Bild hinzufügen +
Größe
97.00 ha
Tiefe max
16.00 m
Untergrund
  • krautig
Verbote
  • Fischen mit Boot
Natur- und Landschaftsschutz
Vogelschutzbrutzeit beachten, dann Betretungsverbot bis 30.06. eines jeden Jahres.

Beim Gollinsee handelt es sich um einen circa 97 Hektar großen, lang gestreckten See bei Gollin, einem Ortsteil von Templin in der Uckermark im Bundesland Brandenburg. Die Ufer sind von einem lichten Wald gesäumt und wasserseitig nahezu komplett von einem dichten Schilfgürtel eingerahmt. Lediglich eine kleine Badestelle ermöglicht den freien Zugang zum Wasser. Diese dient dem findigen Angler natürlich am besten als Slipstelle für das mitgebrachte Boot. Im Sommer kommt es an dem flachen Natursee zu dichten Krautteppichen, die sich vielerorts bis zur Wasseroberfläche erstrecken. Dann ist nur noch angeln mit bspw. Stickbaits möglich. Der Große Gollinsee liegt direkt am Rand des Biosphärenreservates Schorfheide Chorin und war deshalb in der Vergangenheit immer wieder in naturplanerische Projekte eingebunden. So dient der See als Reservoir für verschiedene wasserwirtschaftliche Projekte des regelmäßig von Dürre geprägten Gebietes Schorfheide. Dies hatte beispielsweise die Zuschüttung der Ab- und Zuflüsse zur Folge, die bei seltene Starkregenereignissen immer wieder zu hohen Wasserständen und damit zur Überflutung der nahen Waldgebiete führen. Im Sommer liegt der Wasserpegel jedoch meist gewohnt niedrig. Das Angeln am Großen Gollinsee ist nur vom Boot wirklich erfolgversprechend. Eine Ausnahme ist ein Ansitz außerhalb der Badesaison an der dafür vorgesehenen Stelle.

Angeln am Großen Gollinsee

Der Fischbestand umfasst neben zahlreichen Friedfischen wie beispielsweise Brasse, Ukelei, Giebel, Rotfeder und Rotauge, vor allem anglerisch interessante Raubfische. Hier ist der Hecht der häufigste Kandidat, aber auch Barsche in beachtlicher Größe lassen sich fangen. Der Zanderbestand wird durch Entnahmen von Seiten der Berufsfischerei recht niedrig gehalten, aber auch hier gibt es große Exemplare. Weiterhin kommen Karpfen und Schleie vor. Was Du bei der Wahl der besten Raubfischrute zum Bootsangeln am Großen Gollinsee beachten musst, erfährst Du jetzt im FHP Tackle Blog.

Zuständigkeiten und Angelkarten

FHP User berichten immer wieder von den Wirren rund um die Bewirtschaftung des Großen Gollinsees. So scheinen die Zuständigkeiten schon mehrmals zwischen der Uckermark Fisch GmbH Templin und dem Landesanglerverband Brandenburg e.V. gewechselt zu haben. Gastkarten waren in der Vergangenheit zwar stets erhältlich, Tageskartenausgabestellen jedoch recht schwer zu finden. Aus diesem Grund kann die Redaktion hier auch keine genauen Angaben machen. Wer am Großen Gollinsee angeln möchte, sollte daher im Vorfeld die beiden oben genannten potentiellen Bewirtschafter kontaktieren.

Karte & Anbieter

Angelsport Rodebarth

Berliner Str. 3, 16278

Heimwerker und Angelsport Müller Templin

Mühlenstraße 31, 17268

Toms Angelwelt Zehdenick

Berliner Straße 23, 16792

Anglertreff Liebenwalde

Birkensteig 9, 16559

Angler Ferienwohnung Pächnatz

Petersdorfer Straße 30, 17268

Angler Ferienwohnung Alter Bahnhof

Dorfstraße 77, 17268

Angler Ferienwohnung Hollerhof

Dorfstraße 53, 16247

Hotel Döllnsee Schorfheide

Döllnkrug 2, 17268

Reiterhof Steindamm

Steindamm 1, 17268

NaturThermeTemplin GmbH

Dargersdorfer Straße 121, 17268

Uckermark Fisch GmbH Templin

Am Webertor 1, 17268

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (15 Beiträge)

Sehr schwer zu beangelnder See durch seine enorme Sichttiefe von fast 8 m.

Geschlossener Schilfgürtel rund um den See bis auf die Badestelle im Ort Gollin.

