Berufsfischer - Wieder erwischt, Uckermark Fisch GmbH verstößt gegen Fischereigesetz

Dieses Thema im Forum "- Meckerecke" wurde erstellt von FM Henry, 22. März 2014.

  1. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.000
    Likes erhalten:
    11.769
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich könnte heulen, vor 2 Jahren hatten wir die Uckermark Fisch GmbH bereits angezeigt, wegen des Verstoßes des §29 Absatz 2 des Fischereigesetzes für das Land Brandenburg (BbgFischG) auf dem Lübbesee und nun wiederholt sich das ganze erneut in verschärfter Ausführung.

    Wir stehen auf diesem Foto auf der einen Seite des Gewässers.

    [​IMG]




    Verschärfend hinzu kommt noch der Umstand, dass dies der Weg in die einzige Flachwasserzone des Sees ist und fast alle Fische im Frühjahr dort hinwandern um zu laichen. Diese Option und Arterhaltung durch natürliche Reproduktion wurde den Fischen zu über 95% genommen und ein paar 100m weiter in der flachen Bucht, wiederholt sich das ganze noch einmal.
    Hier der Link zum nachlesen.(BbgFischG)

    http://www.bravors.brandenburg.de/sixcms/detail.php?gsid=land_bb_bravors_01.c.43234.de

    Wie würdet Ihr vorgehen, in dem Bewusstsein, das Nachhaltigkeit und Gesetzesvorgaben hier wieder mit den Füßen getreten werden?

    -Anzeige bei der Polizei?
    -Verständigung der Untere Fischereibehörden des Landes Brandenburg?
    -Lokalzeitung informieren?
    -eventuell mal die PETA für uns arbeiten lassen?
    -Unsere oberste Chefin darauf aufmerksam machen ( sie wohnt in der Uckermark und hat einen Fischereischein )

    Besonders würde ich mich persönlich über ein Statement der hier mitlesenden Vertretung des Landesfischereiverband Brandenburg / Berlin e.V. freuen.

    Gruß Henry​
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2014


  2.  
  3. Blubberbarsch

    Blubberbarsch Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. Mai 2011
    Beiträge:
    505
    Likes erhalten:
    437
    Ort:
    Berlin, Germany
    Der zuständigen Fischereibehörde melden, den Vorgang überprüfen und im Zweifel eine Anzeige zu stellen ist meiner Meinung nach deren Aufgabe. Sie sind die fachlich zuständige Stelle und sollten das Wissen mitbringen den Fall sachgerecht zu beurteilen.
    Anzeige durch den Angler bei der Polizei wird erst mal nicht viel bringen. Die Polizei wird demnach sicher auch nur bei der nächsten in ihren Augen zuständigen Behörde nachfragen, verzögert auch nur alles.
     
    Chicobo und FM Henry gefällt das.
  4. Thunfisch

    Thunfisch Super-Profi-Petrijünger Gutachter-Kollegium

    Registriert am:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.317
    Likes erhalten:
    5.278
    Ort:
    64625
    Moin Henry,

    was ist denn aus der letzten Anzeige vor zwei Jahren geworden?
    Vielleicht greift hier ja § 30 Abs. 4?

    Gruß Thorsten
     
  5. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.000
    Likes erhalten:
    11.769
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    Hallo Thorsten,

    zu 1, die Information über den Ausgang einer Strafanzeige an die Öffendlichkeit oder den Anzeigeerstatter ist eine "Kann Bestimmung".
    In dem Fall vor 2 Jahren "konnte" die Staatsanwaltschaft nicht Auskunft erteilen.

    zu 2, und das ist das schlimmste daran, dieses Gewässer ist ein Verbandsvertragsgewässer und somit wird Neubesatz aus unseren DAV Beiträgen bezahlt.
    Da wird man doch den faden Beigeschmack nicht los, die Bösewichter auch noch zu finanzieren.

    Gruß Henry
     
  6. Andree68

    Andree68 Der mit dem Barsch tanzt

    Registriert am:
    19. April 2011
    Beiträge:
    503
    Likes erhalten:
    518
    Ort:
    44147
    Das hat wirklich den Beigeschmack von subventioniertem Kassemachen auf Verbandskosten.

    Ich kann dir bei deinem Vorgehen keine Tips geben aber ich finde es gut wie du die Sache mit sehr viel Herzblut angehst ! Weiter so !
     


  7. Troutlover

    Troutlover Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    164
    Likes erhalten:
    288
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    42553
    Hallo Henry,

    bis auf die PETA würde ich alle Register gleichzeitig ziehen!!

