Angelschuhe

Angelschuhe

Auf dieser Seite haben wir all unser Wissen über Angelschuhe zusammengetragen und hier findest Du jede Menge weiterführende Links, die Dir bei der Suche nach den richtigen Angelschuhen weiterhelfen werden. Angelschuhe sind ein wichtiger Teil der Angelausrüstung, die den Umwelteinflüssen widerstehen und Dich sicher durch den Angeltag bringe. Egal ob am heimischen Weiher, beim Eisangeln, im Gebirge auf Forellen oder beim Bootsangeln. Bei Stiefeln ist, neben der richtigen Schuhgröße und der Möglichkeit zusätzliche dicke Socken unterzuziehen, auch die Wadenweite und die Atmungsaktivität wichtig. Festes Schuhwerk ist beim Angeln meist Pflicht aber nicht immer muss es der typische Gummistiefel sein. Die richtigen Angelstiefel sind wichtig, denn wen hält es schon mit kalten, nassen oder schwitzigen Füßen am Wasser. Darum rin in die Puschen und jetzt geht’s los.

Angelschuhe für den Sommer

Im Somme sollten Angelschuhe leicht aber dennoch trittsicher sein. Stabilität ist beim Angeln eine der ersten Kriterien, weil es hier oft im Unterholz und über Stock und Stein geht. Da hilft eine feste Sohle und ein stabiler Stand der den Knöchel stabilisiert. Angelschuhe für den Sommer sind vor allem zum Camping leicht auszuziehen und auch beim nächtlichen Ansitz schnell wieder anzuziehen. Angelschuhe müssen also nicht kompliziert geschnürt sein aber die Sicherheit bieten die ein Sprint zur Rute braucht. Im Sommer sind keine Innenfutter nötig, darum kann die Schuhgröße auch normal gewählt werden. Profil ist dennoch das A&O. Zudem sollten die Schuhe abwaschbar bzw. zu reinigen sein, damit auch Fischschleim, Schuppen und Dreck nicht erst im Wohnzimmer ankommen oder gar daran bleiben.

Je nach Temperatur können auch feste Sandalen oder Crocs eine gute Wahl sein, wenn es schnell gehen oder keine Schweißfüße entstehen sollen.

Angelschuhe für den Winter

Im Winter sind hingegen dickere, stabilere und wasserabweisende Schuhe wichtig. Dazu zählen zunächst Bergsteigerschuhen ähnliche Exemplare, die genug Grip auf matschigem Boden liefern und den Knöchel stabilisieren. Dabei sollte Platz für ein zusätzliches Paar dicke Socken sein und wichtig ist, dass der Fuß sich dennoch im Schuh bewegen kann. Sonst gibt es entweder schnell Druckstellen oder aber die Füße kühlen trotzdem aus.

Im Winter eignen sich aber auch ausreichend große Gummistiefel oder gleich gefütterte Gummistiefel. Die Fütterung kann dabei aus Neopren oder Fell sein. Hier gibt es ein breites Angebot auf dem Markt und eine große Preisspanne von Naturkautschuk Material bis einfachstem Gummi. Wichtig beim Online-Kauf ist dabei auf die Wadenfreiheit zu achten. Hier kommt es trotz richtiger Schuhgröße schnell zu Problemen. Gerade wer Schwierigkeiten mit der Blutzirkulation hat, sollte hierauf achten. Im Winter, wie Frühling und Herbst, sind Gummistiefel mit Neopren eine gute Wahl. Je dicker die Sohle dabei ist, umso weniger Kälte kriecht von unten in den Fuß. Das verlängert dann auch den Angeltag.

Angelschuhe zum Wanderangeln

Zum Wanderangeln sollten die Schuhe den Knöchel überdecken und durch eine feste Sohle einen festen Stand bieten. Wer beim Wanderangeln durch offenes Gelände und über Steine und Steinpackungen wandern muss, der sollte hier auf eine stabile Sohle achten um das Wanderangeln nicht vorzeitig abbrechen zu müssen.

Angelschuhe zum Bootsangeln

Auch beim Bootsangeln ist ein stabiler Stand wichtig. die Schuhe sollten dabei vor allem rutschfest sein, um nicht zu fallen und sich zu verletzen oder über Bord zu gehen. Schnell werden hier Wasser und Fischschleim zur Rutschbahn, sodass Schuhe mit einer Filzsohle eine gute Wahl wären. das hängt jedoch immer auch vom Boot ab. Angelschuhe zum Bootsangeln können darum leichte gewählt werden. Auch ist darauf zu achte, dass je nach Bootstyp keine schwarzen Streifen auf dem Deck verbleiben. Eine helle und abriebfeste Sohle kann hier darum von Vorteil sein.

Angelschuhe wasserdicht

Angelschuhe sollten mindestens wasserabweisend sein aber wo viel Wasser ist, können diese auch Wasserdicht sein. Hierzu lassen sich vor allem Bergstiefel und andere Angelschuhe imprägnieren. Wahlweise mit einem Spray aus dem Schuhaden aber auch mit Wachs, Schuhfett oder Schuhcreme. Richtige Dichtigkeit bieten natürlich Gummistiefel.

Gummistiefel

Gummistiefel gibt es in verschiedenen Wadenhöhen und aus diversen Materialien. Gummistiefel aus Gummi oder auch aus Naturkautschuk. Letztere sind teurer aber auch flexibler und langlebiger. Die Empfehlung liegt gewiss auf diesem Material, dass sich bei Beschädigung zudem auch flicken lässt. Im Sommer sollten die Gummistiefel leicht und dünn sein. Aber meist kommen diese erst im Frühling und Herbst zum Tragen. Hier ist auf die richtige Wadenweite zu achten und ausreichend Platz für ein zusätzliches Paar Socken zu bieten, ohne dass die Füße eingequetscht oder die Zehen unbeweglich werden. eine Fellfütterung oder Neoprenfütterung bietet zusätzlichen Schutz vor Kälte, Wasser und Schnee. Eine dicke Sohle schirmt die Kälte zusätzlich ab. Auch hier können dicke Socken hilfreich sein. Also lieber etwas größer kaufen.

Watstiefel & Watschuhe

Beim Watangeln sind Schuhe unverzichtbar, sei es wegen spitzer Steine, giftige Tiere und Pflanzen im Wasser, Glasscherben oder Metallresten. Ein sicherer Stand ist im Wasser wichtig das auf Sand wie auf Stein.

  • Watstiefel sind Gummistiefel mit hohen Schäften, die mit Clips oder Bändern am Hosenbund befestigt werden. Watstiefel bieten die Möglichkeit, ins seichte Wasser zu gehen, um von dort aus die Fische zu beangeln. Hier sollten auf die richtige Sohle geachtet werden. Eine stabile und gut geriffelte Gummisohle bietet Halt in Schlamm, auf Kies und Sand. Wer allerdings auf Stein steht und Angelt, wie Watangler an der Ostseeküste, der sollte eine Filzsohle wählen, um auch hier festen Stand zu haben.
  • Watschuhe sind mit einer Wathose verbunden und ähneln normalem Schuhwerk. Watschuhe sehen recht stylish aus und werden meist beim Fliegenfischen mit einer atmungsaktiven Wathose verwendet. die Schuhe kann man dabei von der Wathose abnehmen, sodass diese auch separat gelagert werden können. Auch hier sollte die richtige Sohle am Schuh sein, um sich auf glitschigen Steinen und auf Leopardengrund nicht Hals und Bein zu brechen.

Kennst Du schon die Angelseite Angelntotal?

Jetzt teilen!
Menü