Zschornewitzer See - © Joerg Sabel – stock.adobe.com

Bild hinzufügen +
Größe
20.94 ha
Tiefe max
6.50 m
Untergrund
  • sandig
Verbote
  • Fischerboote mit Benzinmotor

Der Zschornewitzer See, auch Tagebaurestloch Golpa II oder Gurke genannt, ist ein südlich von Zschornewitz gelegener Tagebaurestsee mit Baumbestand. An den beiden Enden läuft das Gewässer schmal zusammen und weist flachere Gewässerbereiche auf. Das Westufer fällt generell flacher ab, während das Ostufer steiler erscheint. Ein Waldweg führt um die Grube, weshalb alle Bereiche gut erreicht werden können. Bootsangeln mit Elektromotoren ist hier gestattet. Beim Werfen vom Boot können beim Angeln am Zschornewitzer See also Hechte, Barsche und sogar Zander überlistet werden.

Gewässerbewirtschaftung und Angelkarten

Bewirtschaftet wird das Gewässer vom Angelverein Heide Gräfenhainichen e.V. Im Gewässerfond ist es unter der Nummer 08-181-04 gelistet. Zahlende Mitglieder in einem dem Landesanglerverband Sachsen-Anhalt angeschlossenem Angelverein können entsprechend ohne zusätzliche Angelkarte am Zschornewitzer See angeln. Gastangelkarten sind erhältlich.

Fischbestand am Zschornewitzer See

Zu den Fischarten, die sich am Zschornewitzer See angeln lassen, gehören Aale, Barsche, Hechte, Zander, Brassen, Rotaugen und Rotfedern.

Video: Peter Wendel

Lage und Umgebung

Im südwestlichen Bebauungsgebiet von Zschornewitz, einem Ortsteil von Gräfenhainichen im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt, befindet sich der Zschornewitzer See, Das Gewässer wird westlich von der Straße „Pöplitzer Weg“ flankiert, der aus dem südlichen Zschornewitz heraus in Richtung von Schloss Burgkemnitz bzw. dem gleichnamigen Ort Burgkemnitz führt. Das Gewässer war ein Tagebaurestloch, das renaturiert wurde und wird auch heute noch als Tagebaurestloch Golpa II oder Gurke bezeichnet. Letztere Bezeichnung hat etwas mit der Form des Gewässers zu tun. Vom „Pöplitzer Weg“ führen am westlichen und nördlichen Uferbereich des Gewässers mehrere Wege ab. Diese gehen in einen Rundweg über, der alle Uferbereiche des Gewässers erreichbar macht. Am schmalen Nordufer des Gewässers befindet sich ein kleiner Badestrand und am nordöstlichen Uferbereich ein größeres Gehöft. Parkmöglichkeiten finden sich am schmalen südlichen Ufer des Gewässers. Der Zschornewitzer See befindet sich dabei in einem Waldgebiet, das sich südwestlich und westlich von Zschornewitz erstreckt. Am Westufer ist der Uferbereich etwas flacher als an den anderen Bereichen des Ufers. Vor allem am Ostufer fällt das Ufer recht steil ab – ideal, um im Winter am Zschornewitzer See zu angeln.

Karte & Anbieter

Angelfachgeschäft Muldestausee

Poucher Hauptstraße 21, 06774

Nipos Angelshop Gräfenhainichen

Marktstraße 1, 06773

Angelgeräte Röhnicke

Bernhard-Göring-Straße 5, 06766

Nipos Angelshop Dessau

Willy-Lohmann-Straße 18, 06844

Angelmarkt Köthen

Damaschkeweg 21, 06366

Angelshop Kemberg

Leipziger Straße 72, 06901

See und Waldresort Gröbern

Alte Chausseestraße 1 , 06774

Campingplatz Sandersdorf

Zörbiger Str. 20, 06792

Naturcampingplatz Möhlauer See

Campingplatz 1, 06772

Camping und Ferienpark Goitzsche GmbH & Co. KG

Niemegker Str. 24, 06749

Ferienhaus Halbritter

Fleischergasse 12, 06774

Heide Camp Schlaitz

Am Muldestausee, 06774

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum

Noch keine Beiträge.

Fischarten (7)