Bild hinzufügen +
Untergrund
  • sandig

Insgesamt ist die Spree 400 Kilometer lang. Sie entspringt bei Ebersbach und mündet in Berlin im Bezirk Spandau in die Havel. Aufgrund des sehr geringen Gefälles und der zahlreichen Stauanlagen ist die Spree ein sehr langsam fließender Fluss. Mönchwinkel liegt direkt an der Spree in der Nähe des Oder-Spree-Kanals. Der hier zu befischende Abschnitt verläuft von Neu-Mönchwinkel bis zum Bretterschen Graben.

In diesem „wilden“ Spreeabschnitt bildet der einst begradigte Fluss viele, angeschlossene Mäander mit tiefen Außenkurven. Im alten, begradigten Flussverlauf bilden sich entsprechend strömungsberuhigte Bereiche. Diese sind sehr flach, meist nicht mehr als 50 Zentimeter tief. Häufig wird der Fluss locker von Gehölzen, meist Weiden, begleitet, stellenweise ist aber auch kaum Deckung zu finden, weshalb der Wind einem mal häufig um die Ohren pfeift. Neben der recht guten Angelei auf Hecht und Barsch, lohnt sich hier auch ein gezielter Ansitz auf Wels. Friedfischfreunde überlisten Döbel mit Schwimmbrot oder versuchen es auf eine der kapitalen Schleien oder Brassen, die die Spree beherbergt. Auch Rapfen knallen hier gerne auf zügig geführte Oberflächenköder. Gerade im Winter ist die Strömung hier – für Spreeverhältnisse – recht stark und entsprechend schwer müssen die Köder präsentiert werden. Vorsichtige Zander nehmen jedoch lieber den leichten, schnell abdriftenden Köder.

Bewirtschaftet wird dieses Gewässer von der Fischerei Löcknitz am Kaniswall, wo es Tages,- Wochen- und Monatskarten gibt. Auch die umliegenden Angelshops verkaufen Karten für diesen Spreeabschnitt. Für ein mittleres Stück der Strecke, von der Sievers Lake bis zur Straßenbrücke Neu Zittau, besteht eine Vereinbarung mit dem LAVB und für dieses Verbandsvertragsgewässer können Mitglieder vergünstigte Jahreskarten direkt über den Verband beziehen.

Karte & Anbieter

KSS Kanusport Spree

Bahnhofstr.1, 15537

Angelcenter Fiedler

Karl-Marx-Straße 19, 15537

BigFish

Friedrichstraße 50, 15537

Angel und Outdoor Storkow

Reichenwalderstr. 10, 15859

Angel Agentur Landerer

Eisenbahnstraße 36, 15517

Ferienwohnung Haerchen

Schauener Straße 12, 15859

Camping Waldsee Kolpin

Alt Kolpin 4, 15526

Magarete Deuter

Beerfelder Str. 13, 15517

Camping Jägerbude

Jägerbude 3, 15537

Camping Peetzsee Südufer

Am Schlangenluch , 15537

Fischerei Löcknitz am Kaniswall

Alter Fischerweg 1, 15537

BigFish

Friedrichstraße 50, 15537

Angel Center Eiche

Eichner Dorfstraße 16, 16356

Angelspezi XXL Berlin

Alt-Kaulsdorf 18/B1, 12621

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (2)

Forum (23 Beiträge)

Die Spree gilt nun auch inzwischen als Topgewässer für Welse aber Forellen, Barben und Saiblinge als Hauptfischart??
Nicht wirklich. Aber es heisst auch nicht Topgewässer, sondern vorkommende Fischarten. Wenn das Wörtchen "vereinzelt" zwischen Aal und Regebogenforelle eingefügt wird, anstatt erst bei Bachsaiblinge, paßt das schon ganz gut. Die Forellen büxen meist in Klein Wall aus. Deswegen kann man auch, sehr selten allerdings, auch im Oder-Spree-Kanal welche fangen. Diesbezüglich gabs hier auch schon Meldungen.
Gute Welsfänge aber sind an der Müggelspree, das ist der Abschnitt von der ehemaligen Schleuse Große Tränke (Spree-Oder-Wasserstraße km 68,8) bis Dämeritzsee, durchaus drin und nicht neu. Zu Beachten ist, dass für Nichtanrainer dort ein Motorverbot jeglicher Art besteht. Wer mit den Angelkanu da lang will sollte beachten, dass die Flusschleifen alle wieder geöffnet wurden, die Durchstiche dagegen gesperrt. In heißen Sommern ist mit extremen Niedrigwasser zu rechnen, dass dann das Wehr an der ehemaligen Schleuse hochgezogen wird, um den Wasserstand im OSK zu halten. Am Wehr selber existiert eine kleine handbetriebene Slipanlage für Paddel/ Ruderboote.
Hier mal ein paar aktuelle Sommerbilder von der Spree bei Mönchwinkel

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)


Fliege 2​

Hier ein paar aktuelle Bilder von der Spree bei Hangelsberg

(Bild)


(Bild)


(Bild)


(Bild)


(Bild)


(Bild)


(Bild)


(Bild)


(Bild)


(Bild)


(Bild)


(Bild)


Fliege 2


5 Euro pro Jahr bei Vorlage deines Fischereischeines, des LAVB Mitgliedkärtchens sowie bei Nachweis der Fischeireiabgabenzahlung. Gültig vom Wehr Groß Tränke bis Einmündung in den Dämeritzsee. Allerdings mit Unterbrechung zwischendrin. Die steht dann auf der Karte. Achtung, am Wehr ist seit neuestem Angelverbot. Siehe oben im ersten Beitrag, unterm Bild.
Nachtrag 1

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)


Fliege 2​

Fischarten (16)