Trotz Corona Angeln: Angelverbot für Berlin

Trotz Corona Angeln: Angelverbot für Berlin

Magazin, News

Was kann es schön’res geben, als ein Anglerleben – das war mal, zumindest in Berlin. Am 31.03.2020 hat die Berliner Senatsverwaltung die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auch auf uns Angler ausgeweitet und das angeln im gesamten Landesgebiet untersagt. Dies kommt für viele Angler als ein Schock aber viele Angler zeigen Verständnis. Aber nun mal Butter bei die Fische.

Berliner Angelverbot ab 01.04.2020

Was für viele Berliner Angler bis vor kurzem nur ein Gerücht war und in sozialen Medien geraunt wurde, ist jetzt Gewissheit geworden: Seit dem 01.04.2020 ist das Angeln in Berlin bis auf Weiteres verboten. Diese Maßnahme soll helfen, die zweite Eindämmverordnung (EindämmVO) vom 21.03 effektiver umzusetzen und die Geschwindigkeit der Ausbreitung von COVID19 Infektionen abzubremsen.

Nach ersten Mitteilungen in sozialen Medien und einer bestätigenden Meldung auf der Seite des Landersanglerverbandes Berlin, hat die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz dies nun auch in seinen aktuellen Hinweisen bestätigt. Die Senatsverwaltung ist der Meinung, dass Angeln nicht weiter von den in der EindämmVO genannten Ausnahmen abgedeckt sei. Dies bezieht ist aber nicht auf das passive Ansitzangeln beschränkt, sondern gilt für “alle Formen des Angelns”. 

Beliner Angelverbot und EindämmVO

Laut EindämmVO haben sich Berliner ständig in ihrer Wohnung oder gewöhnlichen Unterkunft aufzuhalten und müssen Gründe beim Verlassen der gewöhnlichen Unterkunft Ihre Gründe “gegenüber der Polizei und den zuständigen Ordnungsbehörden glaubhaft machen” (5. Teil § 14). Ausnahmen sind hier beispielsweise Sport und Bewegung an frischer Luft. Die Ursache für das Angelverbot könnte somit darin liegen, dass Angler als Bürger gesehen werden, die längere Zeit an einem Ort in der Natur verbringen, anstatt sich wie beim Joggen oder Fahrradfahren zu bewegen und Ansteckungen zu reduzieren. Für die meisten Berliner Angler dürfte das Angeln somit die nächsten drei Wochen nicht möglich sein. Einzige Ausnahme könnten hier jedoch Berufsfischer und Angelredakteure sein, die eine entsprechende Notwendigkeit oder Erlaubnis vorweisen können. 

Können Berliner in Brandenburg angeln?

Eine telefonische Auskunft beim Land Brandenburg ergab, dass das Angeln dort für Brandenburger wie gewohnt in Zweiergruppen oder Hausgemeinschaften möglich ist. Jedoch können Berliner aufgrund der Verordnung nicht frei zwischen den Bundesländern pendeln und nicht als Alternative in Brandenburg angeln gehen, wie es sich einige zum Ziel machen. Angeln ist das schönste Hobby aber wir bitten Euch achtet auf Eure Gesundheit und die Eurer Nächsten. Wir halten Dich auf den Laufenden.

IM FORUM DISKUTIEREN



Unsere Produktempfehlungen

In den Produktempfehlungen befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü