Pichersee Pickertsee - Bild von big teichmuschel

Pichersee Pickertsee - Bild von big teichmuschel

Pichersee Pickertsee - Bild von siggi0411

Bild hinzufügen +
Größe
6.00 ha
Untergrund
  • kiesig

Das Angeln am Pichersee, verspricht gute Aussichten auf Weißfische, Schleien aber auch barsche und Hechte sind hier zugegen.

Der Pichersee bei Köthen gehört zur Seenplatte Heideseen südlich von Märkisch-Buchholz im Brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald. Er ist fast vollständig von Wald gesäumt. Nur am Nordufer befindet sich ein Gestüt. Die Uferbereich fallen ziemlich steil ab. Dennoch findet man genügend idyllische Angelplätze, unter hoch gewachsenen alten Ufergehölzen. Der Seegrund besteht überwiegend aus Kies, doch es gibt auch Stellen mit weichem eher schlammigem Grund. Die Zufahrt erfolgt über die gut ausgebaute Straße die zum Gestüt am Pichersee führt. Parkplätze sind vorhanden.

Angeln am Pichersee

Wer am Pichersee angeln möchte kann sich auf einen gemütlichen Ansitz einstellen. Weniger gemütlich ist allerdings der Fußweg zu den Angelplätzen, durch den hügeligen Kiefernwald. Ansitzangler sollten deshalb einen Trolley einplanen. Ein Boot ist noch besser, denn so kann die Ausrüstung mühelos zum Angelplatz transportiert werden und selbst entlegene Stellen im westlichen Teil sind leicht zu erreichen. Beim Anfüttern und auslegen der Montagen ist ein Boot ebenfalls Hilfreich deshalb greifen vor allem Karpfenangler zum Boot. Beim leichten Friedfischangeln mit Pose oder Futterkorb ist der Aufwand nicht nötig, trotzdem sollte man sich dann auf eine leichtere Ausrüstung reduzieren sodass auch weitere Fußwege am Ufer kein Problem darstellen. Beim angeln vom Ufer aus sind etwas kürzere Ruten bis 3,00 Meter empfehlenswert, denn so findet man auch unter den Bäumen noch genug Platz zum werfen. Spinnfischer können zwar einige Bereiche vom Ufer aus abfischen, doch so richtig spaß macht es sicherlich erst vom Boot.

Zuständigkeiten und Angelkarten

Bewirtschaftet wird dieses Gewässer vom Landesanglerverband Brandenburg e.V. unter der Gewässernummer C 09-104, wo es auch Tages- und Wochenkarten gibt.

Karte & Anbieter

Landmarkt Schwarz Zützen

Drei Ruten 27, 15938

Landwarenhaus Kossenblatt

Lindenstraße 53, 15848

Angel und Outdoor Storkow

Reichenwalderstr. 10, 15859

Angelfachgeschäft Zwanzig

Berliner Straße 1, 15806

AngelSpezi Spreewald Lübben

Frankfurter Str. 19, 15907

Spreewald Camping Lübben

Am Burglehn 10, 15907

Tor zum Spreewald

Lubolzer Weg 9 , 15907

Pension am Storchennest

Dorfstraße 35, 15913

Pension am Spreeufer

Leibscher Hauptstraße 8 , 15910

Pension Kruspe

Pretschener Anger 7, 15913

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (9 Beiträge)

Am Sonnabend war es nun soweit. Nach einem kleinen Umweg über Leibsch, zum Angelshop um die Waldfahrerlaubnis zu erwerben endlich am Pickertsee (Pichersee) so gegen 12 Uhr angekommen.

(Bild)
Camp aufgebaut.
(Bild)
Ruten beködert und raus damit. In völliger Erwartung........, aber dazu später.
Zur Anfahrt:
Sie erfolgte über die A13 bis Halbe/Teupitz, weiter Richtung Märkisch Buchholz, von dort nach Köthen und in Richtung Groß Wasserburg. Ca.500 - 700 m nach dem Ortsausgangsschild Köthen, rechte Hand eine Tafel mit dem Hinweis auf die DAV-Gewässer und den Reiterhof.
Dort links am Schild vorbei und den Waldweg folgen.Es folgen dann die Abstellplätze am Pickertsee,Mittelsee und Schwanensee.
(Bild)
Der Waldweg ist sehr gepflegt und gut befahrbar auch die Abstellplätze.
Linke Hand der Mittelsee.
(Bild)
Hier ein Blick über den Pickertsee oder auch Pichersee.

(Bild)
Einen Blick zu anderen Seite läßt uns den Reiterhof erblicken. Die Beschaffenheit des Grundes ist überwiegend Kies. Kaum Hängergefahr,eher am Rand durch Bäume und Äste.
Rechts im Wasser was aussieht wie weiße Bojen sind Kennzeichnungen für Zandernester. Im Umkreis von 50 m angeln veboten.
Ansonsten sind ringsum den See gute Angelstellen vorhanden.
Die See'n dort sind in eine idyllische Natur eingebettet. Allein das ist schon einen Ansitz wert. Was gibt es noch, viele Mücken (mir tunse nichts) sehr viele Fledermäuse.
Nachher noch 2-3 Bilder.
Jetzt "dazu Später:" Mein Fang Brassen,Brassen,Brassen,Brassen gehen auf alles, Made, Mistwurm,Tauwurm,Frolic, Boilis egal welcher Geschmack, Mais, habe gegrilltes Hähnchenfleich genommen, auch das hat ihnen gschmeckt.
Alle so zwischen 25 und max 35 cm goß. Kein anderer Fisch hatte eine Chance. Ab dunkel werden Ruhe, Ruhe Ruhe.
Meiner Frau und mir hat es trotzdem riesen Spaß bereitet.
Als nächstes werden wir den Schwanensee einen Besuch abstatten.
Hier noch zwei Bilder der Umgebung.

(Bild)

(Bild)
Zum Schluss noch ein kleines Lichtspiel mit der Sonne.
War vor kurzem mal da.
Feines Stück Natur. In der Dämmerung klatscht das ohne Ende. Und vor meiner Nase dicht am Ufer unter den Bäume. Hat es geraubt was das Zeug hält. Da konnte ich aber mit meiner Karpfenrute nix machen :biggrin:(Bild)
C 09 - 104 Wie heißt denn nun dieser See zwischen Köthen und Groß Wasserburg?

Hier steht Pickertsee.
In DAV Brandenburg Map steht Pickertsee.
Im Angelführer Brandenburg Band 5 steht Pichersee.
Bei Google Map steht auch Pichersee.
Auf der Rad Wanderwegkarte steht auch Pichersee.
:confused: :confused: :nixweiss: :nixweiss:

Was ist nun richtig? Wer kann aufklären?
Heide oder Märchenseen

Ein schöner Bericht,mit guten Bildern.es sind die so genannten Heideseen.Wie schon erwähnt,benötigt man eine Durchfahrts und Abstellerlaubnis über den Kreisanglerverband Lübben oder Oberf.Kl.Wasserburg Wasserburgerstr.1 .
Der Mittelsee -
ein Eldorado für Karpfenangler.
Das Gewässer besitzt einen
sehr guten Karpfenbestand
mit Exemplaren jenseits
von 30 Pfund.


Pickertsee [Förstersee]

Fischarten (8)

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Vielen Dank, dass Du Deinen Ad-Blocker deaktivierst.

Die Inhalte auf dieser Seite sind alle kostenlos. Durch das Deaktivieren des Ad-Blockers unterstützt Du unsere Arbeit.