Welche Angelstiefel für den Winter?

Winterangelschuhe sind isolierte und trittsichere Schuhe, um bei kalten Temperaturen keine kalten Füße zu bekommen. Wenn du kalte Füße bekommst, lassen die Konzentration und die Lust am Angeln schnell nach. Warum das nicht sein muss und wie du dem durch die richtigen Angelstiefel für den Winter entgegenwirken kannst, das erfährst du im folgenden Beitrag.

Was sind Angelstiefel für den Winter?

Winter Angel Schuhe haben vor allem die Aufgabe, Füße auch bei kälteren Temperaturen warm zu halten. Warme Angelschuhe sind ein Muss, wenn man den ganzen Tag am Gewässerrand steht und auf den Biss wartet. Sind die Temperaturen noch im niedrigen Plus- oder Minusbereich, mögen gut gefütterte Angelschuhe reichen. Wenn es dann aber doch mal richtig kalt wird oder der Frost kommt, sind isolierende Angelstiefel die letzte Verteidigungslinie. Dann sind Thermo Angelstiefel für den Winter die beste Wahl.

Eigenschaften von Angelstiefeln für den Winter

Angelstiefel für den Winter sollten eine gute rutschfeste, stabile Sohle haben, die Trittsicherheit bietet und rutschfest ist. Das bieten viele isolierte Stiefel, die von innen gefüttert und zudem wasserabweisend sind. Empfehlenswert sind Thermo Angelstiefel mit wasserabweisendem Obermaterial und einem wärmenden Futter. Praktisch ist es, wenn das Futter der Winter Angel Schuhe aus Schafswolle oder wärmenden Kunstfasern besteht und hierausnehmbar ist. Wenn du Angelstiefel für den Winter kaufen möchtest, solltest du darauf achten, wie kältebeständig ein Schuh wirklich ist. Einige Hersteller werben hier mit einer Kältebeständigkeit von bis zu Minus 75 Grad. Das wären dann wirklich die perfekten Angelschuhe für Norwegen und andere Polargebiete. Zumindest dann, wenn das winterliche Eisangeln auf der Tagesordnung steht. Diese gibt es sowohl für Männer als auch für Frauen.

Unsere Empfehlungen im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Fazit

Im Winter und bei niedrigen Temperaturen können Thermostiefel die beste Wahl sein, damit du lange am Spot aushalten kannst und den Biss nicht verpasst. Thermostiefel zum Angeln sollten eine trittsichere Sohle und ein wasserabweisendes Obermaterial haben. Die Fütterung sorgt dann ganz allein für deine Wärme. Und wenn es den Füßen gut geht, dann auch dem Rest. Für matschige und kalte Tage kannst du alternativ bereits auf gefütterte Gummistiefel setzten. Was Gummistiefel zum Angeln genau ausmachen und wo die Unterschiede liegen, das zeigen wir dir im verlinkten Beitrag.



Jetzt teilen!
Menü