Köderfisch und C&R

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von Fishripper, 30. November 2013.

  1. jürgen W. aus T.

    jürgen W. aus T. Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2008
    Beiträge:
    394
    Likes erhalten:
    554
    Ort:
    49545
    Vorweg ich angele mit toten KÖFI, aber als Gewässerwart mit Kontrollfunktion weiß ich genau was abgeht an unseren Gewässern.
    Viele angeln nach wie vor mit lebenden Köderfisch, spätestens dann wenn die Sonne untergegangen ist.
    Ich wäre sehr erstaunt wenn es in anderen Vereinen anders wäre.

    Im Normalfall kontrollieren wir die Papiere, Anzahl der Ruten, Einhaltung von Schonzeiten etc. aber sicher nicht welchen Köder der Angler am Haken hat.
     
  2. Privatepaula

    Privatepaula Sonderschule

    Registriert am:
    15. August 2011
    Beiträge:
    516
    Likes erhalten:
    540
    Hallo Jürgen.
    Warum nicht? Bei der NWA sind Überprüfungen hinsichtlich Köderfischen üblich. Die allermeisten Angler finden das auch OK oder begrüßen es sogar.
     
  3. jürgen W. aus T.

    jürgen W. aus T. Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2008
    Beiträge:
    394
    Likes erhalten:
    554
    Ort:
    49545
    Ziemlich einfach - weil ich es nicht als meine Aufgabe ansehe (dafür gibt Fischereiaufseher und die Polizei) und im dunkeln wird es dann sowieso gemacht, selbst am Kanal.
    Und nehmen wir an ich erwische jemanden - was soll ich tun sagen böser Bube das machst du nicht nochmal, den Vereinsinternen Ehrenrat entscheiden lassen oder in bei der Staatsanwaltschaft anzeigen?
    Punkt 1 + 2 bringen nichts und die dritte Möglichkeit ist mit viel Aufwand und Ärger verbunden.
    beim AV Lengerich ist der Kontrolldruck schon recht hoch, wenn wir jetzt noch anfangen mit Köderkontrolle, dann gibt es bestimmt Unmut. Geht ja schon damit los welche Ruten kontrolliere ich - jede Grundrute und solche mit großem Schwimmer?
     
    Privatepaula gefällt das.
  4. Timchilli88

    Timchilli88 Oberster Fischereimeister

    Registriert am:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    265

    Wie gesagt hier ist ja ein Forum und ich habe gesagt das man (nicht in Deutschland) einen köfi mit einem großen Haken durch das Nasenloch führen kann, das ist weitaus weniger grausam als ihn aufzuspießen! Richtig? Richtig!.

    Das mit dem Kopfschlag solltest du nochmals RICHTIG durchlesen denn da schreibe ich ganz klar das es FALSCH ist.
    Naja vorher richtig lesen dann seinen Senf dazu abgeben und nicht irgendetwas falsch wieder geben, danke.

    Noch zu meinem Wissen: kenne mich schon aus und verhalte mich auch richtig aber du schreibst hier ja immer so ob du gar nicht angeln gehst und nicht mal einen Grashalm zertrettest.
    Wie wäre es mit hobby aufgabe?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2014
  5. Fishripper

    Fishripper Chefangler von Sebnitz

    Registriert am:
    29. September 2010
    Beiträge:
    442
    Likes erhalten:
    549
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sebnitz, Germany
    Früher hat jeder mit leb. Köfi geangeln hier in meiner Region. Irgendwann war es nach dem Bundesdeutschen gesetzen ja nicht mehr ethisch vertretbar und es wurde verboten. Klar das sich auch viele ältere schwer an die Umstellung gewöhnten. Ich lernte es als ich anfing mit 6 Jahren (nach der Wende als es nocht nicht so stark kontrolliert wurde) auch so. Köfi musste rumschwimmen, dass seine nervosität den Räuber anlockt usw.


    Viele die es bei anderen anmahnen machen es aber im Ausland wo es offiziell erlaubt ist auch. Von wegen der Arme Fisch, bla bla bla.

