Köder zum Barschangeln

Köder zum Barschangeln

Hat man sich für ein Gewässer und eine Stelle zum Barschangeln entschieden, steht eine sehr wichtige Entscheidung bevor. Welchen Köder nehme ich, um Barsche an den Haken zu locken? Diese Entscheidung hängt von mehreren Faktoren ab.

Zum einen beeinflusst die Jahres- und auch die Tageszeit die Nahrung der Barsche. Dann ist die Sichtigkeit im Gewässer entscheidend. Die Art der Stelle und die natürlich vorkommende Nahrung im Gewässer bedingt das Fressverhalten der Barsche natürlich ebenfalls.

Angelt man zum Beispiel in einem Krautfeld, ist es nicht besonders ratsam, einen Spinner mit einem Drillingshaken durchs Wasser zu ziehen, da man hier mehr zu Hängern im Kraut als zu Barschen kommt. In so einem Fall sind also eher Offset geriggte Gummis oder Oberflächenköder sinnvoll. Im Winter bringen häufig Naturköder mehr als Kunstköder.

Unsere Empfehlungen zum Barschangeln im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

So muss man sich je nach Situation für den richtigen Köder entscheiden. Grundsätzlich unterscheidet Naturköder und Kunstköder. Beides sind erfolgreiche Köder für das erfolgreiche Barschangeln.

Barschangeln mit Naturköder

Einer der wohl zuverlässigsten Naturköder für das Barschangeln ist und bleibt der Wurm am Haken. Hierbei sollte man den Wurm je nach Größe des anvisierten Barsches wählen. Ist man auf kleine Barsche aus, bietet sich ein Regenwurm an, für größere Barsche können auch Tauwürmer genutzt werden. Diese können zudem als Wurmbündel angeboten werden, um auch die besonders großen Räuber von einem Biss zu überzeugen. Darüber hinaus eignen sich einzelne Tauwürmer, welche mittig gehakt werden, ebenfalls gut.

Ebenfalls sehr fängig sind kleine Köderfische, hierbei wurden früher häufig Gründlinge bevorzugt, aber kleine Plötzen und kleinere Barsche üben ebenfalls einen unwiderstehlichen Reiz auf die Stachelritter aus. Mehr zu den verschiedenen Naturködermontagen finden sich in einem anderen Beitrag.

Barschangeln mit Kunstködern

Das Barschangeln mit Kunstködern ist eine eigene Sache für sich. Hier gibt es eine riesige Auswahl an Ködern und sie alle aufzuzählen würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Mehr zum Thema Barschangeln mit Kunstködern erfährst Du in diesem Beitrag.



Jetzt teilen!
Menü