Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Aal - Aale töten

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von Topse, 6. August 2005.

  1. Topse

    Topse Neuer Petrijünger

    Registriert am:
    6. August 2005
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    58540
    Ich gehe nun seit 2 Jahren regelmaßig auf Aal angeln.
    Leider stellt sich nach dem Aalangeln immer die Frage wie bekomme ich den Aal jetzt tot?!

    Wer kann mir Tipps geben?
     
  2. davis

    davis Petrijünger

    Registriert am:
    2. August 2005
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    35638
    Hallo!
    Wo hast du den die Aale bis zum Ende deines Angeltages? Setzkescher?
    Wie machst du die Aale denn sonst tot? Es gibt da doch schließlich nur eine waidgerechte und effektive Methode.
    Sobald ich nen maßigen Aal gefangen habe leg ich den auf den Boden und schneid ihm sofort mit nem scharfen Messer das Rückrat durch bzw. den Kopf ab! Normal is dann nich mehr viel mit Zucken und Zappeln....
    Den Haken hol ich erst nach dem Töten raus....dann ersparst du dem Fisch diese
    Angelegenheit....

    mfg

    davis
     
  3. Bonita2000

    Bonita2000 Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    204
    Ort:
    31595
    Hallo Topse,

    ich nehme einen Aaltöter der geht super einfach den Aal auf den Boden legen, den Aaltöter über den Kopf drücken (der Köpf sitzt jetzt fest) den die Klinge runterdrücken so dass das Rückrat gebrochen wird.

    Bekommen kannst die ihn eigentlich in jedem Angelgeschäft oder bei Askari

    Güße Hansi
     
    Trine und vitalik gefällt das.
  4. Terranova

    Terranova Petrijünger Gesperrte(r) User(in)

    Registriert am:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    47799
    Die Angelwoche macht seit ca. 5 Ausgaben extremo Werbung für eine Art Zange, die scheint es wirklich zu sein und bringt es glaube ich auch!
    Schau mal in einer der letzten Ausgaben. ich glaube momentan bekommt man die auch für ein Jahresabo on Top! Ich selber nehme Aale immer lebendig mit nach Hause zu meiner Mutter, die macht damit dann kurzen Prozess! Eimer auf, alle Aale rein und ne handvoll Salz drauf. Dat rappelt denn mal kurz im Karton und Ruhe is:))
    Genick durchschneiden oder köpfen ist nicht so gut wenn man die Aale zum räuchern auf eine Stange auffädeln muss.

    Und was machst du mit einem Aal der noch ganz klein ist und den Haken im Körper hat?
     
    vitalik gefällt das.
  5. Glasauge

    Glasauge Kleinfischfänger

    Registriert am:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    435
    Likes erhalten:
    577
    Ort:
    24997
    Der Aaltöter ist das geeignete Mittel, um den Aal schnell und waidgerecht zu töten. :klatsch

    Die Geschichte mit dem Salz hat mit waidgerechtigkeit aus meiner Sicht nichts zu tun und sollte nicht angewandt werden. :wut
     
    Josef87, P.K., Daniel1984 und 2 anderen gefällt das.
  6. davis

    davis Petrijünger

    Registriert am:
    2. August 2005
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    35638
    da geb ich Glasauge recht....
    ich bin kein Angler der sämtliche Fische wieder einsetzt aber wenn ich mal einen zum essen mitnehme...dann wird der schnell und waidgerecht getötet....

    das mit dem salz is sicher furchtbar übel für den Fisch....find ich nich gut...

    man kann auch nur das Rückrat durch einen Einschnitt durchtrennen....der Kopf muss ja nich ab....


    mfg

    davis
     
  7. JOJO

    JOJO Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. August 2004
    Beiträge:
    192
    Likes erhalten:
    52
    Ort:
    Dortmund, Deutschland
    Ich mache es genauso steche ein Messer in den Kopf und lasse ihn ausbluten ,dabei trenne ich das Rückrat mit durch
    @Terranova wenn der haken zu tief sitz dann lasse ich ihn drin schneide die Schnur so kurz wie es geht am Haken ab .Den Hken löst der Aal mit seiner Magensäure von selbst auf ,ist Wissenschaftlich bewiesen.Also nicht auf Teufel komm raus ziehen.
     
  8. Goderich

    Goderich Superprofi Petrijünger

    Registriert am:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.128
    Likes erhalten:
    1.299
    Ort:
    51067
    Kohlendioxyd

    Hallo Leute!


    Hab jetzt mal von einer ganz anderen Methode gelesen.