    Anzeige bei der Polizei bringt die Geschichte vermutlich nur langsam ans Rollen.

    Anzeige bei der unteren Wasserbehörde (Landschaftsbehörde) müßte meiner Meinung nach ein sofortiges Handeln auslösen (wenn Gesetzesverstoß vorliegt), weil hier dann eindeutig Gefahr im Verzuge ist; d. h. wenn nicht gehandelt wird und die Stellnetze sofort entfernt werden, der Schaden (Laichverlust) unmittelbar eintritt.

    Viel Glück und Stehvermögen bei der Geschichte

    Petri

    Wolfgang
     
  8. jimminy32

    jimminy32 Friedfischjäger

    Registriert am:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    1.070
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    13439
    Hallo !

    Also ich würde dies auch bei der Fischereibehörde anzeigen .
    Gegebenenfalls würde ich es auch , den in dieser Region zuständigen , DAV-Verband melden .
    Die Polizei einzuschalten bringt in diesem Fall nichts .
    Die lokale Zeitung informieren , kannst du machen . Den Fall an die Öffentlichkeit bringen ist bestimmt nicht das schlechteste .
    Die PETA einschalten , das würde ich nicht machen .

    Vielleicht könntest du es ja auch den großen Angelzeitschriften mitteilen .
    Ich denke da an die Angelwoche , die würde bestimmt auch darüber berichten.

    MfG
     
    Flossenjäger, FM Henry und theduke gefällt das.
  9. donak

    donak Kunstköderfetischist

    Registriert am:
    7. April 2012
    Beiträge:
    1.213
    Likes erhalten:
    1.635
    Ort:
    26180
    Bin da auch bei Troutlover und jiminy32. Würde das auch so machen.
     
    FM Henry gefällt das.
  10. kingfisher61

    kingfisher61 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    3. April 2011
    Beiträge:
    437
    Likes erhalten:
    181
    Ort:
    04924
    der DAV hat ,soweit ich weiss ne Rechtsabteilung mit gutbezahlten Anwälten,ich würde Die von der Kette lassen
     
  11. Brahma27

    Brahma27 Gast

    Die Chefin... das wäre mein Favorit!
    Die üblichen Verdächtigen haben ja, wie ich es verstanden habe, nix bewirkt.
    Ansonsten, Boot und raus damit!
     
  12. pike 84

    pike 84 Porzellanstadtangler

    Registriert am:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.318
    Likes erhalten:
    946
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ahrensfelde
    war doch früher fast genauso das der ortsansässige fischer den übergang vom templiner stadtsee zum gleuen/zaarsee mit netzen zugetackert hat.... nur ein kleiner spalt blieb offen für den bootsverkehr.

    aufjedenfall würde ich die fischereibehörde informieren sowie die geschäfftsstelle des dav.

    die peta lassen wir mal da wo sie ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2014
    FM Henry gefällt das.
  13. jewe68

    jewe68 Pikehunter

    Registriert am:
    20. August 2012
    Beiträge:
    1.551
    Likes erhalten:
    5.460
    Ort:
    Schorfheide
    Wir sind doch viele hier...ich denke wenn viele von uns eine Beschwerde an die untere Fischereibehörde und auch an die Uckermark-Fisch GmbH schreiben muß was passieren!!!
    Vielleicht haben wir jemanden unter uns der so ein Schriftstück aufsetzen kann was hieb und stichfest ist und was sich jeder runterladen und abschicken kann.
    Was meint ihr?
    Den Euro sollten wir übrig haben !!!
     
  14. Fuerstenwalder

    Fuerstenwalder gesperrt

    Registriert am:
    6. März 2008
    Beiträge:
    2.402
    Likes erhalten:
    2.096
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zur Info: Den DAV gibt es nicht mehr. Meinst du den DAFV oder den Landesanglerverband Brandenburg?
     
  15. jimminy32

    jimminy32 Friedfischjäger

    Registriert am:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    1.070
    Likes erhalten:
    666
    Ort:
    13439
    Hallo !

    Verzeih mir bitte meinen kleinen Fehler .
    Ich meinte damit den DAFV . Wobei der LAV-Brandenburg auch etwas bewirken kann .
    @ jeve68
    Die Idee mit dem Brief ist nicht schlecht . Nur sollte es nur ein Brief sein aber mit all unseren Unterschriften .
    @ Brahma27
    Das mit dem Boot , ich weiß nicht in wie fern und ob sich derjenige dann nicht Strafbar macht .
     
