Britzer Zweigkanal - Bild von Daik

Britzer Zweigkanal - Bild von Daik

Britzer Zweigkanal - Bild von FM Henry

Britzer Zweigkanal - Bild von FM Henry

Britzer Zweigkanal - Bild von FM Henry

Britzer Zweigkanal - Bild von FM Henry

Bild hinzufügen +
Größe
10.00 ha
Durchschnittstiefe
2.50 m
Tiefe max
5.50 m
Länge
3.40 km
Untergrund
  • sandig

Das Angeln am Britzer Zweigkanal ist eine spannende Herausforderung für Streetfischer, denn hier kann im städtischen Umfeld auf Barsche, Rapfen und Zander geangelt werden. Nebenbei bescheren dicke Brassen überraschende Drills an der leichten Spinnrute. Aber Ansitzangler können hier ebenfalls reichlich Weißfische und abends auch Aale erbeuten.

Der Britzer Zweigkanal wird seit dem Jahr 1992 auch Britzer Verbindungskanal genannt. Es handelt sich um eine recht kurze rund 3,4 Kilometer lange Verbindung zwischen Teltowkanal und Spree. Gute Angelmöglichkeiten gibt es im Mündungsbereich zum Teltowkanal und an der Einmündung in die Spree bei Baumschulenweg.

Angeln am Britzer Zweigkanal

Rapfen und Barsche sind hier jahreszeitlich bedingt super zu beangeln. Manchmal ziehen auch Zander in den Kanal. Die Ufer des Britzer Kanals sind mit Steinschüttungen und Spundwänden befestigt und bereits in Ufernähe recht tief. Einige Brücken spannen sich über den Kanal. Diese Stellen sind meist am interessantesten, da sich durch die Verjüngung die Strömung etwas erhöht und auch sonst hier die meisten Strukturen zu finden sind.

Wer am Britzer Zweigkanal angeln möchte, kann mit einer leichten Spinnrute auf Tour gehen und den Raubfischen nachstellen. Brücken, Spundwände, Steinpackungen sowie Mündungsbreiche und der Hafen bieten hier zahlreiche Hotspots an denen sich Fische vermuten lassen. Ansitzangler können mit der Feederrute Weißfische on Mass einsacken, dabei locken vor allem die dicken Brassen einige Angler ans Wasser. Am Abend lohnt es sich einen kleinen Köfi oder Fischfetzen zu präsentieren, denn so können Aale aber auch Zander  ans Band locken.

Zuständigkeiten und Angelkarten

Bewirtschaftet wird dieses Gewässer vom DAV Landesverband Berlin unter der Gewässernummer B 10-202, wo es auch Tages- und Wochenkarten gibt. Vollzahler des Jahresbeitrages Vereinsmitgliedschaft DAV Berlin angeln hier kostenlos. Auf diesem Gewässer sind zwei Ruten und das Nachtangeln erlaubt.

Karte & Anbieter

Angelspezi XXL Berlin

Alt-Kaulsdorf 18/B1, 12621

Angelgeräte Rau

Karl-Marx-Straße 239, 12055

Angelbedarf Andrzej Lipka

Birkbuschstraße 61 A, 12167

Fishermans Partner Berlin

Marienfelder Allee 151, 12279

Knicklicht

Schnellerstaße 57, 12439

1A Angelshop Grünau

Regattastraße 66, 12527

Pension Zur Post

Alt-Rudow 10, 12357

Köpenicker Hof

Stellingdamm 15, 12555

Pension Nr. 12

Edisonstraße 12, 12459

Pension am Tierpark

Rudolf-Grosse-Straße 4, 10318

Pension Bari Hotel

Samariterstraße 8, 10247

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (10)

Forum (72 Beiträge)

Ich war vor einer Woche mal bei dieser Brücke an der Jacobs Rösterei von der hier viele erzählen jedoch scheint es direkt an der Brücke nicht möglich zu sein zu angeln weil mich dort direkt ein "betreten und benutzen verboten " Schild angelächelt hat auf beiden Seiten also musste ich etwas entfernt davon ausweichen.. Dort ging leider überhaupt nichts weder Mais noch rotwurm als ich dann ca 5 min weiter gelaufen bin kam eine schöne große Stelle nicht weit entfernt von einer weiteren Brücke dort konnten meine Fänge leider nur meine Vorredner bestätigen und zwar gibt es dort eine Menge dieser fiesen Grundeln. 3 habe ich am Stück gefangen als dann mein 4. Fisch ein kleiner barsch war ging ich doch noch relativ zufrieden nach Hause. Von Grundeln kann man halten was man will, ich mag sie nicht und fang sie ungern aber ich habe auch schon mal ein paar rotfedern dort gefangen dieses jahr also Fisch ist drin nur eventuell mit tauwurm versuchen wenn ihr keine Grundeln einsammeln wollt.

Fischdose
ich war in den letzten Wochen 3 mal am Kanal, nahe Adlergestell direkt.

Also Fisch ist da. Brassen bis 50 cm rausgeholt, Barsche einige handlang und gegen 23 Uhr auch einen kleinen Aal.

Ich war zu den Zeiten 7 Uhr bis 10 Uhr und 22 Uhr bis 2 Uhr da. Immer gut, nie ohne Fisch.

Grund mit Futterkorb, Köder Tau/Rotwurm, Mais mit Made.

Am besten geht Rotwurm, 2-3 Stück an den Haken. Barsche gehen meist auf die Tauwürmer.

Schiffsverkehr ist völlig okay, eher wenig und alle fahren langsam.

Der Kanal macht Spaß und bringt eine Fanggarantie mit sich.

Es raubt auch ordentlich, was es ist weiß ich nicht.
Grüße,
Kann ich nur bestätigen. War gestern mal am Kanal unterwegs , mit Stippe auf Plötzen. Lief sehr gut , 3-4 kleine Barsche haben sich die Maden auch schmecken lassen^^. Aaaaaaaber , ....so ungefähr jeder 5. Biss war ne Grundel dran.
Wo hast du denn da geangelt? ich bin meistens neben der Brücke, Jacobs Kaffeefabrik))
Kann ich nur bestätigen. War gestern mal am Kanal unterwegs , mit Stippe auf Plötzen. Lief sehr gut , 3-4 kleine Barsche haben sich die Maden auch schmecken lassen^^. Aaaaaaaber , ....so ungefähr jeder 5. Biss war ne Grundel dran.
Ich war vor Kurzem mal wieder an meinem Lieblingskanalanschnitt unterwegs und musste feststellen, dass die Schwarzmundgrundelplage nun auch Berlin erreicht hat, kein einziger Dendrobena, der als Köder dienen sollte, hatte je eine Chance von einem anderen Fisch, als die Schwarzmundgrundel, verspeist zu werden. Ich beangele den Britzer Zweigkanal seit mittlerweile vier Jahren und hatte bis her kein einziges mal eine Grundel am Haken. An diesem Tag waren es mehrere innerhalb einer Stunde.

MfG, Walter

Fischarten (13)