Scholle / Goldbutt

Scholle
Scholle - Fänger: Dennis Stult

Merkmale:
asymmetrischer, oval-abgeflachter Körperbau, Augen meist auf der rechten Körperseite, zwischen den Augen und über den Kopf erstreckt sich ein Kamm mit 4-9 Knochenhöckern, vorderer Rückenflossenansatz auf Augenhöhe, kreisförmige rötliche Flecken, Blindseite weiß

Größe:
20-50 cm, selten bis 90 cm

Geschlechterunterscheidung:
äußerlich nicht möglich 

Flossenformel:
D 57-82, A 42-61, P 8-14 

Schuppenzahl Seitenlinie:
88-115 

Verwechslungsgefahr mit:
keine 

Besonderes:
Alter bis zu 50 Jahre, mehrere Unterarten im Verbreitungsgebiet 

Verbreitung:
Europ. Küsten vom Weißmeer bis Portugal, einschließlich Nord- u. Ostsee sowie westliches Mittelmeer 

Fortpflanzungsbiologie:
Geschlechtsreife bei M nach 3-4 Jahren, bei W nach 6-9 Jahren, Ablaichen in Tiefen von 20-40m bei einer Temperatur von 6 ° C., 50.000-500.000 Eier, Larvenschlupf nach 10-20 Tagen, nach 1-2 Monaten und 1 cm Länge Umwandlung in Plattfische 

Laichzeit:
Januar bis Juni 

Familie:
Pleuronectidae, Schollen

Scholle (Goldbutt) Übersetzung: 
lateinisch: Pleuronectes platessa 
dänisch: Rødspætte
englisch: Plaice 
finnisch: Puna Kampela 
französisch: Plie / Carrelet 
italienisch: Passera 
niederländisch: Pladijs / Schol 
norwegisch: Rödspette 
polnisch: Gladzica 
rusisch: Gladzica 
schwedisch: Rödspätta 
spanisch: Solla 
ungarisch: Sima lepényhal 

natürliche Nahrung: 
Borstenwürmer, Kleinkrebse, Dünnschalige Muscheln, Schnecken