Wallersee

Wallersee - Bild von Carsten Steger, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de

Wallersee

Wallersee - Bild von Edelmauswaldgeist, CC0 1.0, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de

Wallersee

Wallersee - Bild von Eweht, public domain, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de

Wallersee

Wallersee - Bild von Edelmauswaldgeist, CC0 1.0, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de

Wallersee

Wallersee - Bild von Edelmauswaldgeist, CC0 1.0, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de

Wallersee

Wallersee - Bild von Francis Lesage, Public domain, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de

Bild hinzufügen +
Größe
610 ha
Durchschnittstiefe
13 m
Tiefe max
23.5 m
Länge
6.5 km
Untergrund
  • kiesig
  • sandig
  • steinig
Verbote
  • Nachtfischen

Beim Wallersee handelt es sich um einen wunderschönen, idyllischen Voralpensee bei 5201 Seekirchen am Wallersee im Land Salzburg. Der Wallersee befindet sich 15 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Salzburg.

Das Areal rund um den Wallersee steht unter Naturschutz und liegt im Landschaftsschutzgebiet. Die Ufer des Sees sind mit einem dichten Schilfgürtel bewachsen, in dem zahlreiche Wasservögel Schutz finden, um ihre Jungen aufzuziehen. Der See ist etwa 6,5 Kilometer lang und zwei Kilometer breit.

Angeln am Wallersee

Der Wallersee hat eine Tiefe von rund 23,5 Metern. Der Wallersee beherbergt 15 verschiedenen Fischarten. Da die Seeufer mit dichten Schilf bewachsen sind, ist am Wallersee angeln von den Ufern etwas schwierig, weshalb vor allem Angeln vom Boot sinnvoll und auch erlaubt ist. Vor Ort können auch verschiedene Boote ausgeliehen werden. Teile des Gewässers sind zum Angeln nicht freigegeben und somit Angelverbotszonen. Der See bietet vielfältige Angelmöglichkeiten. Sowohl Friedfischangler als auch Raubfischangler kommen hier auf ihre Kosten und können zahlreiche Angelmethoden ausprobieren. Die Angelsaison beginnt am 01.05. und geht bis zum 31.10. eines jeden Jahres. Jahreskarteninhaber können noch einen Monat länger fischen. Zu den Einmündungen der Bäche muss 50 Meter Abstand gehalten werden. Auch das Nachtangeln am Wallersee ist nur in den Sommermonaten und nur für Jahreskarteninhaber gestattet. Zu den Fischarten, die man am Wallersee angeln kann, gehören Regenbogenforellen, Bachforellen, Seeforellen, Hechte, Barsche, Seeforellen, Zander, Karpfen, Maränen, Aale, Brassen, Schleien, Rotaugen, Rotfedern  und andere Weißfischarten.

Zuständigkeiten und Angelkarten

Der Wallersee wird von Familie Kapeller bewirtschaftet, dem letzten Berufsfischer Betrieb am Wallersee bzw. der Fischerinnung Wallersee. Gäste benötigen am Wallersee außerdem eine Gastfischerkarte. Karten bekommt man u.a. bei heyfish.

 

Wallersee – Bild von Carsten Steger, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de
Wallersee – Bild von Edelmauswaldgeist, CC0 1.0, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de
Wallersee – Bild von Eweht, public domain, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de
Wallersee – Bild von Edelmauswaldgeist, CC0 1.0, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de
Wallersee – Bild von Edelmauswaldgeist, CC0 1.0, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de
Wallersee – Bild von Francis Lesage, Public domain, via Wikimedia Commons, bearbeitet von fisch-hitparade.de

 

 

Karte & Anbieter

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (2 Beiträge)

Fischarten (9)