Kiesgrube bei Klein Beuthen - Bild von Jens_FHP

Kiesgrube bei Klein Beuthen - Bild von Jens_FHP

Kiesgrube bei Klein Beuthen - Bild von Jens_FHP

Bild hinzufügen +
Größe
12.43 ha
Untergrund
  • sandig

Das Angeln an den Kiesgruben bei Klein Beuthen ist eine spannende Herausforderung für Fried- und Raubfischangler, denn zwischen den üppigen Krautfelden schwimmen Karpfen, Schleien, Barsche und Hechte ihre runden.

Bei diesem Gewässer handelt es sich um mehrere Kieskuten bei Kleinbeuthen, einem Ortsteil der Stadt Trebbin im Landkreis Teltow-Fläming. Über den Jüchendorfer Weg an der Westseite der Kiesgruben sind diese Gewässer gut mit dem Auto zu erreichen. Ein Parkplatz befindet sich direkt am Südwestlichen Ufer und von dort muss die Angelausrüstung zu fuß bis zum angelplatz transportiert werden. Deshalb sollte hier unbedingt ein Trolley eingeplant werden, um die Ausrüstung bequem transportieren zu können, denn die Angelstellen in unmittelbarer Nähe zum Parkplatz sind weniger Attraktiv und meist auch schon besetzt. Die schönsten Angelstellen liegen versteckt am Ufer im Nördlichen Teil also mit der größten Distanz zum Parkplatz.

Angeln an den Kiesgruben

Der Uferverlauf ist eher seicht und das gesamte Gewässer ist relativ flach. Krautfelder durchziehen den gesamten See und lassen nur wenige Stellen frei. In Ufernähe drängt der schatten der Bäume sowie die Tätigkeit von Anglern und Badegästen das Kraut ein wenig zurück, sodass offene Bereiche verbleiben. Diese Stellen sind am besten zum angeln geeignet, doch am Wochenende suchen zahlreiche Angler und auch Badegäste die Kiesgruben auf, deshalb sind die besten Stellen auch schnell belegt.

Wer an den Kiesgruben in Klein Beuthen angeln möchte, sollte sich auf Kraut, Kraut und nochmals Kraut einstellen. Das angeln mit der Grundmontage ist zwar möglich, doch zuvor sollte der Spot genau inspiziert werden. Die kann mithilfe DEr Rute durch mehrmaliges Abklopfen mit einem Grundblei geschehen oder man springt mit Taucherbrille ins kühle Nass und macht sich ein konkretes Bild von der Situation. Eine markerpose ist ebenfall hilfreich um auch Nacht noch gezielt den Spot zu treffen. Posenmontagen sind deutlich leichte an der Krautkante zu platzieren, doch auch hierbei ist nicht ausgeschlossen, das sich der Köder im Kraut verheddert. Regelmäßiges Kontrollieren und präzise würfe sind auch hier gefragt, um den Köder fängig an der Krautkante zu präsentieren. Wer den Umgang mit dem Kraut meistern wird hier allerdings mit dicken Karpfen und Schleien belohnt. Spinnfischer können vom Boot aus den Raubfischen nachstellen, müssen aber ebenfalls dem Kraut herre werden.

Zuständigkeiten und Angelkarten

Bewirtschaftet wird dieses Gewässer vom Kreisanglerverband Zossen unter der Gewässernummer P 17-110, wo es auch Tages- und Wochenkarten gibt. 

Karte & Anbieter

Angelsport Riedel

Ringstraße 62, 14974

Angelfachgeschäft Zwanzig

Berliner Straße 1, 15806

Angelshop Scheibe und Lamprecht Zossen

Stubenrauchstraße 26b, 15806

Angelsport The Hook

Ruhlsdorfer Strasse 76, 14532

Auenhof

Rehagener Dorfaue 14, 15838

Bungalow Im Wald

Waldsiedlung 4, 15806

Landhotel Löwenbruch

Alt-Löwenbruch 57, 14974

Ferienwohnung Lapsien

Trebbiner Strasse 46, 14547

Villa Wunderlich

Am Anger 3, 14552

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (17 Beiträge)