Offiziell ist das Befahren des Sees mit Booten strengstens verboten ( Auskunft von der unteren Forstbehörde Templin).

Komplettes Betretungs und Angelverbot herrscht jedes Jahr vom 1.2.-30.6. weil der See als Vogelschutzbrutrevier ausgezeichnet ist.
Vorsicht bei Übertretungen aller Art, der Förster wohnt dierekt am See und mit dem ist nicht gut Kirschen essen.

Es gibt nicht viele Stellen in dem See, die nicht rettungslos verkrautet sind was jedoch dem Fischbestand zugute kommt.

Sehr guter Schleienbestand und viele Großbarsche die allerdings schwer zu fangen sind durch die Sichtigkeit des Wassers.

Vor 10-15 Jahren haben wir dort regelmäßig kl. Waller und sehr gute Aale gefangen.

Zu DDR-Zeiten war das der Privatsee von unserem Devisenbeschaffer Alexander Schalck-Golodkowski.

Vor ca. 10 Jahren wunderten wir uns über den enormen Rückgang der Aalpopulation innerhalb von einen Jahr und fragten einige Einheimische die dort auch regelmäßig angeln.

Die zähneknirschende Antwort lautete: Der Fischer setzt jeden Tag 300 Puppen aus.

Bei dieser Gier brauchten wir uns nicht wundern, das wir kaum noch Aale fingen.

Hechtmäßig ist sehr viel und auch in guten Größen vorhanden, aber wie bei den Barschen das Problem mit der Sichtigkeit des Wassers.

Es handelt sich beim Golliner See um ein Produktionsgewässer und Karten gibt es zwei Dörfer weiter Richtung Milmersdorf in Götschendorf am Kölpinsee beim Fischer.

Bist Du Vollzahler im DAV für Berlin-Brandenburg, so ist das angeln für Dich kostenlos außer das Nachtangeln.
Da brauchst Du eine Zusatzkarte vom Fischer.

Beim Nachtangeln haben wir sehr gute Erfahrungen mit der Festbleimontage gemacht.

Durch das viele Kraut ist dies die ideale Montage.

Die tiefste Stelle die ich mit dem E-Lot gefunden habe ist 16 Meter.

Alternativ befindet sich der Zaarsee ca. 8 km weit entfernt wo Du Boote mieten kannst und ein fantastischer Hechtbestand vorhanden ist.

Gruß FM Henry

Sind weitere Fragen offen, immer her damit.
Frische Gewässerbilder eingetroffen.

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

(Bild)

Gruß Henry

Ich habe hier zwei Ausgaben des Märkischen Anglers liegen, die beide behaupten, sie seien die Ausgabe 1/2011. Aber in keiner von beiden kann ich ein Wort zum Gollinsee finden.
Kannst du mir das bitte mal mit Seitenzahl angeben.

Und die Uckermarkfischer haben den auch nicht auf ihrer Angelkarte. Wer gibt denn nun Angelkarten aus? Ich will da am Ostersamstag mal mit Freundin vorbeifahren und frage mich, ob ich dann auch irgendwo ne Karte kriege.
Der Fischer am Kölpinsee ist doch im gleichen Betrieb ( oder wie man das nennt ) tätig wie die Templiner Fischer. Demzufolge steht er auch auf der gleichen Karte, oder eben nicht.:respekt
Auskunft hierzu gibt der KAV Templin Vorsitzende in Ahrensdorf, Herr Röhling.
Hab dort auch schon mal angerufen und mir wurde weitergeholfen.

http://www.lav-bdg.de/page/gewver/index.html

Da ist er auch nicht drin verzeichnet.
Erstmal ein großes Dankeschön für die ausführliche Antwort! :)
Klingt ja nicht ganz so toll, was du da schreibst. Ich habe heute mal auf gut Glück das Ferienhaus gebucht:
Zweites von unten. Dort schreibt der Vermieter nah am See und auf einem Bild sieht man das Ufer auch aus dem Fenster. Ich hoffe, dass ich dort dann auch gleich mein Glück versuchen kann.

Hier steht was von Bootsverleih, sogar mit Motor möglich. Bin mal gespannt, ob das stimmt!

Kennst du das Haus evtl.? Mich interessiert, wie das Ufer dort beschaffen ist. Mit Google Earth habe ich mal gesucht aber leider nicht so richtig gefunden, wo das Haus stehen könnte. Aber viele Möglichkeiten gibt es wirklich nicht.

Fischarten (13)