Huchen

Huchen
Huchen - Fänger: Klaus Stuppnig

Merkmale:
drehrunder Körper mit abgeflachtem Kopf und weiter Mundspalte, Fettflosse, Körper graubraun mit kleinen schwarzen Flecken

Größe:
bis 150 cm

Geschlechterunterscheidung:
äußerlich nicht möglich

Flossenformel:
D III-IV/9-10, A IV-V/7-9, P I/14-16, V I/8-9

Schuppenanzahl Seitenlinie:
keine Angabe

Verwechslungsgefahr mit:
keine

Besonderes:
Standfisch,der sich bevorzugt an tiefen u. geschützten Uferpartien aufhält

Verbreitung:
Flüsse im Einzugsgebiet der Donau (Äschen- u. Barbenregion)

Fortpflanzungsbiologie:
Geschlechtsreife nach 3-4 Jahren, in kiesig-seichten Regionen werden Laichgruben ausgehoben, in die das W bis zu 25.000 Eier legt, Larvenschlupf bei 8-10 ° C. innerhalb von 35 Tagen

Laichzeit:
März-April

Familie:
Salmonidae, Lachsfische

Huchen (Donaulachs) Übersetzung:
lateinisch: Hucho hucho 
bosnisch: Mladica 
dänisch: Donau Laks 
englisch: Danube salmon 
finnisch: Joki Nieriä 
französisch: Huchon 
italienisch: Salmone del Danubio 
niederländisch: Donauzalm 
polnisch: Glowacica 
serbisch: Mladica 
spanisch: Hucho 
ungarisch: Dunai galóca 

natürliche Nahrung: 
Fische, Krebse