:frusty:Wie ich vom Besitzer der Kiesgruben heute erfahren habe, wurden diese vom Landesanglerverband vor ca. 4 Wochen wieder mal abgefischt. Nur von der Bauernkute sollen schon 2 Fischtonnen mit Schleie abgefischt worden sein. Was in den anderen Gruben abgefischt wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Wenn der DAFV solche Aktionen wenigstens auf seiner Website bekanntgeben würde, könnte man sich so manchen sinnlosen Ansitz sparen!:nein
Das tangiert den DAFV wahrscheinlich eher nur periphär, wo abgefischt wird, denn der DAFV und der Landesanglerverband sind zwei Paar Schuhe.. ebensowenig wird der LAVB nicht abfischen, denn was soll der LAVB mit Teichen, die leer sind?Er wird eher eine Bestandskontrolle mit dem Fischer machen. Oder durch einen Fischer machen lassen. Ruf einfach mal beim KAV in Zossen an, die werden sicher etwas genauer wissen, was dort los war.
Da es mir nun keine Ruhe gelassen hat,
einfach mal hingefahren....,
um evtl. "Neugierige" zu "befriedigen",mit folgenden Resultat..,
waren nur gucken :(

Groß Beuthen :
Nettes Gewäser,Angelplätze recht rar,eigentlich gut ranzukommen,jedoch
nur von der Ortsseite,
3-4 Angelstellen gesichtet aber nicht wirklick überzeugend,
überraschend war,daß auf einer Kleinen Insel Karpfenangeler waren...lol
Für mich als viel "Tackle mitschlepper" für Ansitz 3-4 Tage eher ungeeignet
Fazit:
Großer See,wenig Fischbewegung gesehen,Angelplätze eher was für den
"Sportlichen" Angler aufgrund der längeren wege :(
Versuch aber auf jeden fall mal wert :)

Klein Beuthen:
Mehrere Kiesskuten zur Auswahl,wobei man dort wohl
gezielteren Bestand bei bei "Einheimischen" einholen sollte...
Wir wurden mit dem "B" am Kennzeichen schon relativ
früh entdeckt und dementsprechend wohl
nicht sonderlich gern dort gesehen... :( :(

Ansonsten wie schon bei Groß Beuthen eigentlich das
gleiche,ne Menge dort gekennzeichnet mit Verbot`s bzw.
Privatwege,eigentlich gibt es im Parkplatzbereich
nur 2-3 Angelstellen,die aber nicht wirklich zum
"Verweilen" einladen..

Fazit:
Alles kann nichts muß,da Brandenburg groß ist,
kann ich mit guten Gewissen bessere Seen empfehlen,wobei sich daß
nur auf die Beschaffenheit und Begehbarkeit bezieht !!

Ansonsten wünsche ich allen Viel Erfolg :)

Gruß
Leguan
Also!!Grins...
Zielfisch: Karpfen
Gegend: Bergholz-Rehbrücke bei Potsdam
Mobil: na logisch


So,Karpfen also willste :angler:
Ich bevorzuge die Gegend von Berlin Schönefeld
bis Hoch nach Halbe,vobei Karpfen nicht so zu meinen
Spezis gehören...

Vom Bauernsee Schönefeld,gehe dort öfters Köderfische stippen,
kann ich Dir sagen daß Du dort auf Karpfen mit Füttern&Zeit, Erfolg haben
solltest,größen bis 20-30 Pfd., selber dort gesehen,nebenbei auch viele
große Schleien vorhanden,doch dafür besser in die Krautecke,dort
stehen sie :)
Ansonsten viele "Hechtspritzer"
Kommste relativ gut mit dem Auto ran,sind halt ein paar Meter
zu laufen,mit den "Alditüten" Anglern ist auch ruhiger geworden
also einfach mal versuchen.

Kann Dir noch den Nottekanal Höhe KW empfehlen,in meinen Augen
leider bei vielen Anglern stark Unterschätzt :wein
Futterstelle gemacht ,dann kannste dort wahre "Monster"
erwarten :eek: ,im Sommer aufgrund geringer Tiefe und Algenbildung
schwierig zu Beangeln,jetzt die Zeit wäre Optimal .
Ich habe dort beim Aalansitz ,des öfteren Riesige Karpfen beim Sonnen
beobachten können !

Naja habe irgendwie vergessen das der Thread eigentlich
Klein Beuthen gewidmet ist,sorry Spezi :augen :augen

Weitere dann als PN

Gruß
Leguan
:frusty:Wie ich vom Besitzer der Kiesgruben heute erfahren habe, wurden diese vom Landesanglerverband vor ca. 4 Wochen wieder mal abgefischt. Nur von der Bauernkute sollen schon 2 Fischtonnen mit Schleie abgefischt worden sein. Was in den anderen Gruben abgefischt wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Wenn der DAFV oder Landesanglerverband solche Aktionen wenigstens auf seiner Website bekanntgeben würde, könnte man sich so manchen sinnlosen Ansitz sparen!:nein
Könnte mich jemand über den aktuellen Zustand der Gruben aufklären? Lohnt sich dort das Fischen? Wie siehts mit dem Bestand dort aus???

Danke!

Fischarten (10)