Neckar bei Wendlingen - Bild von unserem User flycarp

Bild hinzufügen +

Der Abschnitt des Neckars bei Bad Friedrichshall, Kreis Heilbronn, ist ein ineressantes Angelgewässer, weil hier die Jagst und der Kocher in den Neckar münden. Der Neckar wird von unterschiedlichen Hegegemeinschaften bewirtschaftet, für den Abschnitt IV-V ist die Fischhegegemeinschaft Mittlerer Neckar e.V. zuständig. Bei Bad Friedrichshall werden nur für folgende Streckenabschnitte Gastkarten ausgegeben:

Alt-Neckar von der Götzenturmbrücke Kilometer 113,64 bis 110,60
Neckarstrecke von der Unterwasserschleuse Heilbronn  Kilometer 113,47 bis 102,87
Ostufer des Kanalhafens   Kilometer 112,90 bis 112,75
Westufer des Kanalhafens  Kilometer 111,95 bis 111,65
Salzhafen Neckargartach bei     Kilometer 110,80
Ostufer des Neckar Kilometer 110,30 bis 109,9
Linke Flussseite von Offenau Kilometer 99,70 bis 96,33
Neckar beidseitig Kilometer 96,33 bis 92,96 / Schleuse Gundelsheim

                                                              

                                                            
                                                     
                                                                     
                                                     
 

Es ist mit folgenden Fischarten zu rechnen: Aal, Barsch, Hecht, Zander, Karpfen, Wels / Waller, Schleie, Forelle, Barbe, Döbel, Nase und verschiedene Weißfischarten.                                                                         

Karte & Anbieter

Taho Angelgeräte

Hauptstraße 16, 74257

Veith Angelbedarf

Rappenauer Straße 34, 74206

Werners Angelfachmarkt

Hirschstraße 18, 74078

Sperrfechter Freizeitpark

Hirschfeld 3, 74229

Campingplatz Reisachmühle

Reisachmühle 6, 74172

Ferienhof Laurentius

Falkenstein 6, 74229

Wirtshaus am Treidelpfad

Obere Straße 12, 74855

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (10 Beiträge)

Hallo zusammen,

ich hab heute gehört, dass im Neckar der Koi-Herpes-Virus ausgebrochen sein soll und dass in Gundelsheim schon Container stehen, um die toten Fische abzutransportieren.

Ein Anruf bei der Wasserschutzpolizei brachte folgendes Ergebnis:

In Gundelsheim sollen wohl wirklich viele tote GroßKarpfen an der Schleuse angekommen sein. Es ist noch nicht sicher, dass es sich um den Herpes-Virus handelt.

Da in Heilbronn und Lauffen das Phänomen noch nicht aufgetreten ist, scheint wohl die Strecke ab HN Theresienwiese betroffen zu sein.

Jedenfalls liebe Neckarangler:

Bitte keine Köfis in andere Gewässer einbringen (ist für viele sicher selbstverständlich) und Kescher und Schuhe desinfizieren!

Danke!
Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

Wels / Waller:

Fangmonat/-jahr: 10 / 2008
Köder: Tauwurmwündel
Länge: 203 cm
Gewicht: 59 Kilo 000 Gramm
Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

Wels / Waler:

Fangmonat/-jahr: 05 / 2008
Köder: Wobbler
Länge: 176 cm
Gewicht: 50 Kilo 600 Gramm
Ja das ist schade wir zahlen jedes Jahr für den Schein und dürfen nur an freien ,nicht von Fischervereine besetzten Abschnitte Angeln. Schönen Dank
Petri
Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

Zander:

Fangmonat/-jahr: 01 / 2008
Köder: Gufi
Länge: 096 cm
Gewicht: 9 Kilo 100 Gramm

Fischarten (9)