Baggersee Projekt erfolgreich abgeschlossen

Baggersee Projekt erfolgreich abgeschlossen



Das Baggersee Projekt, welches die Verbesserung der Lebensräume durch Schaffung von Flachwasserbereichen und Einbringung von Totholz untersuchte, wurde vom Anglerverband Niedersachsen und zahlreichen wissenschaftlichen Einrichtungen unter Federführung von Prof. Arlinghaus in den letzten 6 Jahren durchgeführt und nun erfolgreich abgeschlossen. Auf der Abschlusskonferenz diskutierten 170 Vertreterinnen und Vertreter aus Forschung, Naturschutz und Anglerschaft die Ergebnisse und Lehren der praxisnahen Forschung.

Abschlusskonferenz erfolgreich

Auf der Abschlusskonferenz zum Baggersee Projekt waren zahlreiche Fachleute aus Deutschland und Europa vertreten, die sich für die Lebensraum verbessernde, praktische Forschung interessierten. In mehreren Vorträgen wurden die wissenschaftlichen Ergebnisse aus 6 Jahren Forschung präsentiert und Anregungen für die Praxis der Gewässerbewirtschaftung von Baggerseen gegeben. Die Veranstalter freuten sich über eine sehr positive Resonanz.

Broschüre mit Ergebnissen

Wer sich im Detail für die Ergebnisse des Projekts interessiert, findet in der 71-seitigen Broschüre Naturnahe Gestaltung von Uferzonen an Baggerseen. Chancen, Schwierigkeiten, Potentiale zahlreiche Informationen und Ergebnisse des Forschungsvorhabens. Gerade für die Nachnutzung von Baggergruben finden sich hier wichtige Erkenntnisse, um mittels Totholz und Flachwasserzonen den Artenreichtum zu fördern. Auch Hilfsmittel wie Checklisten sind in der Broschüre enthalten, um solche Baggerseen zielführend zu bewirtschaften. Auch interessierte Laien finden hier toll aufgearbeitete Informationen rund um den Lebensraum Baggersee.

Fazit des Projekts

Ein wichtiges Fazit des Projekts: Naturschutz und Naturnutzung an Gewässern muss zusammen gedacht werden und Angler und Naturschützer müssen hier zusammenarbeiten. Die konnte durch das Baggersee Projekt erfolgreich demonstriert werden. Denn von Maßnahmen, die den Lebensraum verbessern, profitiert die Biodiversität am Gewässer und somit Angler und reine Naturschützer gleichermaßen.


Beteiligte

Im Rahmen der Förderinitiative Forschung zur Umsetzung der Nationalen Biodiversitätsstrategie durch das BMBF und dem BfN, wurde das Baggersee Projekt vom Anglerverband Niedersachsen und dem Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei sowie der Hochschule Bremen und der Technischen Universität Berlin in den letzten 6 Jahren umgesetzt. Ziel des Projekts war es, die Effekte von Lebensraum verbessernden Maßnahmen für die Biodiversität in Baggerseen zu untersuchen.

 

IM FORUM DISKUTIEREN

 

→ Zum Beitrag des IGB
→ Hier findest Du die Broschüre
→ Zum Anglerverband Niedersachsen

→ mehr zu Wissenschaft & Angeln findest Du in unserer Kategorie Wissenschaft.

AUCH INTERESSANT

Video: Basiswissen für Angler: Das Ruten-Wurfgewicht, Quelle: FHP/Fishpipe
weitere Angelvideos

WEITERE BEITRÄGE AUS DEM FHP MAGAZIN