    Meine güte, warum auch nicht. Regenwurm, Made und Co. leben doch auch am Haken. (Bitte nicht wieder diese Schmerzempfinens Diskusion!)

    Es gibt auch viele Gesetze die sich im laufe der Jahre ändern, aber ein wenig an einem vorübergehn. Wenn man zum Beispeil mit Fahranfängern spricht merkt man das sich einiges geändert hat, seit der eigenen Prüfung. Zwar informieren wie im Angelverein die Zeitungen mitunter darüber aber schnell ist auch was überlesen.

    Un zu einer Versammlung habe ich es durch die Schichtarbeit seit Jahren nicht mehr geschaft. Da muss man hoffen das im Fangbuch und in der Satzung informiert wird. Steht dortdrin ein Fehler, ist eh der Angler bei der Kontrolle schuld!
     
  6. Brahma27

    Brahma27 Gast

    Tim, ganz ehrlich? Schlecht argumentiert!
     
    Fliege 2 gefällt das.
  7. Flossenjäger

    Flossenjäger Allround-Angler

    Registriert am:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    3.921
    Ort:
    XXXX
    Servus!

    Also, wenn ich solche Diskussion lese frage ich mich, ob es manche sehr nötig haben, gegen bestehende Gesetze zu verstoßen.

    Dann kommt das weinerliche Argument: "im Ausland ist´s ja erlaubt, nur in Deutschland nicht!" :wein

    Darauf erwidere ich, im Ausland ist das Kiffen ja auch erlaubt....und das Elefantenschießen und das Zwergenwerfen.... :hahaha:

    Schön verallgemeinert, was? Letztendlich ist das mit dem Kiffen auch nur die Niederlande, soviel ich weiß. :augen

    Von welchem Ausland reden wir denn bei diesem Thema? Hier in Österreich ist das Fischen mit lebendem KöFi jedenfalls genauso verboten wie in Deutschland und nicht nur in diesen Ländern!

    Wenn es die Gesetze im vielgepriesenen Ausland, wo ja die Gesetze nach Ansicht einiger viel besser sind, hergeben sollen, dann darf man das da eben auch. Wer es dort tut, wird nicht bestraft und wie er darüber moralisch denkt, ist mir hier, wo es nunmal verboten ist, doch wurscht! Das soll er mit sich selber ausmachen! Genau so, wie es in verschiedenen Ländern auch verschiedene Promille Grenzen gibt oder eben auch gekifft werden darf.

    Ich sage ja, wer es nötig hat.....

    Gruß!
     
    Fliege 2 und angelhoschi76 gefällt das.
  8. angelhoschi76

    angelhoschi76 Tinca-Fan Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    2.013
    Likes erhalten:
    8.013
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aitrach, Germany
    Hallo Zusammen,

    Ich kenne die Zeiten des lebenden Köderfisches noch persönlich, und auch den Aufschrei der damals durch die Anglerschaft ging, weiß ich noch sehr gut. Ich kenne immer noch Leute, die dem lebenden Köfi nachtrauern und denen ich auch zutrauen würde, dass sie ihn noch ab und zu einsetzen, wenn es niemand mitbekommt.
    Aber ganz klar und deutlich, es hat sich seither viel getan auf dem Kunsködermarkt. Wer weiß ob wir heute mit Gummifisch, Popper, Jerkbait, Spinnerbait und co. angeln gehen würden, wenn es den lebenden Köfi noch gäbe? Klar ist das gemutmaßt, aber ich sehe keinerlei Notwendigkeit, auch wenn es z.B. im Ausland beim Wallerfischen noch gang und gäbe ist, einen lebenden Fisch zum angeln zu verwenden. Gefangen habe ich deswegen nicht schlechter! Einfallsreichtum ist gefragt, und ab und zu einen Schneidertag muss man eben auch verkraften können. Die Tage gabs nämlich auch, als der lebende Köfi noch erlaubt war, nur scheinen das manche Leute erfolgreich zu verdrängen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2014
    BudhaBreze, Fliege 2 und Flossenjäger gefällt das.
  9. Fishripper

