See

Gewässerbild noch gesucht

Bild hinzufügen +

Das Angeln am Speicher Faulmühle ist eine spannende Herausforderung, denn hier sind nur wenige Angelstellen am Ufer zu finden, dafür sind die Aussichten auf einen guten Fang gar nicht schlecht.

Beim Speicher Faulmühle handelt es sich um einen Stausee, östlich von Brüsewitz im Landkreis Nordwestmecklenburg gelegen. Südwestlich fließt hier der Gadebuscher Bach ein und südöstlich kommt über den Rehmsdorfer See die Stepenitz, die auch dem Überlauf ihren Namen gibt. Das an ein „L“ erinnernde Gewässer hat eine Länge von ca. 1,2 Kilometer und eine Breite von ca. 700 Meter. Er ist nahezu komplett von einem Schilfgürtel umsäumt. In den Sommermonaten kann es zu vermehrtem Algenwachstum kommen. Einige Gewässerbereiche sind nicht beangelbar! Am Ufer befinden sich nur wenige Angelplätze die zudem sehr versteckt oder schwer erreichbar sind. Am Westufer ist der Schilfgürtel sehr schmal und die Uferböschung ist mit Gras bewachsen sodass einige taugliche Angelplätze zu finden sein dürften. Dafür muss man allerdings etwas längere fußwege einplanen, denn diese Stellen liegen etwa 300 Meter von der Straße entfernt am Feldrand.

Angeln am Speicher Faulmühle

Wer am Speicher Faulmühle angeln möchte, der kann sich auf einen gemütlichen Ansitz mit etwas komplizierter Anreise einstellen. Die besten Angelstellen sind nur über unwegsames Gelände erreichbar und einige hundert Meter von der Straße entfernt. Mit leichtem Gepäck, also Rucksack und 2 Ruten, kann das Auto am Überlauf abgestellt werden und von dort geht es durch den Waldstreifen auf den Acker und dann zum Angelplatz. Ansitzangler mit mehr Ausrüstung sollten hier unbedingt einen Trolley einplanen. Der lässt sich aber nicht so leicht durch den Wald schieben, deshalb ist wahrscheinlich die Abfahrt auf den Acker der beste Parkplatz. Dadurch wird die Laufstrecke jedoch erheblich verlängert, sodass der Transport der Ausrüstung bereits einige Zeit in Anspruch nimmt. Der Aufwand wird hier sicherlich mit einem ungestörten Angelplatz und ein paar guten Fängen belohnt. Friedfischangler können sich hier vor allem auf Plötzen, Brassen und Schleien einstellen. Raubfischangler können mit der Köderfischmontage auf Barsche und Hechte angeln. Mit der Spinnrute lässt sich nur ein kleiner Uferstreifen im Westen beangeln, doch mit einem Belly-Boat können hier alles interessanten Spots mit Kunstködern abgeklopft werden.

Zuständigkeiten

Bewirtschaftet wird dieses Gewässer vom Landesanglerverband M-V e.V. unter der Gewässernummer 139. 

Karte & Anbieter

Andres Angler und Service

Lärchenallee 2, 19057

Hagebaumarkt Gadebusch

Ratzeburger Chaussee 1, 19205

Angel und Fang Leezen

Hauptstraße 2a, 19067

Freaky Fish

Gletzower Str. 6, 19217

Fische und Angeln Habeck

Eckdrift 41, 19053

Waldhof Jantzen

Ausbau 6, 19205

Pension am Aubach

Wismarsche Str. 208, 19053

Storchenhof Coconia

Dorfstr. 8, 19217

Pension SEBA

Große Alleestraße 51-53, 23936

Ferienhaus Manthei

Am Burgwall 20A , 23972

Brüsewitzer Anglerverein e.V.

Draguner Weg 2b, 19071

Landesanglerverband Mecklenburg Vorpommern e.V.

Siedlung 18a , 19065

Freaky Fish

Gletzower Str. 6, 19217

Angel und Fang Leezen

Hauptstraße 2a, 19067

Andres Angler und Service

Lärchenallee 2, 19057

Zoo und Angelsport Hagenow

Lange Strasse 51, 19230

Angelfachgeschäft Banzkow

Straße der Befreiung 77, 19079

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum

Noch keine Beiträge.

Fischarten (8)