    Der Aal wird in einen Eimer mit Mineralwasser gelegt und der Eimer fest verschlossen. Da im Eimer eine extreme CO2-Konzentration ist schläft der Aal quasi ruhig ein.

    Diese Methode soll angeblich schmerzlos und anerkannt waidgerecht sein. Sie ist angeblich zudem auch für Schlachtvieh erlaubt.

    Wollt mal hören was ihr davon haltet. Klingt ja auf Anhieb erstmal gut...
     
  9. Zander1961

    Zander1961 Unterfranke

    Registriert am:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    549
    Likes erhalten:
    111
    Ort:
    74626
    Na weis nicht so recht. Hier kannst mal einen Artikel lesen worin geschrieben steht das man von deiner beschriebenen Methode Abstand nehmen sollte, da der Aal erst nach 0,5 Std. betäubt ist! Ist im übrigen ein sehr interessanter Artikel.
    Tierschutzgerechtes betäuben und töten von Aalen!
     
    Elias Eiling, Peter85 und Goderich gefällt das.
  10. Peter85

    Peter85 Weißfischfan

    Registriert am:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    547
    Likes erhalten:
    1.132
    Ort:
    Munich, Germany
    Kopfschuss

    Zugegebenermaßen noch nicht selbst praktiziert, aber ungelogen live miterlebt:

    Aal mit Kopf auf Boden drücken, Luftpistole dran, und ploff- vorbei ist´s!
    Der Aal machte tatsächlich keinen Zucker mehr und wirkte sofort mausetot.

    Mangels Pistole schneide ich bei meinen Aalen mit scharfem Messer die Wirbelsäule hinterm Kopf durch. Wird der Aal zum räuchern aufgehangen, kann´s allerdings passieren, dass er von der Schnur fällt, weil das gar gewordene Nackenfleisch das Gewicht nicht mehr hält.

    Hat von Euch einer "Kopfschuss-Erfahrung" ?

    Gruss,
    Peter
     


  11. D@nny

    D@nny Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.613
    Likes erhalten:
    2.052
    Ort:
    12249
    Hat von Euch einer "Kopfschuss-Erfahrung" ?


    Nö und will auch keine machen.Was kommt als nächstes China-Böller oder der Fleisch-Wolf. :nein :nein :nein :nein

    Wir sprechen hier über Aale und nich über irgend welche durch gedrehten Amerikaner oder Kanadier die hier auf Heilbutt fischen und die Magnum durch geladen haben,was für ein quatsch :hahaha: :hahaha: :hahaha: :hahaha:

    Genick durch und das wars,mit dem Aal.

    Meine Frage an die Aalangler,ist es jemanden schon aufgefallen das die grossen Raubaale 80+ von alleine schnell eingehen,sobald man sie nach dem Fang noch ein wenig hältert???????

    Vier meine grossen Raubaale die im Schnitt zwischen 80-94cm gross waren sind keine zehn minuten später mausetot gewesen,während die Spitzkopfaale,normal im Eimer umher geschwommen sind.

    Gruss D@nny.
     
  12. 0Nils0

    0Nils0 Petrijünger

    Registriert am:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    95444
    Kurzform: Es gibt einen Aaltöter mit dem du Ihm hinter dem Kopf die wirbelsäule brichst und Ihn dabei total durchstichst. Danach kannst du Ihn auf Eis legen wenn du eine Gefrierbox mit Eis dabei hast. Den Haken lasst du bis zum ausnehmen einfach im Maul um Ihm das zu ersparen. Danach solltest du ihn am besten mit Küchenrollen gut entschleimen, unter fliesendem Wasser nochmalsgründlich reinigen und nochmals trocken reiben. Jetzt kannst du Ihn ausnehmen, dabei kannst du jetzt auch sehr leicht den Haken mit auslösen falls der Aal den Haken schon tiefer verschluckt hat. Hierbei auch immer schön unter sauberen fliesendem Wasser ausspülen. Hoffe ich konnte helfen. Wenn mir noch jemand Tip`s geben will ich bin für alles offen, ciao
     
    ConnyBLN, svenyboy und Karpfenpapst gefällt das.
  13. Dobie

    Dobie Profi Petrijünger!

    Registriert am:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    332
    Likes erhalten:
    121
    Ort:
    30519
    Ich denke wenn man den Aal nimmt und ihn auf den Boden schmeist
    und dann das Rückgrad durchschneidet ist das schon sehr effektiv,
    dabei wirkt das auf den Boden schmeissen wie eine Betäubung.