  16. Lahriette

    Lahriette Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    309
    Likes erhalten:
    613
    Ort:
    Berlin, Germany
    An einer Unterschriftenaktion werde ich mich auf jedenfall ebenfalls beteiligen. Ansonsten schließe ich mich meinen Vorpostern an und würde alles versuchen was möglich ist.

    Gruß Lahriette
     
    FM Henry gefällt das.
  17. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.350
    Likes erhalten:
    5.960
    Ort:
    95100
    @Henry verstehe ich das richtig, ihr bezahlt als Angler eure Abgaben an den DAFV, der wiederum nimmt den Besatz vor, und die Uckermark Fisch GmbH befischt dieses Gewässer mit Berufsfischer und bringt Stellnetze aus ?!
    Stellnetze auch im Einzugsbereich zur Flachwasserzone ?!

    Henry sind diese Zonen als Schutzzonen deklariert und ausgeschildert?
    Wenn Ja, dann könnte man auch die Natur und Tierschutzbehörde informieren.
    Anzeige bei der Polizei, mit Angaben der zuständigen Fischereiämter , Ansprechpartner, Benennung den Ansprechpartner vom DAFV, Augenzeugen, Ausdruckes des Fischereigesetzen usw bei der Polizei vorlegen,und gleichzeitig die jeweiligen Ämter auch informieren, denn so steht die Polizei unter öffentlichem Druck.
    Wirf doch bitte mal den Link zu der Thematik vor 2 Jahren rüber, würde ich gerne durchlesen.

    (3) Während der Dauer der Schonzeiten müssen ständige Fischereivorrichtungen in Gewässern beseitigt oder abgestellt werden. Die Fischereibehörde kann Ausnahmen zulassen, wenn dadurch die Erhaltung des Fischbestandes nicht gefährdet wird.

    Ich denke dies meinst du.
    Wie Jimminy und Jewe es getextet haben, Presse und Co informieren
     
    FM Henry gefällt das.
  18. Nico 1988

    Nico 1988 Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2006
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    88
    Ort:
    13
    Hallo,

    also auch erstmal von mir ein dickes Lob für dein Engagement.... iele andere wären wahrscheinlich kopfschüttelnd weitergelaufen.... nun zurück zum Thema. ..

    ich denke auch das man hier von mehreren Seiten "angreifen" sollte um dem Fischer einen ordentlichen Dämpfer zu verpassen... dafür kommen eigentlich alle genannten Maßnahmen in betracht... durch welche man sich nicht strafbar macht....persönlich würde ich auch auf das einschalten der PETA verzichten.... die würden wahrscheinlich erstmal gegen den Fischer vorgehen. .. aber im Anschluss währen wieder wir Angler die Bösen...

    Sollte es tatsächlich zu einer Unterschriftensammlung kommen würde ich mich natürlich auch beteiligen. ...


    Gruß Nico
     
    FM Henry gefällt das.
  19. pike 84

    pike 84 Porzellanstadtangler

    Registriert am:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.318
    Likes erhalten:
    946
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ahrensfelde
    zumal auch andere fischer die nichts dafür können ins visier der peta geraten könnten, denn die uckermark fisch gmbh hat mehrere fialen in der region.denke nicht das wir denen noch futter geben müssen, dafür ist die feindschaft zu gross.
    eine beschwerde an die fischereibehörde und lavb müssten ausreichen um den fischer was zu husten.


    ps: es handelt sich dort um ein verbandsvertragsgewässer des lavb. d.h. alle vollzahlenden mitglieder des lavb dürfen dort kostenlos zu produktionsbedingungen der uckermark fisch gmbh angeln. im gegenzug unterstützt der lavb den fischer bspw. bei besatzmasdnahmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2014
    FM Henry gefällt das.
  20. FM Henry

    FM Henry Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.000
    Likes erhalten:
    11.769
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin, Germany
    An alle anderen Mitkämpfer, danke für Eure Unterstützung.

    Ich warte immer noch auf das Statement.

    Gruß Henry
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2014
  21. hansi61

    hansi61 Der sich des Lebens freut

    Registriert am:
    8. November 2009
    Beiträge:
    841
    Likes erhalten:
    902
    Ort:
    72172
    Eigentlich würde ich zuerst an die Presse gehen . Allerdings habe ich dann
    die Befürchtung das dann auch Peta gleich Wind bekommt .
    Dann bliebe nur Verband und alle anderen rechtlichen Stellen heiss laufen lassen .
    Henry , ich freue mich das Du so unterwegs bist !!!
    Gruß , Hansi
     
    Old Crow und FM Henry gefällt das.

Diese Seite empfehlen