Töpchiner Obersee Untersee - Bild von FM Henry

Töpchiner Obersee Untersee - Bild von FM Henry

Töpchiner Obersee Untersee - Bild von FM Henry

Töpchiner Obersee Untersee - Bild von FM Henry

Töpchiner Obersee Untersee - Bild von FM Henry

Töpchiner Obersee Untersee - Bild von FM Henry

Töpchiner Obersee Untersee - Bild von FM Henry

Bild hinzufügen +
Untergrund
  • sandig

Beim Töpchiner Obersee und Untersee handelt es sich um zwei natürliche, fischreiche Seen im Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg zwischen Motzen und Töpchin, südlich von Berlin gelegen. Die Gewässer verfügen über viele Schilfgürtel, Unterwasserberge und unregelmäßige Scharkanten. Wald und fast vollständig geschlossene Schilfgürtel sind hier an der Tagesordnung, nur unterbrochen von mehreren Angelplätzen, teilweise sogar Steganlagen für uns Angler. Ruhe und Entspannung sind hier vorprogrammiert. Um an die Gewässer mit dem KFZ zu kommen empfiehlt sich die Zufahrt von Motzen aus über die Fontanestraße oder von Töpchin über die Straße zum Forsthaus. Angeln am Töpchiner Obersee und Untersee ist möglich.

Fischarten am Töpchiner Obersee und Untersee

Zum Fischbestand am Töpchiner Obersee und Untersee gehören Hechte, Barsche, Schleien, Karpfen, Zander, Aale, Welse und verschiedene Weißfischarten.

Zuständigkeiten und Angeln am Töpchiner Obersee und Untersee

Verwaltet werden beide Gewässer von der Fischerei Am Strand in Motzen, welche direkt am Motzener See gelegen ist.

Lage und Umgebung

Südöstlich von Kallinchen, einem Ortsteil von Zossen und nördlich von Töpchin, einem Ortsteil von Mittenwalde in Brandenburg, befinden sich die Töpchiner Seen. Es handelt sich hier um eine Seenkette, zu der auch der Töpchiner Obersee und der Untersee gehören. Zwischen den beiden Gewässern befindet sich die Fontane Klinik. Von diesem Gelände aus führt die Straße „Weg von Waldeck nach Motzen“ in Richtung Norden zum Gewässer hin. Diese Straße geht am Südostufer des Gewässers in die „Straße von Waldeck“ über. Am Südufer des Gewässers fließt der Töpchiner Hauptgraben in das Gewässer ein, der von Süden kommt und zuvor ein südlich gelegenes Gewässer gespeist hat und am südwestlichen Uferbereich tritt dieses Gewässer wieder aus und fließt in einen weiter westlich gelegenen See hinein. Weiter im Westen des Gewässers verläuft die „Märkische Straße“. Das Gewässer ist auf allen Uferseiten von einer Böschung geprägt, hinter er sich jeweils ein kleines Waldgebiet erstreckt. Zwischen dem Beginn der Bewaldung an den Uferrändern und dem Gewässerufer befindet sich eine kleine Lichtung.

Karte & Anbieter

Märkischer Anglerhof

Motzener Straße 1A, 15741

Angelfachgeschäft Zwanzig

Berliner Straße 1, 15806

Angelshop Scheibe und Lamprecht Zossen

Stubenrauchstraße 26b, 15806

Alter Krug Kallinchen

Hauptstraße 15, 15806

Märchencampingplatz Zesch

Zum Campingplatz 20, 15806

Campingplatz Schweriner See

Straße am großen Fenster 1, 15755

Naturcamping Kiessee

Motzener Str. 68, 15741

Wald und Naturcampingplatz am Tonsee

Klein Köriser Weg 1 , 15746 Groß Köris OT Löpten

Dürings Campingplatz am Tonsee

Am Hang 15, 15746

Campingplatz Hölzerner See

Weg zum Hölzernen See 2, 15741

Fischerei Kallinchen Motzen

Am Strand 1, 15806

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum

Noch keine Beiträge.

Fischarten (12)

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Vielen Dank, dass Du Deinen Ad-Blocker deaktivierst.

Die Inhalte auf dieser Seite sind alle kostenlos. Durch das Deaktivieren des Ad-Blockers unterstützt Du unsere Arbeit.