    Petri
     
  14. scharfschütz

    scharfschütz Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    171
    Likes erhalten:
    74
    Ort:
    78713
    Immer genügend Zeitungspapier mitnehmen!!! Den Aal nach dem Fang mit Zeitungspapier umfassen und sofort abstechen. Danach den Haken lösen und den Aal in einem tiefen Eimer mit Zeitungspapier ablegen. Sieht bei den ersten Aalen immer ein bisschen nach Slapstick aus, aber wenn man Erfahrung hat, ist es ganz einfach. Zeitungspapier hat eine starke Saugwirkung für Aalschleim und hemmt den Fisch in seinem Tatendrang.
     
  15. Aalglöcken

    Aalglöcken Southern Carp Hunter

    Registriert am:
    28. Februar 2006
    Beiträge:
    720
    Likes erhalten:
    340
    Ort:
    88214
    @Dobie
    Du glaubst doch nicht im allermernstes das der Aal dann tot ist??
    So was habe ich noch nie gehört und das soll waidgerecht sein!!Niemals!
    Der Fisch fliegt zu 98,8 % nicht direkt auf die Wirbelsäule und da ist dann gar nichts gebroche ,halt für den Fisch leiden.Aber mal ehrlich ich benutzen nur den Aaltöter,das ist die beste und schnellste Methode.Das mit dem Haken den lass ich bis zum Ausnehemen im Fisch.Das mit dem Sprudel naja könnte schon sein aber würde es nicht ausbrobieren,das hört sich nach Qual des Fische an.


    Aalglöcken

    Wir lesen uns.......
     
    svenyboy und Lungchay gefällt das.
  16. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    Davon hat er auch nicht's geschrieben. Einfach noch mal lesen!
    Ich kenne einige die es so machen wie Dobie es beschrieben hat.
     
    Dobie gefällt das.
  17. Angelspezialist

    Angelspezialist Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    20.708
    Likes erhalten:
    27.268
    Ort:
    79379
    Manche Congerangler machen das tatsächlich so. Und dies klappt auch beim Aal hundertprozentig. Es sieht zwar sehr makaber aus ist aber effektiv und superschnell. Man nimmt den Aal mit einem trockenen Tuch am Schwanzende, sucht sich eine Felsklippe oder Steinboden aus und knallt den Aal mit voller Wucht auf diesen. Der Aal ist keinesfalls betäubt, sondern sofort mausetot. Nichteinmal ein Muskel regt sich mehr. Ob man dies aus eigenen ethischen Gründen umsetzen kann, muss jeder für sich entscheiden. ;)
     
    Lungchay und Dobie gefällt das.
  18. Chris75

    Chris75 Fliegenfischer

    Registriert am:
    10. März 2006
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    120
    Ort:
    45525
    hab mir alle beiträge in ruhe duchgelesen, erschreckt hat mich die geschichte mit dem salz, für mich währe das ein grund jemandem den angelschein zu entziehen. den aal auf den boden zu schmeissen oder "Man nimmt den Aal mit einem trockenen Tuch am Schwanzende, sucht sich eine Felsklippe oder Steinboden aus und knallt den Aal mit voller Wucht auf diesen" sind aus meiner sicht 2 verschieden methoden. ich kann mir nämlich sehr gut vorstellen wie einige versuchen den aal auf dem laupboden oder rasen zu tode zu werfen. nen aal am schwanzende richtig fest zu packen dürfte doch für einige ein recht schwieriges unterfangen sein. der aaltöter ist eine recht gute lösung und leicht zu handhaben. ein rat wie der mit dem salz sollte meiner meinung nach auch von nem admin gelöscht werden !!! des weiteren gibt es die ein oder andere methode auf aale zu angeln ohne das diese den haken im darm hängen haben.
    also liebe angler eure aale nich erschiessen oder erhängen nich mit blubberwasser abfüllen oder sie in salz zu tode schlängeln lassen, auch nich mit elektroschocks oder einer übnerdosis morphium, immer dran denken das man der kreatur gegenüber eine pflicht hat. in diesem sinne
     
    mitschnacker, CakeHill, P.K. und 18 anderen gefällt das.
  19. Spaik

    Spaik Super-Profi-Petrijünger

    Registriert am:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.567
    Likes erhalten:
    10.394
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gera, Germany
    @ Chris 75

    Der Salzstreuer kann nichts mehr streuen, er ist gesperrt.
     
  20. Zander1961

    Zander1961 Unterfranke

    Registriert am:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    549
    Likes erhalten:
    111
    Ort:
    74626
    Was noch lange nicht heisst das er nicht mehr im Forum unterwegs ist. Kann ja auch nen anderen nick haben, was ich nicht hoffe!
     

Diese Seite empfehlen