Warum Angel Thermohosen nutzen?

Zum Angeln im Winter eignen sich Angel Thermohosen am besten. Diese sollten, wie viele andere Oberbekleidungen auch, wasserabweisende Eigenschaften haben. Was Angel Thermohosen sind, das kannst du im folgenden Beitrag lesen.

Was sind Angel Thermohosen?

In der Regel besteht das Obermaterial von Thermohosen aus einem Gemisch aus Polyester und Nylon und das Futter aus Polyester und Baumwolle. Im Gegensatz zu diesen Materialmischungen gelten Angel Thermohosen aus 190T Polyamid als wirklich wasserdicht. Je nach Außentemperatur sollte die gewählte Thermohose eine dicke oder eher dünne Isolierschicht haben. Ob du hier das Maximum ausreizt und dann dementsprechend weniger drunterziehst oder eine mittlere Variante mit Thermo Unterbekleidung kombinierst, sei dir überlassen.

Thermo Angelhose

Das Obermaterial von Angelhosen besteht aus Polyamid oder anderen Kunstfasern. Innen sind sie meist mit einem Fleece-Futter ausgekleidet und häufig auch als Latzhose erhältlich. Trotz Fütterung sind Thermo Angelhosen recht leicht aber zudem auch wasserabweisend, winddicht und bieten einen guten Tragekomfort. Therm Angelhosen halten naturgemäß auch bei Minustemperaturen warm. Du solltest beachten, dass Sie jedoch nur bedingt atmungsaktiv und damit nicht für den Sommer geeignet sind. Auch die Pflege dieser hosen ist recht intensiv.

Zum Angeln eignen sich besonders Thermohosen mit Latz. Zunächst garantieren diese einen zusätzlichen Wärmeschutz am Oberkörper, bieten aber auch mehr Bewegungsfreiraum. Zudem kannst du auch deine Hände leichter darunter stecken und aufwärmen. Latzhosen erlauben vor allem mehr Kleidung anzuziehen. Hier bieten Thermohosen mit Latz ausreichend Bauchraum.


Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Empfehlungen im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Sommer Angelhosen

Angelhosen für den Sommer bestehen meist aus Polyamid oder anderen Kunstfasern. Sie sind vor allem leicht und winddicht aber zugleich auch atmungsaktiv. Sommer Angelhosen bieten eine gute Beweglichkeit und sind wasserabweisend. Du solltest bedenken, dass Sommerhosen natürlich selbstverständlich nur unzureichend gegen Kälte schützen.

Angelhose wasserdicht

Wasserdichte Angelhosen sind meist aus Neopren oder PVC gefertigt und reichen in der Regel bis zur Hüfte. Jedoch sind auch wasserdichte Latzhosen im Gebrauch, was quasi Wathosen sind. Bei diesen sind die Gummistiefel meist bereits integriert. Wasserdicht heißt dabei auch wasserdicht und das macht die Hose auch gleichsam recht pflegeleicht. Wasserdichte Hosen schützen jedoch nicht zwingend vor Kälte und sind auch nicht unbedingt atmungsaktiv, teils relativ schwer und bieten in einigen Fällen einen nur mäßigen Tragekomfort. In unserem Beitrag zum Thema erfährst Du, welche Wathosen Typen es alles gibt.

Fazit

Angel Thermohosen sind nicht nur etwas für Mimosen, sondern alle Angler, die sich in der kalten Jahreszeit rauswagen und das Hobby hochhalten. Am besten sind hier dicke Latzhosen, mit denen du es lange aushältst und noch allerhand drunterziehen kannst. Du kannst dir mit passender Thermo Unterwäsche ein zusätzliches Backup schaffen. Was Thermounterwäsche ist und ob du sie brauchst, das liest du in unserem Beitrag zur Thermounterwäsche für Angler.



Jetzt teilen!
Menü