Sinkende geflochtene Schnüre

Sinkende geflochtene Schnüre und ihre Eigenschaften

Geflechtschnüre sind bei vielen Angelarten kaum noch wegzudenken. Normalerweise sind geflochtene Schnüre schwimmend, weil sich zwischen der Flechtung Luft einlagert. Um die geflochtenen Schnüre zum sinken zu bringen, müssen sie versiegelt werden. Sinkende geflochtene Schnüre kommen meist beim Ansitzangeln zum Einsatz. So sollte beispielsweise eine geflochtene Karpfenschnur sinkend sein, zumindest in den meisten Fällen. Mehr über die Eigenschaften von sinkender geflochtener Schnur erfährst Du in diesem Beitrag.

Farbe und Oberfläche bei sinkenden geflochtenen Schnüren?

Alle sinkenden geflochtene Schnüre sind imprägniert, versiegelt oder thermofusioniert. Sinkende geflochtene Schnüre sind sehr glatt und geschmeidig, sodass sie fast mit monofilen Schnüren verwechselt werden können. Dies stellt den größten Unterschied zu normalen geflochtenen Schnüren dar. Durch eine Oberflächenversiegelung ist die sinkende geflochtene Schnur vor Wasseraufnahme gut geschützt. Außerdem schützt die Versiegelung mehr vor Schnurabrieb.

Ein weiterer Pluspunkt von sinkenden geflochtenen Schnüren ist, dass sie aufgrund der Versiegelung um einiges weniger anfällig für Wind sind, was einem bei normalen geflochtenen Angelschnüren manchmal zur Verzweiflung bringen kann.

Die Farbe der Schnur spielt etwa eine Rolle, wenn beim Spinnfischen die Köderführung genau kontrolliert werden muss. Die Schnurfarbe sollte sich hier, wenn möglich, von der Gewässerfärbung abheben, beim Ansitzangeln muss die Schnurfarbe eher an die Gewässer- oder Untergrundfarbe angepasst werden.


Durchmesser einer sinkenden geflochtenen Schnur?

Viele sinkende geflochtene Schnüre besitzen eine runde Flechtung. Es kann bei einigen wenigen sinkenden geflochtenen Schnüren kein exakter Durchmesser bestimmt werden, da sie vom Querschnitt nicht rund, sondern platt beziehungsweise quadratisch geflochten sind. Diese Varianten eignen sich dann für Multirollen oder wenn vom Boot aus geschleppt wird. Eine sinkende geflochtene Schnur sollte möglichst rundgeflochten sein, da eine rundes Geflecht sich besser auf der Rolle verlegen und zudem um Welten komfortabler auswerfen lässt.

Abriebfestigkeit bei sinkenden geflochtenen Schnüren?

Eine sinkende geflochtene Angelschnur besitzt etwas weniger Abriebfestigkeit als eine monofile Schnur. Bei der Auswahl der sinkenden geflochtenen Schnüre sollte deswegen unbedingt auf eine gute Abriebfestigkeit geachtet werden. Dies bringt eine versiegelte oder thermobehandelte Schnur mit sich.

Fazit

Sinkende geflochtene Schnüre sind hilfreiche Leinen, vor allem zum Ansitzangeln. Die rundgeflochtenen Schnüre bieten durch ihre Versiegelung eine höhere Abriebfestigkeit als normales Geflecht. Gerade bei Wind oder beim Angeln auf große Distanzen sind sie sehr hilfreich. Auch im Winter punkten solche versiegelten Schnüre, da sie kein Wasser aufnehmen – auch beim Spinnfischen im Winter also ein gute Wahl.

Unsere Empfehlungen zu sinkender geflochtener Schnur im Überblick

In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zum Thema



Jetzt teilen!
Menü