    Fishripper Chefangler von Sebnitz

    Registriert am:
    29. September 2010
    Beiträge:
    442
    Likes erhalten:
    549
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sebnitz, Germany
    Bei allen Gesetzen in welchem Bereich auch immer sollte trotzdem der gesunde Menschenverstand noch leben dürfen. Klar wenn eine Sache verboten ist muss man sich dran halten aber man wird wohl sagen dürfen was Sch.. ist! Und solange es in der deutschen Demokratie keinen Volksentscheid über gesetzliche Neureglungen gibt muss man es eben akzeptieren.

    Und wenn man Angeln ist und spät am Abend nach dem Schlussbier bevor man ins Zelt fällt noch gemeinsam wagt den Köfi Schwimmen zulassen, Schei.... drauf!!!!!
     
  10. Pablo

    Pablo Einfach nur Angler

    Registriert am:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    566
    Likes erhalten:
    583
    Ironiemodus an:
    Super Einstellung
    Ironiemodus aus!
    :frusty:

    Zu dem "gepriesenen" Volksentscheid: Dieser würde sicherlich nicht zugunsten des lebendigen Köderfischens ausfallen!


    Ok, könnte ein Argument sein. Jedoch hast Du hier wohl völlig vergessen, dass Du den Köderfisch in 99% der Fälle per Wurf in´s kühle Nass befördern musst, was einem anschließenden Releasen bestimmt nicht förderlich ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2014
    Flossenjäger gefällt das.
  11. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192

    Ich kenne die Zeiten auch noch, als der lebende Köfi erlaubt war.Erst nach dem Verbot,explodierte die Kunstköderentwicklung.Auch am Forellenteich waren die meisten Angler mit lebendem Köfi unterwegs.Man konnte sogar kleine Köderfische direkt am Angelteich kaufen, für 50 Pfennig das Stück.Das Verbot spielte also auch er Angelindustrie in die Arme,denn jetzt stiegen mehr Angler auf Spinnfischen um.

    So ändern sich eben die Zeiten.
     
  12. Brahma27

    Brahma27 Gast

    In den vergangenen 30 Jahren haben sich so manche Gesetze geändert:
    Helmpflicht Moped, Gurtpflicht Auto... Auch das Umweltbewusstsein wurde in Anbetracht der erheblichen Schäden angepasst. Über den Tellerrand schauen ist angesagt- aber kipp du mal nach deinem Abschlußbierchen ins Zelt.:augen
    Manchmal muss man sich mit Änderungen auseinander setzen, um sie zu begreifen!
     
    Pablo, Flossenjäger und Fliege 2 gefällt das.
  13. zeefix

    zeefix Gast

    Auch wenn man hier nur mal kurz rein liest, weil es nen neuen Beitrag gibt....erschreckend ist das schon was manche hier vom Stapel lassen!?!

    Habe ich da eben sinngemäß gelesen "schei... drauf wenn ich abends voll ins Zelt stolper und noch nen lebenden Köfi auslege"?!?!

    Das ist schon ne klasse Einstellung, danke für die Öffentlichkeitsarbeit für unser Hobby!
     
    Pablo, Flossenjäger und Fliege 2 gefällt das.
  14. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Bitte nicht über den Tellerrand, der lebende Köderfisch ist in Europa noch zu oft völlig legal.. :augen

    Was Maestro beschreibt, konnte man in den 80er Jahren sogar in Fachblättern lesen, dass man sich jetzt dem Spinnfischen vermehrt zuwenden müsse, weil der lebende Köderfisch zunehmend verboten würde. Ob's wirklich von den Herstellern beabsichtigt oder nur freudig aufgenommen wurde, sei dahingestellt.
     
  15. jürgen W. aus T.

    jürgen W. aus T. Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2008
    Beiträge:
    394
    Likes erhalten:
    554
    Ort:
    49545
    Seit wann halten sich Forellenteiche an irgendwelche Regeln? Wäre mir wirklich sehr neu.

