Big Pit Rollen – Weitwurfwunder


Big Pit Rollen wurden für große Wurfweiten beim Brandungsangeln entwickelt. Big Pit Rollen geben aufgrund Ihrer Bauart leicht Schnur frei und eignen sich darum vor allem für weite Distanzen. Mehr Infos zu Big Pit Weitwurfrollen erfährst du im folgenden Beitrag.

Big Pit Rollen Eigenschaften

Big Pit Weitwurfrollen wurden zum Meeresangeln entworfen aber auch schon bald von Karpfen- und Welsanglern entdeckt. Ihre äußere Merkmale sind eine sehr große langgezogene Spule mit Frontbremse und ein sehr starkes Getriebe.

Unsere Empfehlungen im Überblick


Gerade wenn das Benutzen eines Bootes zum Auslegen der Montage nicht gestattet ist, kann der Ansitzangler mit diesen Rollen weiter entfernte Hot Spots erreichen, weil die Schnur reibungsarm von der Rolle läuft. Solche Rollen haben eine Schnurfassung von 500 m bei einem Schnureinzug von 90 – 120 cm pro Kurbelumdrehung.

Das einzige Manko an diesen Rollen ist das meist höhere Gewicht zwischen 450 und 750 g. Diese Gewichte sind zwar auch bei normalen Freilaufrollen zum Karpfenangeln bekannt, jedoch sind die Big Pit Rollen meist noch schwerer.

Big Pit Rollen kaufen

Die Kosten für eine Weitwurf- Big Pit Rolle sind überschaubar, sind sie doch im ähnlichen Preissegment angeordnet, wie normale Freilaufrollen zum Karpfenangeln. Gute Big Pit Rollen bekommst du zwischen 80 und 150 € und nach oben hin ist da natürlich noch Luft. Denn gerade die Weitwurfrollen der Marken Daiwa, Penn oder Shimano kosten dann im Mittelfeld schon zwischen 200 und 400 € aber Qualität hat eben auch hier ihren gerechtfertigten Preis. Hochpreisige Modelle schlagen dann schon mit bis zu 700 € zu Buche.

Big Pit Rollen Vorteile und Nachteile

Das Angeln mit Big Pit Rollen hat neben Vorteilen auch einige Nachteile:

Vorteile Nachteile
  • hohe Wurfweiten möglich
  • höhere Bremskraft
  • stabileres Innenleben
  • hoher Schnureinzug
  • sehr hohes Schnurfassungsvermögen
  • teilweise sehr hoher Preis
  • keinen Freilauf
  • größeres Gewicht als durchschnittliche Karpfenrollen

Ob du dich zum Karpfenangeln für eine Freilaufrolle oder Big Pit Rolle entscheiden solltest, liegt nicht nur an deinen Vorlieben, sondern hier entscheidet auch dein Angelgewässer – ob ein Boot erlaubt ist und so weiter.

Fazit

Die Investition in eine Big Pit Rolle will gut überlegt sein, denn schließlich sind diese Rollen alles andere als günstig, den Kosten-Nutzen-Faktor solltest du also unbedingt mit einfließen lassen. Beim Brandungsangeln sind sie jedoch unabdingbar. Mehr zu den Freilaufrollen erfährst du übrigens im folgenden Beitrag.



In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Jetzt teilen!
Menü