Gesamte Fisch-Hitparade durchsuchen

Aal - Aale töten

Dieses Thema im Forum "- Raubfischangeln" wurde erstellt von Topse, 6. August 2005.

  1. Vielfischangler

    Vielfischangler Träger Ehrennadel Gold

    Registriert am:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    899
    Likes erhalten:
    1.226
    Ort:
    13051
    Warum sollte man das tun?:confused:

    Das mit dem Salz ist schon ok, mach ich auch so. Dann ist der Rotz wenigstens weg.

    VFA
     
  2. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.545
    Likes erhalten:
    6.350
    Ort:
    95100
    @ aberjetz warum schreibst du es dann, wenn es Quälerei ist ? Aal totlaufen lassen ist verboten.

    Aale von Schleim zu befreien geht ganz einfach. Aal betäuben, dann den Schnitt durch die Wirbelsäule hinter dem Kopf, ausnehmen, spülen , Nieren gründlich entfernen, und einfach 3 - 4 Std in die Gefriertruhe legen, ohne den Fisch kompl. zu frosten. Raus aus der Truhe, und den Schleim gründlich abspülen, denn durch den Frost, drückt es den Schleim super aus der Haut heraus. Funktioniert auch klasse bei Karpfen, Wels und Schleie.

    @ jungglasmark Das, mit dem dem auf dem Boden werfen ( wenn du mein alten Rat gemeint hast ) das hast du falsch verstanden. Das hat andere Gründe, und war nicht zur Tötung gedacht, stammt zudem noch aus einer Zeit, wo wir Aale in großer Stückzahl eingekauft hatten.
     
  3. aberjetz

    aberjetz Petrijünger

    Registriert am:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    26
    Ort:
    13057
    ich schreibe das weil wie hier auch schon geschrieben wurde, es gemacht wird. evtl. ist es einigen nicht so ganz klar das es für den aal eine qual ist.
    ob sich nun jemand an verbote hält oder nicht...
    vllt. ist denen nicht bewusst warum es verboten ist :nixweiss:
     
  4. DameKreuz

    DameKreuz Petrijünger

    Registriert am:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    140
    Ort:
    54426
    Als ich anfing mit dem Angeln hatte ich immer Angst das mal ein Aal anbeißt weil man von den "Profis" richtig Angst gemacht bekommt. Von wegen Aalblut giftig und er kann dir den Arm brechen usw. Dann hatte ich meinen ersten dran. Gut kein Riese u auch net schwer aber massig! Ich dachte so "Herrgott" ein Aal und nun, bringt der mich um oder schaffe ich es vorher ihn zu töten. Zugegeben, da hatte ich noch keinen Aaltöter. Ich rief sofort mein gelerntes ins Gedächtnis, da ich das arme Tier ja auch net quälen wollte.
    Also hab ich das Vorfach abgemacht, mir ein Handtuch und ein scharfes Messer gegriffen den Aal auf den Boden gelegt und sofort mit dem Messer hinter dem Kopf zugestochen. Der Aal hat zwar noch ein Tänzchen abgehalten, aber es war net so schlimm wie ich dachte. Auch das Ausnehmen und Häuten war gar net so schwer. Mittlerweile habe ich keine Angst mehr davor nen Aal zu fangen u einen Aaltöter hab ich jetzt auch, wie oben schon beschrieben, gekauft und das klappt super. Man muß den Aal net quälen!!! Ach so, um ihn auszunehmen ziehe ich allerdings Gummihandschuhe an, da ich vor dem Blut doch Respekt hab u ständig iwo ne offene Wunde an den Fingern.
     
  5. Tommy80

    Tommy80 Blechschwinger

    Registriert am:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    896
    Ort:
    65522
    Das ist nicht so schlimm, wie gerne erzählt wird, brennt ein bischen und gut ist.
    Es ist nervig wenn man vorher Wattwurmbuddeln war, sich dabei an ein paar Muscheln geschnitten hat, sich mit Meerwasser die Hände wäscht, was auch schön brennt und anschließend noch Aalblut in die Wunden bekommt, aber so richtig gefährlich ist das nicht. Außer natürlich, du ißt den Fisch roh oder trinkst das Blut, das wird dann unangenehm.
     
    DameKreuz gefällt das.
  6. DameKreuz

    DameKreuz Petrijünger

    Registriert am:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    140
    Ort:
    54426
    Lach!!! Ne hatte eigentlich nicht vor die Teile roh zu essen. Steh net so auf Sushi. Blut trinke ich auch eig nur bei Vollmond und dann auch nur von Menschen!
     
  7. DameKreuz

    DameKreuz Petrijünger

    Registriert am:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    140
    Ort:
    54426
    Sprechen wir hier noch von Aalen? Oder versucht ihr Godzilla den Krieg anzusagen???
     

  8. Gut ist auch noch der klassische Kopfschuss aber mindestens mit Kaliber .38 Special, besser wäre .357 Magnum, nicht dass Euch der Aal noch bei lebendigem Leib verschlingt!

    Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, verwendet das Langwaffenkaliber .577 Tyrannosaur
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Oktober 2013
    DameKreuz gefällt das.
  9. Guantanamuh

    Guantanamuh Petrijünger

    Registriert am:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    38642
    Nun was spricht denn dagegen den Aal vorher zu betäuben mit nem deftigen Schlag auf den Kopf ?

    Ich bin noch blutiger Anfänger und hab diese Methode also noch nicht angewandt.

