Forelle - Angeln am Forellensee !

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von JungAngler1997, 22. November 2011.

  1. JungAngler1997

    JungAngler1997 Petrijünger

    Registriert am:
    13. September 2011
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    30926
    Ich habe noch ein Tipp ! Den Teig von Balzer ( Trout Attack ) in der Forelli Sorte, die riecht genau so wie Forelli und am Haken halten tut es auch gut :D
     
    Bisam und Hatti gefällt das.
  2. Illexzokker

    Illexzokker Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    149
    Likes erhalten:
    121
    Ort:
    58640
    Hallo zusammen,
    ich kommentiere jetzt mal nicht wie ich das abweichen vom Thema empfinde!

    Ich selbst fische gerne mit Matchruten ggf. Tremarellaruten!
    Der Grund ist durch die weiche Spitze kann man den einen oder anderen Biss besser erkennen spricht vllt. auch den einen oder anderen Fisch mehr fangen!
    Bevorzugte Montagen von mir sind Z.B:
    -Wasserkugel/Wirbel/Haken--> Im Sommer
    -3g Tubertini Trota Pose/5g Glasblei/Schutzperle/Wirbel/Haken--> Damit Fische ich immer!
    Da mann mit der Glasmoantage nich wirklich Tief schleppen kann verwende ich die selbe Montage auch mit einem 3g Blei weil so wie ich es empfunden habe man mit dieser Montage näher am Grund fischen kann!
    Wenn ich eine Rute zum Passiv fischen auslege verwende ich gerne folgende Montage:
    -2g Tubertini Trota Pose/Glas-,Laufblei/Schutzperle/Wirbel/Haken--> Diese Montage kann man auch Ganzjährig fischen außer die Fische sollten unter der Oberfläche stehen dann würde ich diese Montage empfehlen:
    -Wasserkugel/Stopper/Pilotenkugel/und die Hauptschnur mit dem Vorfach verbinden!
    Natürlich gibt es noch die ein oder andere Montage für das Grundfischen:
    -Sbiro/Schutzperle/Wirbel/Langes Vorfach und je nach Wunsch ein Klemmblei dran machen um ggf. die Tiefe zu wechseln!


    Dies sind so meine Montagen die ich hin und wieder anwende!

    Zur Technik nun!
    Ich fische schon ein bisschen länger mit der Tremarella-Technik die mir an manchen tagen ordentlich Fisch bescherte!
    Sie funktioniert zwar nicht immer gut (es kommt ja auch auf das Beisverhalten der Fische an) aber diese Technik hat sich echt bewährt und kann ich nur weiter empfehlen!

    Zu Ködern:
    -Bienenmaden fische ich gern zum Passiv(Stand-angeln) oder zum Aktiv(Schlepp-angeln)!
    Wenn ich auf stand angel ist es nicht so wichtig das sich die Bienenmaden drehen sondern das sie den Haken größtmöglich abdecken!
    Wenn ich aber Schleppe oder die Tremarella-Technik anwende ziehe ich die Bienenmaden wie eine L-Form auf !
    Das selbe wie ich oben aufgeführt habe kann man auch mit Würmern ob Groß o. Klein , mit Mehlwürmern oder mit Künstlichen Bienenmaden machen !

    Ich hoffe der Bericht kommt gut an und wird manchen vllt. helfen!
    Bei Fragen stehe ich immer zur verfügung einfach eine PN mailen und ich versuche euch zu helfen !
    Mfg Dominik ;)
     
  3. tremarellajunkie

    tremarellajunkie Petrijünger

    Registriert am:
    2. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    47249
    Hallo Zusammen

    Habe mir gerade einige Beiträge durchgelesen. Ich muss Illexzocker recht geben, das man mit der Tremarelltechnik so gut wie immer mit den meisten Fischen vom Teich geht. Mein Vater und ich haben vor 2 Jahren eine Tremarella Veranstaltung hier in Deutschland besucht, da wir uns neue Ruten zulegen wollten. Das TeamTFT hat diese Veranstaltung organisiert und uns in die Tremarellatechnik eingeführt. Seitdem angeln wir nur noch so auf Forellen an den unterschiedlichsten Plätzen. Unser Interesse ging sogar soweit, dass wir innerhalb der sogenannten Trout Serie A ein eigenes Team gründen und an verschiedenen Promotionveranstaltungen teilnehmen wollen. Desweiteren haben wir unsere eigene HP gestaltet.
    www.troutfamilyteam.de
    Wenn Fragen bestehen, einfach mailen.

    MFG Tremarellajunkie
     
  4. hennes59

    hennes59 Feederer

    Registriert am:
    13. April 2010
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    102
    Ort:
    66287
    Hallo,

    ich fische an Forellenanlagen mit einer 3,9 m Matchrute. Die Montage besteht aus einer 5g Pose mit Carbonkiel, einer Kette aus Bleischroten, Karabiner mit dreifach Wirbel, 1 - 1,2 m langes Vorfach, 15 cm vor dem Haken ein kleines Bleischrot und Haken in den Größen 8-12. Im Sommer mit Bienenmade oder Teig ( Knoblauch lief dieses Jahr besonders gut ) und im Winter nur mit Bienenmade. Im Sommer wird langsam geschleppt, wobei der Abstand zwischen Pose und Haken ca. 2,5 m beträgt und im Winter wird stehend ca. 60 cm über Grund gefischt.
    Dazu muss ich allerdings bemerken, dass ich nicht unbedingt derjenige sein will, der in kurzer Zeit die meisten Forellen fängt. Ich möchte einen schönen Angeltag genießen und wenn ich dabei noch ein paar Fische fange ist es gut. Oft sind es dann aber ein paar mehr als die Wunschvorstellung und meine Kollegen freuen sich über eine Mittagspause mit frisch geräucherten Forellen.
     
    dermichl gefällt das.
  5. tremarellajunkie

    tremarellajunkie Petrijünger

    Registriert am:
    2. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    47249
    Hallo

    Es geht auch nicht darum, die meisten Fische in der kürzesten Zeit zu fangen. Das ist auf der Promotionveranstaltungen möglich, weil die Teiche auch ziemlich voll sind. Aber an einem normalen Angelteich fängt man mit dieser Methode unter den schwierigsten Bedingungen einfach mehr als andere. Während so manch anderer an einem nicht so optimalen (um es mal vorsichtig auszudrücken) Tag in 10-12 stunden ein bis zwei Forellen fangen, habe ich mit der tremarellamethode 5-6 Forellen. Natürlich nicht garantiert, aber durch die feinen Ruten und Schnüre erkenne ich die kleinsten Aktivitäten an meinem Köder. Desweiteren muss ich, wie Lars Lindemann in einer Ausgabe des Fangplatzheftes richtig beschreibt, den Teich richtig lesen und die Aktivitäten dort richtig deuten. Wenn ich gewisse Dinge beachte und die Erfahrung einbringe, die ich bis jetzt gesammelt habe, habe ich meist einen Erfolg.
     
    hennes59 gefällt das.
  6. hennes59

    hennes59 Feederer

    Registriert am:
    13. April 2010
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    102
    Ort:
    66287
    @ Tremarellajunkie

    Grundvoraussetzung ist. wie Du angemerkt hast, dass man ein Gewässer lesen muss, bevor man fängt. Man muss auch wissen, dass die Forellen im Winter eher an einem Standplatz in Grundnähe bleiben oder nur wenig wandern und im Sommer in Gruppen im Ober- oder Mittelwasser umherziehen.

    Ich war auf Deiner Seite und muss gestehen, die hat mein Interesse geweckt, ich muss mir die Tremarellatechnik mal näher anschauen.

    Petri
     
  7. tremarellajunkie

    tremarellajunkie Petrijünger

    Registriert am:
    2. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    47249
    @hennes59

    Auf der Seite vom TeamTFT kannst du dir nützliche Infos holen. Desweiteren sind bei Youtube oder auf der Seite vom Fangplatz.de weitere Infos zum Thema Tremarella.

    Wir werden demnächst auf unserer HP noch Bewertungen hinsichtlich der Ruten und des Zubehörs einstellen, da wir mittlerweile verschiedene Hersteller ausprobiert haben und es dort gravierende Unterschiede in der Qualität gibt. Als Beispiel kann ich einen Glaskörper nennen, der mir durch die Auswurfbewegung die Hauptschnur durchtrennt hat. So etwas ist natürlich nicht sehr vorteilhaft.

    Außerdem werden wir sehr wahrscheinlich noch Berichte von unseren Angelausflügen einstellen, um mal einen Einblick in einen Tremarella-Tag zu gewähren.

    MFG
     
  8. Troutfighter

    Troutfighter Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. September 2009
    Beiträge:
    155
    Likes erhalten:
    41
    Ort:
    44141
    Ausbau der Seite

    Hallo,

    finde eure Seite gut, wäre schön mehr davon zu erfahren :klatsch:klatsch:klatsch

    fange auch an diese Technik zu erlernen. Leider bedarf es viel Übung und Erfahrung. HAbe gesehen das ihr aus meiner Nähe kommt, vllt sieht man sich ja mal an einem der umliegenden Teiche.
     
  9. Weiherangler

    Weiherangler ;)

    Registriert am:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    187
    Likes erhalten:
    31
    Ort:
    66506



    Haste Recht!
    Nur 343 Trööts :respekt
    Bienemade mit Trigger X musste probieren
     
  10. kappi1974

    kappi1974 Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2011
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    26954
    Ich nehme seit einiger Zeit Leuchtköder Marke Eigenbau zum Forellenangeln.
    Die Erfolge sind deftig,besonders Großforellen gehen drauf ab.Aber auch Barsche oder auch schon mal Zander interressieren sich dafür
     
  11. Brahma27

    Brahma27 Gast

    Interessant! Kannst Du diese Leuchtköder mal bitte kurz beschreiben?
     
  12. ICHFANGMEISTNIX

    ICHFANGMEISTNIX Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    44534
    Hallo Kappi.

    Würde mich auch mal interressieren.
    Leuchtfarbe am Köder, oder 1 Knicklicht mit Tesa, dicht hinter dem Haken ?

    Grüsse von Günter
     
  13. Aalspezi Osnabrück

    Aalspezi Osnabrück Aalspezi

    Registriert am:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    74
    Ort:
    49134
    ich bin auch neugierig.....Forellenpuff ist doch nicht tiefsee,oder doch?
     
  14. ToBö

    ToBö Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    782
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    08527
    Ich habe jetzt hier nur überflogen......

    Aber lese ich da was von Kindern die in der Stunde so 12 und zu 2. gar 24 Forellen fangen?

    Also min. alle 5 minuten eine....mit anködern, drill, kechern, abhaken "weidgerechtes Töten",
    Finger sauber machen, neu anködern und wieder auslegen?

    Und mit 2 Mann/Kindern gar alle 2,5 minuten?

    Wusstet ihr das ich Mobie Dick und Nessi zusammen beim wilden kopulieren bei uns im Bach gesehen habe?
     
    Fliege 2 und Aalspezi Osnabrück gefällt das.
  15. kappi1974

    kappi1974 Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2011
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    26954
    Als erstes hab ich nen Rat-Tail genommen in den man ein Knicklicht stecken kann.Aber zuerst die Sehne durchziehen,dann erst Knicklicht reinstopfen,dann nen 12er Drilling anbinden.Ein kleines Schrotblei direkt am Kopf des Rat-Tail anklemmen und das war es schon. Mit nem 0,5-2m Spiro langsam schleppend, mit kleinen Pausen,durch den See ziehen.Die Bisse kommen meist in den Schleppausen.Achso,Vorfachlänge etwa 2m

    "Modell 2" ist ein durchsichtiger Gummifisch,kaum länger als das Knicklicht selber.Hab den mit nem 8er Holzbohrer aufgebohrt,Knicklicht rein und gut.
    Lass aber ein Stück vom Knicklicht überstehen,sonst bekommt man das nicht wieder raus ;-)
    Als Harken hab ich nen kleinen Jigkopf benutzt
    Hab gelbe Knicklichter benutzt.Rote und blaue haben bis jetzt nichts gebracht.
     
    ICHFANGMEISTNIX gefällt das.
  16. HTK

    HTK Boiliesternekoch

    Registriert am:
    11. August 2011
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    709
    Ort:
    52428
    Was meinst Du jetzt? Verstehe Deinen Einwand nicht wirklich...

     
  17. Aalspezi Osnabrück

    Aalspezi Osnabrück Aalspezi

    Registriert am:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    74
    Ort:
    49134
    Das werd ich mal ausprobieren(-:
    Mal was ganz neues.
    Danke
     
  18. ToBö

    ToBö Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    782
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    08527


    Du verstehst das nicht?

    Ich meinte damit das 24 in einer Stunde ja wohl total lahm ist......90-100 sollten es die Stunde schon sein.:spass
     
  19. HTK

    HTK Boiliesternekoch

    Registriert am:
    11. August 2011
    Beiträge:
    1.047
    Likes erhalten:
    709
    Ort:
    52428
    Verstehe schon was du sagst... Wo hast du denn diese irrwitzigen Zahlen her?
     
  20. Aalspezi Osnabrück

    Aalspezi Osnabrück Aalspezi

    Registriert am:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    74
    Ort:
    49134
    Ich fahre mit selbstgebundenen 6er oder 8er auch gut,Stibo, Forellenteig...und gut.......eine Schwimmend,eine sinkend, und abwechselnd langsam einkurbeln....läft fast immer gut.
    ich nehm gern grünen teig schwimmend,(ganz billigen)und drücke ein paar tage vorher ne halbe knobi-zehe rein.
     

Diese Seite empfehlen