg e.V. unter der Gewässernummer F 07-203, wo es auch Tages,- Wochen- und Monatskarten gibt. Vollzahlende der Vereinsmitgliedschaft DAV Berlin – LAV Brandenburg können also ohne zusätzliche Erlaubniskarte an der Fürstenwalder Spree angeln. Tages-, Wochen- und Monatskarten sind natürlich ebenfalls erhältlich, genauso wie der Touristen Fischereischein, mit dem hier auch ohne regulären Fischereischein auf Friedfische geangelt werden kann.


Video von PK-ANGELN

Karte & Anbieter

Angel Agentur Landerer

Eisenbahnstraße 36, 15517

Angel und Natur

August - Bebel - Straße 100, 15517

Angel und Outdoor Storkow

Reichenwalderstr. 10, 15859

Angelgeräte Der Sportfischer

Goethestraße 11a, 15234

Schlosspark Theresienhof

Am Theresienhof 60, 15526

Camping Waldsee Kolpin

Alt Kolpin 4, 15526

Pension Ebelt

Damaschkeweg 16, 15518 Briesen (Mark)

Magarete Deuter

Beerfelder Str. 13, 15517

Luckashof

Philippinenhof 7, 15374

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (2)

Forum (28 Beiträge)

Im Gewässerverzeichnis steht nur Oder-Spree-Kanal von Brücke Fürstenwalde bis Abzeig Müggelspree und das ist ja weiter stromabwärts.
Steffen
Da steht auch noch mehr drin. Ein möglicher Grund, dass du es nicht erkannt hast ist, dass gemäß Gesetzesblatt blabla Kanäle in Deutschland, wenn sie durch Ortschaften gehen einen Namen haben müssen. Deswegen heißt die SOW dort Fürstenwalder Spree. Solltest du mal hier sein, sage biite niemals im Beisein eines Hardcoreeingeborenen, dass es ein Kanal ist... ;-)

Die Strecke des LAVB geht von der Schleuse Wernsdorf bis zur Stadtbrücke Fürstenwalde. Von der Schleuse bis zur ehemaligen Schleuse Große Tränke, das ist da am Abzweig Müggelspree, heißt es beim LAVB Oder- Spree- Kanal km 47,7 bis km 68,7. Das Kilometerschild 68,7 steht da direkt an der ehemaligen Schleuse. Dazu kommt noch, dass man das ganze Oder- Spree- Kanal (OSK) nennt, während man einen Punkt tiefer den amtsdeutschen Namen verwendet: Spree- Oder- Wasserstraße (SOW).
Der bereits erwähnte Abschnitt der Storkower Fischereigenossenschaft umfasst auch die 600- 700m der SOW von der Einmündung der Spree in den Kanal am Forsthaus Briesen bis zur Schleuse Kersdorf. Der See links, direkt vor der Schleuse, gehört nicht mehr dazu. Da ist ein andere Fischer drauf. Die Grenze ist die Uferkante, genauer Schleusenspundwandende in gedachter Linie zur Schilfkante, die dann die Uferkante des Kanals bildet.

Die bereits erwähnte Spreekarte bekommst du in jedem Angelladen, nicht nur beim Verband. LAVB Ausweis, Fischereiabgabenachweis und Fischereischein mitbringen, mehr ist nicht nötig.
Ich war dann heute mal in den Abschnitt unterwegs und hab die Kindergärten gefunden. Einmal war ich kurz hinter der Dehmseebrücke im Altarm zum Bauernsee (privat) und konnte zwei ca. 45cm Hechte landen. Nach einem Stellungswechsel ging das so weiter, direkt an der Dehmseebrücke kamen einmal "Mess ich erst gar nicht" und der Tagesbeste von 55cm zu Besuch. Irgendwie nicht berauschend, aber ich war verdammt noch mal am Wasser!
Erkenntnis des Tages: Wer es schafft, den Hecht samt Wobbler von Hand aus dem Wasser zu heben und ihn NICHT auf den bereitliegenden Kescher legt, angelt mehr.. :crying Das entsprechende Foto konnte nicht hochgeladen werden :confused: Update: Hier ist es jetzt.
Morgen werde ich es dann am Drahendorfer Wehr probieren, dann wird der Gummi ausgepackt.
Übrigens, dieser Tröt hier und der hier können zusammengefügt werden, es handelt sich um ein und das selbe Gewässer. (Update: Wurde behoben) Die richtige Bezeichnung ist "Spree bei Berkenbrück". Die amtliche Bezeichnung ist Fürstenwalder Spree.. das nur zur Info.
Hallo,

wisst Ihr zufällig, ob die Strecke bei Berkenbrück - inklusive Alte Spree - auch ein LAV-BB-Gewässer ist?

Ich habe eben gemerkt, dass ich falschen Forumsbeitrag bin. Wusste nicht, dass es dort einen eigenen gibt, aber vielleicht kann es jemand ortskundiges trotzdem beantworten. Im Gewässerverzeichnis steht nur Oder-Spree-Kanal von Brücke Fürstenwalde bis Abzeig Müggelspree und das ist ja weiter stromabwärts.

Vielen Dank im Voraus,
Steffen
Aktuelle Bilder von der Spree bei Fürstenwalde, Wehr Große Tränke



Spree bei Fürstenwalde

(Bild)



(Bild)


Wehr Große Tränke


(Bild)



(Bild)


Fischpass Große Tränke


(Bild)



(Bild)



(Bild)



(Bild)




Fliege 2

Da brauchst du die spreekarten. Gibt's beim angelverband für 5 oder 10 Euro pro Jahr als vollzahler. Gilt vom wehr alt schadow bis Brücke Fürstenwalde.
(Bild)

Fischarten (14)