Fliegenfischen Kalender hilft

Fliegenfischen nach Zeitplan: Wie ein Kalender deine Fangchancen verbessern kann

Wann sind die besten Zeiten zum Fliegenfischen? Wenn es um einen Zeitplan oder Fliegenfischerkalender geht, reden die wenigsten von einem Printkalander, den man sich einfach an die Wand hängt, sondern einen persönlichen Angelkalender.

Dieser Kalender kann dir helfen jedes Jahr gut Vorbereitet in die Angelsaison zu starten und das kurze Zeitfenster der Salmoniden voll zu nutzen. wie du einen Fliegenfischerkalender erstellt und was Du dabei beachten solltest, erfährst Du in diesem Beitrag.

Aller Anfang ist schwer und so ist auch der Fliegenfischer-Kalender zunächst ein unbeschriebenes Blatt, das jeder Angler selbst mit Informationen Füllen muss. Als erstes lohnt es sich die Schonzeiten zu markieren, um den Rahmen zu stecken. Haben wirklich alle Gewässer in der Umgebung die gleichen Schonzeiten oder gibt es Abweichungen, die dein Angelfenster erweitern können. Oftmals haben benachbarte Bundesländer und verschiedene Bewirtschafter auch abweichende Schonzeiten oder Regelungen. Bei der suche nach diesen Informationen kannst du gleich noch interessant Gewässerabschnitte und vielleicht sogar Informationen zu günstigen Fangzeiten einholen und direkt in deinem Kalender vermerken. Welche Gewässer sind Frühjahr besser und welche bringen noch im Sommer gute Fische? Viele Hinweise kannst Du bereits im Vorfeld finden und in deinen Kalender eintragen, damit Du zur richtigen Zeit am richtigen Gewässer die Rute schwingen kannst.

Unsere Empfehlungen im Überblick

Als nächstes gilt es den Kalender mit eigenen Informationen zu füttern. Dabei solltest du deine Eindrücke konkretisieren und Stichpunkte notieren. Wie war das Wetter und wie haben sich die Fische Verhalten. Gab es einen intensiven Schlupf oder gar keinen? Haben die Fische mittags gebissen oder eher Abend? All diese Informationen können dir helfen das Beißverhalten in deinen Gewässern besser zu verstehen und effektiver zu Angeln. Jahr für Jahr werden deine Eintragungen konkreter und dadurch beginnt auch eine intensive Auseinandersetzung mit den Gegebenheiten am Wasser. Das kann dir selbst bei einer größeren Reise zu entlegenen Gewässern helfen besser vorbereitet am Wasser anzukommen. Welche Fliegenmuster sind letztes Jahr zu dieser Zeit gut gelaufen. Welche Wetterbedingungen hab es bei der Letzten Reise und wie sieht es dieses Jahr aus.


Natürlich kann man sich vieles Merken und großartige Ereignisse wie ein neues Fliegenmuster, das zu einer bestimmten Zeit unentwegt Fische fängt, bleiben lange im Gedächtnis. Doch beim Fliegenfischen haben oftmals die feinen Unterschiede einen großen Einfluss auf den Fangerfolg. Je intensiver man sich mit der faszinierenden Natur der Fische und der Insekten beschäftigt, desto mehr Feinheiten können erkannt werden. Wann steigen die Fische nach den Emergern und wann nehmen sie die Fliege von der Oberfläche? Wenn du anfängst deine Beobachtungen zu Papier zu bringen, kannst Du deine Fangchancen verbessern und deinen Kescher nicht nur für Fische sondern auch für den Insektenfang einsetzen. Statt an schneidertagen frustriert am Ufer entlang zu stapfen, findet man so die Ruhe, sich mit den Insekten zu beschäftigen und einfach die Schönheit der Natur zu genießen. Schließlich geht es beim Fliegenfischen nicht nur um den Fangerfolg sondern auch um die Zeit in der Natur und die Erholung an der frischen Luft.



In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Jetzt teilen!
Menü