Fiiish Nachhaltige Angelköder

Öko Angeln: Fiiish geht neue Wege

Angeln, Gummifische, Magazin, News

Beim Köder-Spezialist Fiiish steht die Umwelt im Mittelpunkt. Der Franzose setzt bei seinem Konzept von Design, Materialien und Verkauf auf einen kompletten Neuanfang. Und “es funktioniert”, wie der Projektleiter Louis Leveuf im Interview mit der Angelplattform Angling International sagte.

Was macht Fiiish anders?

Die Entwicklung neuer Produkte hat natürlich immer oberste Priorität, sagt Louis Leveuf. Aber wie man sich bei der Herstellung dieser Produkte verhält, ist ebenso wichtig. Leveuf nennt es Ökodesign. Denn es gibt viele Möglichkeiten, Produkte auf umweltfreundliche Weise herzustellen. So hat die Firma beispielsweise beschlossen die Reisen der Vertriebsmitarbeiter zu reduzieren. Darum muss nicht nur das Dienstleistungsangebot für die Einzelhändler auf andere Weise bereitgestellt werden, sondern auch die Kommunikationsmittel innerhalb des Online-Netzes müssen völlig neu entwickelt werden.

Ein Teil der Produktion soll zudem in Länder verlagert werden, die näher am Markt dran sind, als das so oft genutzte Asien. So werden die meisten Haken an den Ködern von Fiiisch bereits von VMC in Frankreich hergestellt.

ElaZtech - Die Revolution der Gummiköder?

Wie wirkt sich Öko-Design auf das Produkt aus?

Fiiish betrachtet alle Aspekte des ökologischen Fußabdrucks: wo das Tackle hergestellt wird, woher die Rohstoffe kommen und auch die Art und Weise wie das Produkt selbst hergestellt wird. Bei den Rohstoffen gibt es zwei Hauptgruppen: Mineralien wie Blei, Metall und Wolfram (Tungsten) und organische Materialien wie Bio-Kunststoff, Holz. Dabei arbeiten die Fiischologen derzeit an einem Oberflächenköder aus Biokunststoff dessen Abbaubarkeit im Meerwasser derzeit noch getestet wird.

Außerdem arbeitet Fiiish mit dem Projekt GwalennDu an der Entwicklung recycelbarer Angelruten und wenn das gelingt, dann ist das eine Weltneuheit. Bravo!


Wo steht Fiiish in diesem Prozess?

Nach Meinung der Geschäftsabteilung konnte Fiiish die Fahrten des Verkaufspersonals beriets um 90 % reduzieren und den ökologischen Fußabdruck durch Anpassung der Verkaufsinstrumente verringern. Zudem winkte bereits ein wirtschaftlicher Zugewinn. Das GwalennDu-Projekt ist noch nicht abgeschlossen aber Fiiish steht dennoch kurz vor der Auslieferung der ersten Prototyp-Ruten. Dies ist eine der wichtigsten Missionen in der Geschichte des Unternehmens. Bonne Chance!

Was die Köder betrifft, so arbeiten die Fischfanatiker seit mehr als drei Jahren sehr aktiv an biologisch abbaubaren Ködern. Das am weitesten fortgeschrittene Produkt ist ein Köder mit harter Oberfläche. Nur die biologische Abbaubarkeit wird derzeit noch geprüft. Zudem wird bereits ein Teil der Produktion verlagert, um diese mit allen anderen umweltfreundlichen Plänen in Einklang zu bringen.

ZU FIIISH

IM FHP FORUM KOMMENTIEREN

AUF FACEBOOK KOMMENTIEREN UND TEILEN

Jetzt teilen!

AUCH INTERESSANT

BEITRÄGE AUS DEM FHP TACKLE BLOG



Unsere Produktempfehlungen

In den Produktempfehlungen befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü