Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 42
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    31832
    Beiträge
    242
    Abgegebene Danke
    233
    Erhielt 77 Danke für 48 Beiträge

    Mit Fischfetzen auf Zander

    hallo zusammen. wir fahren ende juli nach südschweden und wollen sowohl auf friedfische als auch auf raubfische angeln. um das ansitzangeln auf schleien mit dem ansitzangeln auf zander (evtl. auch hechte) zu verbinden, wollen wir mit fischfetzen angeln. dazu habe ich noch folgende fragen:

    - welche teile des fisches eignen sich als fischfetzen?
    - welche fische (und größe) sind besonders als fetzenköder geeignet?
    - grund- oder posenmontage?
    - wie ködere ich einen fischfetzen an?


    so das war es erstmal von mir. freue mich über alle antworten.

    mfg

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Alex93
    Registriert seit
    25.03.2010
    Ort
    49661
    Alter
    24
    Beiträge
    323
    Abgegebene Danke
    109
    Erhielt 148 Danke für 45 Beiträge
    wieso nimmst du kein köffi?

    Angeljahr 2011

    Karpfen:----------3Stk. l 40cm Größter l 1500g Schwerster
    Rotfeder/-auge:-8Stk. l 31cm Größte l 350g Schwerste
    Schleie:-------------9Stk. l45 cm Größte l 1500g Schwerste
    Forelle
    :--------------1Stk. l 38cm Größte l 580g Schwerste
    Hecht:
    ------------------1Stk. l 46cm Größter l 800g Schwerster
    Barsch:
    -------------0Stk. l 0cm Größter l 0kg Schwerster

    23 mal Angeln gegangen








  3. #3
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Dann drückt euch anderes aus!
    Geändert von Tim Kuehn (25.06.2010 um 16:28 Uhr)
    Gruß Tim

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    31832
    Beiträge
    242
    Abgegebene Danke
    233
    Erhielt 77 Danke für 48 Beiträge
    ich will doch nicht mit köfi auf schleie

    ich will beides parallel machen, also eine friedfischrute und eine raubfischrute.

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 680 Danke für 258 Beiträge
    @Tim Kuehn

    ey mein freund, lern mal lesen was dort oben steht




  6. #6
    Petrijünger Avatar von Brassenfan
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    16341
    Alter
    46
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 9 Danke für 6 Beiträge

    Thumbs up

    Also ich nehme als Fischfetzen immer das Kopfteil . Dieses wird schräg hinter den Bauchflossen vom Rumpf getrennt . Dabei hängen auch die Eingeweide etwas raus, was die Lockwirkung noch verstärkt . Damit ist auch mal ein guter Aal oder Hecht drinn .
    Angeködert wird der Kopf , indem ich den Haken durch beide Augenhöhlen steche, somit hängt er sicher .
    Als Köder kann ich kleine Ukelei , Plötzen, Rotfedern, Barsche etc. empfehlen.
    Grund und oder Posenmontage ist eine gute Option .

    Ich hoffe ich konnte helfen .

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Brassenfan für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    der Fischflüsterer Avatar von Stiffler79
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    56812
    Alter
    38
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    144
    Erhielt 233 Danke für 80 Beiträge
    Hallo,
    also man nehme ein Rotauge und schneide es vom Kopf bis zur Schwanzspitze in circa 3 cm breit Streifen (Kopf und Innereien entsorgen),
    dann mit einer Ködernadel entlang der Rückengräte auffädeln,Haken kann ruhig im Fischfetzen verschwinden.
    Montage mußt du ausprobieren ob Grund oder Schwimmer,je nach Gewässer.
    mfg Stefan

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stiffler79 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Hoi!!!

    geeignete Fischarten fürs Fischfetzen "zubereiten":

    Rotauge,Rotfeder,Laube,Barsche... (eigentlich alle Fischarten die man als Köder verwenden darf, wenn sie nicht zu groß sind!)

    Ich mach das so, ich schneide einfach das Filet von den Fischen und schneide es der Länge nach in zwei Hälften (wenn du kleine Fischis verwendest kannst du auch die ganzen Filets nehmen!)

    So dann hast du jetzt zwei Stücke mit einer Länge von ca. 5-13 cm und 1-3 cm Breit...

    Dann nimmst du ein Stück und stichst den Haken !!!2 MAL!!! durch die Haut, so dass die Hakenspitze leicht aus dem Filet schaut...

    Ich verwende ausschließlich Einzelhaken für die Montage...

    Das ganze kannst du jetzt auf Grund oder dich über Grund (an der Pose) anbieten...

    Ich fische es ausschließlich auf Grund!!!

    Als Bissanzeiger verwendest du am besten elektrische Bissanzeiger mit solchen Plastikringeinhängern! In die Einhänger kannst du auch Knicklichter rein machen zwecks Nachtangeln!!!

    Habe zwar gehört das die Zander in Schweden nicht besonders groß sind, aber man kann ja nie wissen!!! (Fische am besten mit feinem Gerät: Rute 3,2-4,5 m 15-50 g WG, Rolle so 2000-4500er mit Freilauffunktion, 0,25er Mono Hauptschnur und Stahlvorfach ist Pflicht!!! (wegen der Hechte!!!))

    Kannst es ja beiläufig auch mit Köfi auf Hecht probieren!!!

    Hier findest du noch ein paar Bilder zum Thema Fischfetzen:

    http://www.google.at/images?hl=de&gb...tart=0&ndsp=20

    Wünsch viel Erfolg in Schweden!!!
    Nach dem angeln ist vor dem angeln!!!

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an AustroPetri für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Aber warum willst du denn die Innereien entsorgen, die sind doch der absolute natürliche Geruch als Köder, da kommt kein Spay oder irgendwelcher Lockstoff mit!
    Also ich würde die Innereien auf jeden Fall dran/drin lassen!

    MfG Micha

  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Elbeangler Nummer 1 für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    31832
    Beiträge
    242
    Abgegebene Danke
    233
    Erhielt 77 Danke für 48 Beiträge
    Zitat Zitat von AustroPetri Beitrag anzeigen
    Hoi!!!

    geeignete Fischarten fürs Fischfetzen "zubereiten":

    Rotauge,Rotfeder,Laube,Barsche... (eigentlich alle Fischarten die man als Köder verwenden darf, wenn sie nicht zu groß sind!)

    Ich mach das so, ich schneide einfach das Filet von den Fischen und schneide es der Länge nach in zwei Hälften (wenn du kleine Fischis verwendest kannst du auch die ganzen Filets nehmen!)

    So dann hast du jetzt zwei Stücke mit einer Länge von ca. 5-13 cm und 1-3 cm Breit...

    Dann nimmst du ein Stück und stichst den Haken !!!2 MAL!!! durch die Haut, so dass die Hakenspitze leicht aus dem Filet schaut...

    Ich verwende ausschließlich Einzelhaken für die Montage...

    Das ganze kannst du jetzt auf Grund oder dich über Grund (an der Pose) anbieten...

    Ich fische es ausschließlich auf Grund!!!

    Als Bissanzeiger verwendest du am besten elektrische Bissanzeiger mit solchen Plastikringeinhängern! In die Einhänger kannst du auch Knicklichter rein machen zwecks Nachtangeln!!!

    Habe zwar gehört das die Zander in Schweden nicht besonders groß sind, aber man kann ja nie wissen!!! (Fische am besten mit feinem Gerät: Rute 3,2-4,5 m 15-50 g WG, Rolle so 2000-4500er mit Freilauffunktion, 0,25er Mono Hauptschnur und Stahlvorfach ist Pflicht!!! (wegen der Hechte!!!))

    Kannst es ja beiläufig auch mit Köfi auf Hecht probieren!!!

    Hier findest du noch ein paar Bilder zum Thema Fischfetzen:

    http://www.google.at/images?hl=de&gb...tart=0&ndsp=20

    Wünsch viel Erfolg in Schweden!!!
    also die anköderung dann so:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    31832
    Beiträge
    242
    Abgegebene Danke
    233
    Erhielt 77 Danke für 48 Beiträge
    macht es eigentlich sinn, wenn man bei den fischfetzen am ende das fleisch von der haut trennt. so müsste doch die haut bei einer posenmontage richtig im wasser flattern und aufblitzen?!

  16. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    17
    Beiträge
    161
    Abgegebene Danke
    92
    Erhielt 56 Danke für 35 Beiträge
    ich würde es an deiner stelle nicht zu kompliziert machen..das kannst machen wenn du ein erfahrener zanderprofi bist(feinheiten ausprobieren)
    Bei mir hat sich nebenbei gesagt das schwanzstück von plötze und co. auf das vorfach gezogen bewährt

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Germanboy21 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von lorn Beitrag anzeigen
    macht es eigentlich sinn, wenn man bei den fischfetzen am ende das fleisch von der haut trennt. so müsste doch die haut bei einer posenmontage richtig im wasser flattern und aufblitzen?!
    So stehet es in jeder Klatsch-Anglerzeitschrift.
    Probiert habe ich es, der normale Köfi ist um längen besser.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    31832
    Beiträge
    242
    Abgegebene Danke
    233
    Erhielt 77 Danke für 48 Beiträge
    danke erstmal für alle antworten.

    sollte man den köfi dann auf grund gelegt so alle 10-20mins immer mal wieder einen meter einholen oder macht das auch keinen sinn?

    und könnte man als durchlaufblei auch einen futterkorb nehmen und diesen dann mit fischgedärmen füllen?

  21. #15
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Wofür?
    Damit der Zander sich deinen Futterkorb schnapp und du dann ins "leere" anschlägst?
    Wenn ein zander in der Nähe ist, bist du mit einem Köderfisch schon gut bedient und wenn er nicht beißen will, dann will er halt nicht.
    Versuchen, versuchen, versuchen. Auch wir können dir leider keine Fanggarantie geben.

    Gruß Tim
    Gruß Tim

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen