Barschgummi

Gummiköder für Barsche

Die besten Ruten und Rollen nützen nichts, wenn nicht ein fängiger Köder im Wasser die Barsche zu Biss reizt. Hier ist es nicht leicht, aus den vielen Köderarten-, farben und -formen sich die Richtigen für seinen Köderkoffer zusammenzusuchen. Um einen kleinen Überblick über die Welt der Gummiköder für Barsche zu schaffen, werden die wichtigsten Arten und die jeweiligen Anwendungsgebiete kurz vorgestellt. Hierbei gibt es keine universellen Weisheiten, aber einige Grundregeln bei Köderwahl und Köderführung der Gummiköder für Barsche, welche den größten Erfolg beim Angeln die Stachelritter erzielen.

Action Shads

Action Shads imitieren Fische und besitzen einen Schaufelschwanz. Dieser Schaufelschwanz sorgt beim Einkurbeln für starke Schwingungen unter Wasser und bremst den Gummifisch in der Absinkphase. Dadurch hat der Barsch genügend Zeit, den Köder zu attackieren. Diese Köder fangen beim Faulenzen am Grund besonders gut aber auch bei stetigen Einkurbeln im Flachwasser sind sie effektiv.


No Action Shads

No Action Shads ähneln den Action Shads von der Form haben aber anstatt eines Schaufelschwanzes einen V förmigen beziehungsweise einen spitzen Schwanz. Meist sind sie auch schlanker. Sie eignen sich hervorragend als Winterköder, da sie an der Dropshot Montage meist lange am Platz gehalten werden können und damit auch träge Fische im Winter von einem Biss überzeugen.

Twister

Twister zeichnen sich durch einen langen Schwanz aus, der sich im Wasser propellerartig bewegt. Diese Bewegung erzeugt einen starken Reiz, der für beissfreudige Barsche kaum zu ignorieren ist. Daher bietet ein Twister an guten Tagen eine hohe Ausbeute.

Andere Gummiköder

Neben herkömmlichen Gummifischen sind auch die naturnahen Krebsimitate nicht zu vernachlässigen und sind mit kurzen Schlägen am Grund geführt ein Garant für Barsche in krebsreichen Gewässern.

Tubes sind kleine oktopusähnlich Köder mit fransigen Ärmchen. Diese erzeugen unter Wasser starke Schwingungen, welche Barsche aus weiter Entfernung anlocken.

Gummiwürmer ähneln stark den Twistern, bieten aber unter Wasser schwächere Reize als Twister. Das kann unter Umständen von Vorteil sein, nämlich wenn die Barsche gerade nicht in Fresslaune sind oder im Winter, wenn die Tiere insgesamt auf Grund der Temperaturen nur schwer von einem Biss zu überzeugen sind.

Unsere Empfehlungen zum Barschangeln im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!



Jetzt teilen!
Menü