    Ich frage mich eben nur warum jeder andere Fisch vorher mit nem saftigen Schlag vorher betäubt wird nur der Aal nicht ?

    Ich denke mal das grade viele Anfänger probleme haben werden den ersten Stich wirklich effektiv zu setzen. Dürfte das nicht Leid für den Aal bedeuten wenn der erste Stich daneben geht ? :confused:
     
  10. Jack the Knife

    Jack the Knife Schnitzeltechniker/Rebell

    Registriert am:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    6.428
    Likes erhalten:
    11.049
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Vieles.

    Der Aal läßt sich durch einen Schlag auf den Kopf nicht wirklich betäuben, außer man zieht ihm eine mit vollem Karacho, was aber den Verlust von viel Aalfleisch zur Folge hätte.

    Zudem sieht es die Schlachtverordnung/Tierschutzschlac htverordnung so vor, da sich Aale nicht anders töten lassen.
    Quelle: http://www.gesetze-im-internet.de/tierschlv_2013/BJNR298200012.html

    Gut so, weil es nicht funktioniert.

    Siehe oben, der Aal läßt sich nicht mit den anderen Fischen vergleichen.

    Dann einen Aaltöter besorgen oder den Aalkopf gleich komplett abschneiden/abhacken und fertig.
    Einfache Aaltöter kann man sich zudem ganz leicht selbstherstellen.

    Bei mir ging da noch nie was daneben.
     
    theduke und FM Henry gefällt das.


  11. Guantanamuh

    Guantanamuh Petrijünger

    Registriert am:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    38642
    Hmm achso gut mich hats nur gewundert da viele in diesem Thread mit der methode ''ich klatsch ihn mit voller wucht auf nen Stein'' scheinbar doch ein erfolg in Sachen Betäubung erzielt haben.

    Aber das mit dem Aal Fleisch ist schon ein sehr guter Grund wäre ne Schande das edle Fleisch dadurch zu verlieren.



    Nun das mag sein, ich hab aber gelernt hin und wieder mal ein wenig zu hinterfragen. Nicht alles macht immer Sinn auch wenns vom Gesetz her als einzig richtige Alternative angepriesen wird.
    Aber Fragen kostet ja nix :)


    Darum informiert man sich ja vorher. Aber bis ich den ersten Aal mal an der Leine habe wird noch ein wenig zeit vergehen


    Wo du dann aber wiederum das Problem mit dem Räuchern hast da du den nicht richtig aufhängen kannst am Kopf. B.z.w. der Kopf abreißen kann.
    So wie das hier einige User beschrieben haben.

    Nun es gibt sicherlich Leute die nicht ganz so geschickt mit dem Messer umgehen können. Darum hat mich das ein wenig zum nachdenken angeregt.


    Aber trotzdem danke für deine Meinung:)
     
  12. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.545
    Likes erhalten:
    6.350
    Ort:
    95100
    @muh
    Wer das behauptet kann entweder das räuchern nicht, oder er benutzt einen Aaltöter der fast schon den gesamten Kopf abtrennt:eek:
    Mir ist noch kein einziger Aal abgefallen den ich mit einer Jutekordel aufgehängt und geräuchert hatte. Zudem kann man auch normale 3 Zack-Räucherhäken verwenden wo kein Fisch abreißt.
     
    Mustrum_Ridcully gefällt das.
  13. Mustrum_Ridcully

    Mustrum_Ridcully Universal-Dilettant

    Registriert am:
    19. März 2014
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    37696
    ... die Macht der Presse

    Ich halte meine Aale am Vorfach und lege sie auf einer gefalteten Zeitung ab (keinesfalls einzelne Blätter! Da machen die Aale Männeken!). Auf der Zeitung haften die Schlängler wie verrückt und liegen schön still, so das ich zügig und ohne "Bändigungsversuche" den Aaltöter einsetzen kann. Das oberste Zeitungsblatt wandert dann mit Aal und Vorfach in den Fischeimer, sortiert wird zuhause. Die Methode ist nicht auf meinem Mist gewachsen, stand in irgendeinem alten Angelbuch.

    Am Anfang der Threads wurde von der Methode "Aal-auf-den-Boden-werfen-damit-das-Rückgrat-bricht" berichtet. Probiert habe ich das nicht, werde ich auch nicht - wer weis, wo der Aal landet... Die Quelle ist dabei aber "Die Angelfischerei im Süsswasser" von Altmeister Heintz. Fazit: Moden und Methoden ändern sich!
     
  14. theduke

    theduke Dackel Fischer

    Registriert am:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.545
    Likes erhalten:
    6.350
    Ort:
    95100
    Servus Mustrum
    Das mit dem Boden könnte von mir sein, das waren aber andere Umstände, denn wir kauften damals eine Menge an Aalen und wurden im Garten geschlachtet.
    Das mit der Zeitung ist zwar keine schlechte Idee, würde aber der Druckerschwärze und Farben nicht vertrauen, meine was die Gesundheit betrifft.
    Stelle es mir auch lustig vor wenn der Abdruck einer Zeitungsmeldung auf der Haut eindringt und nach dem räuchern noch lesbar ist. :respekt
    Beispiel Sonderangebot EDEKA. Geräucherte Aale 100g 2,50.-€ und du erklärst deiner Frau den hast du selber gefangen, deren Gesicht möchte ich sehen, aber nicht in deiner Haut stecken :trost
     
    Mustrum_Ridcully gefällt das.

Diese Seite empfehlen