    • täglicher Spassbestatz
    • einsetzen nicht heimischer Arten
    • Angelerlaubnis ohne gültigen Fischereischein
    • etc.
     
  16. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192

    Es geht nicht hier nicht um Forellenteiche, sondern um das Angeln mit Köfi.Früher konnte man eben kleine Elritzen direkt am Teich kaufen, und diese Fische lebend als Köder benutzen.

    Das war Kern meiner Aussage.Von Forellenteichen halte ich persönlich nix, genau wie von kleinen Vereinsgewässern, die so besetzt werden, dass die zahlenden Mitglieder auch ja umfangreich auf ihre Kosten kommen.

    Zurück zum Thema...

    Bis zum Verbot habe ich auch lebende Köfis benutzt.Tote Köfis an der Pose, bei Strömung,bringen meiner Meinung nach die gleichen Ergebnisse.Daher ..aber wenn ich mit Köfi ein Zander mit Küchenformat erwische, entnehme ich den auch.
     
    Spinnfischer-DN gefällt das.
  17. HTK

    HTK Boiliesternekoch

    Registriert am:
    11. August 2011
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    709
    Ort:
    52428
    Zitat:
    Zitat von Fishripper:
    "Ich zum Beispiel würde mit lebenden Köfi Angeln wenns erlaubt were! Es gibt länder wo das noch gemacht wird indem man Kaulbarsche usw. nur knap hinter der Rückenflosse einsticht mit dem Haken. Wenn man den Haken vorsichtig löst kann man wieder zurücksetzen wenn man geht und nichts gefangen hat! Ich habe noch alter Filme und DDR Bücher wo das Beschrieben wird."


    Geil, ich habe auch noch Bücher, da ist die BRD der Klassenfeind und die DDR die Guten... da ich aber Wessi bin, hatte ich auch genau gegenteilige Literatur und es tat einem die DDR leid... was für eine Logik?

    Loch in den Fisch bohren, auswerfen, stundenlang zappeln lassen und dann wieder ins kühle Grab äh Nass entlassen? So ein Humburg...
     
  18. jürgen W. aus T.

    jürgen W. aus T. Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2008
    Beiträge:
    394
    Likes erhalten:
    554
    Ort:
    49545
    Warum nennst du es dann als Beispiel?
    Und es geht weder um lebenden Köderfisch noch um den toten sondern es geht darum ob es redlich ist einen KÖFI zu töten um einen Raubfisch zu fangen den man dann wieder freilässt.
    Das war die frage des Treaderstellers - auch wenn wir alle abgedriftet sind.
     
  19. Maestro

    Maestro Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    881
    Likes erhalten:
    1.149
    Ort:
    59192

    Ja und die Frage des Threadersteller habe ich schon beantwortet.

    Und mein Post vorher war kein Beispiel.Ich habe lediglich auf Angelhoshis Post bezogen gemeint, dass ich die Zeiten, wo man den lebenden Köfi benutzen durfte auch noch kenne.Und dass es da ganz normal war kleine lebende Fische als Köder zu nutzen, aber da haben es die Angler auch noch verstanden, ihre Beute zu verwerten.
     
  20. jürgen W. aus T.

    jürgen W. aus T. Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2008
    Beiträge:
    394
    Likes erhalten:
    554
    Ort:
    49545
    Hat aber nichts mit dem Thema zu tun, wenn du vom reinen verwerten ausgehst ist der Forellenpuff Angler vorbildlich - weil der nimmt alles mit.
    Ich habe auch noch mit lebenden Köfi geangelt, weiß aber genau so gut mit totem oder mit Fetzen meine Fische zu fangen.
    Aber das ist wieder nicht die Frage - sondern es geht darum ob ich ein Recht habe die eine kreatur zu töten um mit der nächsten Kreatur Spass zu haben, obwohl ich kein vernüftigen Grund habe dieser evtl Schmerzen zuzufügen.

    OB C&R redlich ist, das steht auf einem anderen Blatt Papier - hier geht es eindeutig um den getöteten KÖFI.
     
    Chris88 gefällt das.

Diese Seite empfehlen