Ködernadel: Köfis einfach aufziehen


Die Ködernadel ist ein Angelwerkzeug, um Köderfische auf das Vorfach zu fädeln. Hier wird der Köder nicht, wie bei der Wurmnadel, direkt auf den Haken gezogen, sondern auf das Vorfach aufgefädelt. Wer eine Ködernadel benutzen möchte, der findet nachfolgend einige Tipps für die richtigen Einsatzmöglichkeiten und hinweise zu verschiedenen Modellen.

Ködernadel richtig benutzen

Eine Ködernadel zu benutzen ist kein Hexenwerk und hier haben Angler die Wahl zwischen zwischen verschiedenen Modellen, wie einer:

  • Ködernadel mit starrer Öse: Ködernadeln mit einer Festen Öse am Ende sind heute kaum noch zu finden. Eine starre Öse birgt dagegen die Gefahr, dass der Köder sich in der Ösenöffnung verfängt.
  • Ködernadel mit Klappöse. Die meisten Angler favorisieren die Ködernadel mit Klappöse, die weit kleiner ist und sich leichter durch den Köder ziehen läßt.

Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Empfehlungen im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Ködernadel: Köderfisch richtig aufziehen

Um mit der Ködernadel Köderfische auf das Vorfach aufzuziehen, muss die Schlaufe des Vorfachs in die Öse der Ködernadel eingehängt und die Öse geschlossen werden. Danach wird die Ködernadel durch den toten! Fischkörper geführt, wobei die Hakenspitze frei liegen sollte. Da die meisten Raubfische den Köderfisch mit dem Kopf voran schlucken, sollten die Hakenspitzen in Richtung Schwanzende zeigen. So schöpft der Räuber weniger Verdacht. Dafür sollte die Ködernadel beim Köderfisch in Höhe der Brustflosse in den toten Köderfisch eingestochen und am Schwanzende wieder herausgeführt werden. So bleibt der Fisch beim Wurf schön gerade und verbiegt sich nicht, wie es bei einem Haken im Maulbereich der Fall wäre. Zusätzlich kann die Angelsehne als Schlaufe um den Schwanzstiel des Köfis gelegt werden, um ein Zusammenstauchen beim Wurf zu verhindern.

Tipp: Köderfische sollten nach dem Fang eingefroren werden. Dabei die Köfis gerade auf ein Brett legen und in das Tiefkühlfach geben. Sie gefrieren im geraden Zustand und können anschließend in Gefriertüten verwahrt werden.

Fazit: Köfis einfach mit der Ködernadel aufziehen

Mit einer guten Ködernadel gelingt es ganz schnell Köderfische auf das Vorfach zu ziehen. Im Handel sind verschiedene Modelle erhältlich, dabei solltest nur darauf achten, das die Ködernadel lang genug für deine Köfis ist.



Jetzt teilen!
Menü