Die Weiße Elster ist die Flusslandscahft des Jahres 2020/2021

Flusslandschaft des Jahres 2020/2021

Allgemein, Magazin, News

Unseren Flüssen eine Stimme geben und für den Tourismus interessanter machen: Dies Ziel wollen der Deutsche Angelfischerverband (DAFV) und die Naturfreunde Deutschlands mit dem Projekt Flusslandschaft des Jahres erreichen. Alle zwei Jahre wird ein neues Gewässersystem bestimmt, um die Bedeutung der Flusslandschaft in diesen Jahren für Kultur, Wirtschaft, Flora und Fauna zu betonen. Mehr dazu im folgenden Beitrag

Ziele für die Flusslandschaft des Jahres

Das hierfür gebildete Gremium will aber nicht beim Zuschauen und Erklären stehen bleiben. Um die Flusslandschaften des Jahres zusätzlich zu verbessern, will das Projekt unter anderem auch die Durchgängigkeit der Flusssysteme erhöht. Aber auch Wasserqualität, Laichplätze und Einstände der Fische dürften eine große Rolle bei der Renaturierung spielen. Dies ist nur mit der Bevölkerung möglich. Dabei gehört das Gestalten von Wanderwegen genauso in den Projektumfang, um diese tolle Natur auch genießen zu können. Diese sollen sich harmonisch in die Landschaft einfügen und Mensch und Natur zusammenbringen.

Weiße Elster: Flusslandschaft des Jahres

Für das Jahr 2020 und 2021 haben DAV und Naturfreunde Deutschlands die Weiße Elster ausgesucht. Die weiße Elster erstreckt sich über eine Länge von 257 Kilometer von Tschechien bis nach Halle  (Saale), wo sie mit der Saale zusammenfließt. Auf seinem Weg durchquert der Fluss drei deutsche Bundesländer von Sachsen über Thüringen bis nach Sachsen Anhalt. Seine Zuflüsse erstrecken sich dabei über ein Einzugsgebiet von 5154 Quadratkilometer. An seinen Ufern finden sich großen Zeugnissen vergangener Industrien, die den Wasserreichtum genutzt haben. Eine Übersicht der Flusslandschaften vergangener Jahre findest Du hier.

 

Weiße Elster bei Gera

Der Name “Elster” kommt dabei vom indogemanischen “fließen” oder “strömen”. Sie ist somit quasi wortverwandt mit der Alster bei Hamburg. Die weiße Elster unterscheidet sich von der von der Lausitz kommenden Schwarzen Elster, durch sein helleres und trübstoffreicheres Wasser. Dies ist, wie das Projekt vermuten lässt, ein auch für Angler interessantes Gewässer. Hier finden sich viele rheophile Arten, wie Döbel und Barben. Aber auch weitere Fischarten und die Eigenheiten der verschiedenen Flussabschnitte gibt es hier zu entdecken. 

IM FORUM DISKUTIEREN

Hier geht’s zu den verschiedenen Flussabschnitten bei Leipzig, Pegau, Weida, Kuerbitz, Elsterberg, Halle, Oelsnitz, Saalekreis, Plauen, Weischlitz, Bad-Elster, Gera, Adorf, Schkeuditz, Burgenlandkreis, Greiz, Hundsgruen

 

,



Unsere Produktempfehlungen

In den Produktempfehlungen befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü