Pechteichsee - Bild von buntschuh

Pechteichsee - Bild von buntschuh

Pechteichsee - Bild von buntschuh

Pechteichsee - Bild von buntschuh

Pechteichsee - Bild von buntschuh

Pechteichsee - Bild von FM Henry

Bild hinzufügen +
Größe
4.00 ha
Untergrund
  • krautig

Beim Pechteichsee handelt es sich um einen Waldsee im Landkreis Barnim im Bundesland Brandenburg. Der See wird vom Werbellinkanal durchflossen, welcher wiederum eine schiffbare Verbindung zum Werbellinsee herstellt. Durch diese Verbindungen herrscht reger Fischaustausch, welcher so mach tolle Überraschung mit sich bringen kann.

Am See gibt es zahlreiche kleine Buchten und ausgedehnet Krautfelder, welche sich, vor allem vom Boot aus, sehr gut befischen lassen. Direkt an der B167 bietet sich auch die Gelegenheit eine Betonrampe als Slipmöglichkeit zu nutzen. Zum Einsatz sollte diese Gelegenheit allerdings am besten unter der Woche kommen, da am Wochenende das Gedränge schon mal groß werden könnte. Viele Bootsbesitzer nutzen diese Stelle, um anschließend den Werbellinsee anzusteuern.

Grundsätzlich sind die Fische in diesem Gewässer nicht leicht an den Haken zu bekommen. Das liegt vor allem am Trubel, der ständig an der Wasseroberfläche herrscht. Gerade Karpfen und Schleien sind dadurch sehr vorsichtig geworden. Häufig verlagert sich deshalb die Beiszeit in die Nacht, weshalb ein nächtlicher Ansitz zu empfehlen ist.

Bewirtschaftet wird dieses Gewässer vom Landesanglerverband Brandenburg e.V. unter der Gewässernummer F 03-129. Es wird betreut vom Anglerverband Niederbarnim e.V. Mitglieder des DAV Berlin bzw. des Landesanglerverbandes Brandenburg mit gültiger Marke angeln hier kostenlos. Zwei Ruten und das Nachtangeln sind erlaubt. Zudem ist in Brandenburg das Friedfischangeln ohne Fischereischein erlaubt. Freunde ohne Fischereischein können so auch mal die Rute schwingen. Dafür wird dann allerdings der sogenannte Friedfisch-Angelschein benötigt, zu dem auch die Fischerabgabemarke gelöst werden muss. Glücklicherweise ist dieser in fast allen Tourist Informationscentern erhältlich.

Karte & Anbieter

Toms Angelwelt Zehdenick

Berliner Straße 23, 16792

Anglertreff Liebenwalde

Birkensteig 9, 16559

Angelhaus Barnim

Brückenstraße 15a, 16244

Atzes Angelladen

Prenzlauer Chaussee 158, 16348

Angelcenter Birkholz

Breitscheidstr. 9, 16321

Angelspezi Niederbarnim

Dorfstraße 26, 16321

Familiencamping Ruhlesee

Straße zum Zeltplatz 10, 16348

Schönmacher Camping

Zum kleinen Lottschesee 1b, 16348

Kabardinerhof Kreuzbruch

Kreuzbrucher Straße 1, 16559

Pension Altermann

Liebenwalder Str. 31, 16244

JATOUR Camping

Am Spring 4, 16247

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (9 Beiträge)

ich habe selten ein gewässer mit einem so riesigen krautteppich gesehen. wahnsinn! quasi die gesamte westseite besteht aus einer algen- und krautwiese, die 40cm unter der wasseroberfläche lückenlos die gesamte ostseite des sees bedeckt. über dem teppich ist glasklares wasser, aber sobald man mit der bellybootflosse reinwedelt, steigen schlamm und faulgase auf, die sich unter dem teppich verbergen. wohl dem, der ruhig paddelt ...

ein schwimmbarer untersatz scheint mir für den besuch des pechteichsees zwingend notwendig; die uferplätze sind rar und außerdem gut besucht.

jedenfalls: in so einer krautigen umgebung sind ausschließlich oberflächenköder geeignet. selbst hastig gezogene kleinstspinner brachten auf 30cm lauftiefe immer wieder grünzeug zum vorschein.

das gute an der sache: die fische können sich nicht irgendwo in tiefen gumpen verstecken. und sie flitzen gern auch aus 2 metern abstand heran, wenn ein verführerisch blinkender illex mudsucker an der oberfläche für rabbatz sorgt. 'konnte auf diese art und weise drei hechte um die 40cm und einen 60er sowie drei bessere barsche um die 20cm ergattern.

bin dann mit dem belly noch den werbellinkanal hoch bis höhe grabowsee - auch der kanal bietet einige spots. in jedem fall ein schönes stück natur!

(wobei ich immer noch nicht sicher bin, an welchen stellen man den werbellinkanal nun eigentlich beangeln darf; die website des DAV ist etwas verwirrend, weil der werbellinkanal zuständigkeitstechnisch zweigeteilt ist; einmal gibt es das teilstück werbellinsee rosenbeck F 04-205, und dann noch das örtlich nicht näher definierte F 03-204. falls jemand rat weiß ...?).
(wobei ich immer noch nicht sicher bin, an welchen stellen man den werbellinkanal nun eigentlich beangeln darf; die website des DAV ist etwas verwirrend, weil der werbellinkanal zuständigkeitstechnisch zweigeteilt ist; einmal gibt es das teilstück werbellinsee rosenbeck F 04-205, und dann noch das örtlich nicht näher definierte F 03-204. falls jemand rat weiß ...?).

Hallo !
Ich denke mal das F04-205 und F03-204 beides das gleiche ist .
Nur das F04-205 zum Barnimer Geschäftsbereich gehört also bis Rosenbeck und mit F03-204 ( zum Niederbarnimer Geschäftsbereich zugehörig ) den rest des Kanals also ab Rosenbeck bis zum Oder-Havel-Kanal bei Marienwerder meint . Aber falls noch zweifel sind einfach mal beim DAV - Brandenburg anrufen und nachfragen .

MfG
hier noch ein paar bilder vom see, inklusive krautfotos. so sieht im grunde der ganze see aus. in 3 wochen kann man den wahrscheinlich außerhalb der fahrrinne gar nicht mehr beschwimmen ...

das letzte zeigt den werbellinkanal am nördlichen ausgang.
Danke Buntschuh . . . die Frage von Buntschuh unten habe ich auch immer wieder... wer weiß Rat, wieweit geht der DAV-Bereich????????????
vom boot aus ist zwischen den krautfeldern oder an der fahrrinne ist die einzige möglichkeit:*

Fischarten (8)